Zugriff über die Kommandozeile auf die Einstellungen

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV HQ-Stereo-UKW-Prüfgenerator SUP2, Komplettbausatz

Bestell-Nr. 68-09 10 48

Zum Produkt
zur Übersicht4 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Zugriff über die Kommandozeile auf die Einstellungen

von kaltduscher78 » 01.07.2017, 19:45 

Hallo!

Ich wollte die Einstellungen des SUP2 über die USB-UART Schnittstelle ohne das ELV Kontrollprogramm ändern, bekomme es aber nicht hin. Es funktioniert manuell weder unter Linux noch unter Windows. Unter Windows funktioniert der Zugriff über die ELV Software einwandfrei. Alle Versuche mit Putty sind jedoch bis jetzt gescheitert...
Habe die Kommunikationseinstellungen wie in den Bedienhinweisen auf 19200 Baud, 8E1 eingestellt.
Was könnte ich falsch machen?

Vielen Dank schon im voraus!
kaltduscher78
Beiträge: 3
Registriert
09.12.2012

AW: Zugriff über die Kommandozeile auf die Einstellungen

von Yoshi2001 » 13.06.2018, 21:05 

Hallo
Ich hab das Gleiche Problem das ich den Sup2 nicht über Hterm steuern kann.
Ich hab schon den Aktuellsten Treiber von der Silabs seite geladen.
(Für Windows 10 64Bit)

Ich hab auch schon verschiedene einstellungen ausprobiert die zu keinen erfolg führen.

Die Sup2 Konfigsoftware läuft komischerweise ohne Probleme.
Yoshi2001
Beiträge: 3
Registriert
29.07.2011

AW: AW: Zugriff über die Kommandozeile auf die Einstellungen

von Elektriker Horst » 14.06.2018, 08:52 

Hallo

das Problem ist vermutlich das Stopzeichen '\n', über diesen Fehler bin ich auch schon gestolpert.
'\n' darf nicht als zwei ASCII Zeichen \ und n übertragen werden, sondern es ist LineFeed 0x0a gemeint.
In HTerm einfach bei Send on enter LF auswählen dann wird das Stopzeichen von HTerm automatisch angefügt.

Mit freundlichem Gruß
Horst
Elektriker Horst
Beiträge: 51
Registriert
05.03.2012
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: Zugriff über die Kommandozeile auf die Einstellungen

von Yoshi2001 » 16.06.2018, 16:43 geändert am 16.06.2018 16:49

Jetzt müsste man noch wissen wie man den PI Code ändern kann.
Laut Datenblatt zu dem SI4711 ist dies vorgesehen.
Gibt es dazu einen entsprechenden Befehl?
Ich konnte diesen noch nicht Finden.
Yoshi2001
Beiträge: 3
Registriert
29.07.2011
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht4 Beiträge Neue Antwort