Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

Rabatt

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV Homematic Komplettbausatz Außen-Bewegungsmelder

Artikel-Nr.: 68-08 45 79

Zum Produkt
zur Übersicht11 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von galleto » 06.11.2012, 17:52 

Der Außen-Bewegungsmelder HM-Sen-MDIR funktioniert tadellos - bis ich ihn nach draußen setze. Sobald er im Freien auf unter etwa 10 bis 15 Grad abkühlt, sendet er vor allem bei Dunkelheit sehr viele Falschmeldungen.

Da es sich um einen Bausatz handelt, dachte ich erst, dass meine Lötkünste Schuld sind, aber nun zeigt ein neu erworbener Bewegungsmelder nach dem Zusammenbau exakt dieselben Symptome.

Woran kann das liegen?

Grüße
galleto
galleto
Beiträge: 7
Registriert
06.11.2012

AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von ssakcik » 06.11.2012, 19:27 

hi galleto,

gibt es denn auch fehlalarme bei temperaturen über 15°c?
ich habe zwar den hm-sec-mdir, konnte dort bis 0°c (angebracht in einer garage) jedoch noch keine ähnlichen fehler feststellen. stehen zum gerät noch irgendwelche konfigurationsdaten (helligkeit, sendeabstand, etc.) zur übertragung an? das wäre dann bei den servicemeldungen gelistet.


ssakcik
Beiträge: 430
Registriert
03.11.2012
HomeMatic CCU2 + 2 CFG-LAN-Adapter mit 96 Geräten und 278 Kanälen // FeWo mit ELV MAX Cube und 11 Geräten

AW: AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von galleto » 06.11.2012, 20:05 geändert am 06.11.2012 20:14

Danke für die Antwort! Es liegen keine Servicemeldungen vor.

Bei Zimmertemperatur sind beide Bewegungsmelder absolut zuverlässig. Ich nutze den ersten Bausatz seit Monaten im Flur als Bestandteil der Alarmanlage ohne einen einzigen Fehlalarm. Auch der neue Bausatz lag 24 Stunden bei Zimmertemperatur ohne eine einzige Falschmeldung. Seit er nun draußen ist, vergeht keine halbe Stunde ohne Falschmeldung.

Ob es nun 15, 12 oder 10 Grad sind kann ich nicht genau sagen. Im Sommer setzten die Falschmeldungen jedenfalls erst ein, wenn es dunkel war UND deutlich abkühlte. Die Falschmeldungen endeten am Morgen trotz Helligkeit meist erst dann, wenn der Bewegungsmelder ausgelöst wurde. Danach funktionierte er tagsüber korrekt, bis es dann etwa Mitternacht wieder von vorn losging...

EDIT: Ein HM-Sec-MDIR funktioniert auch bei mir an der überdachten Außenwand seit über einem Jahr völlig problemlos.

Grüße
galleto
galleto
Beiträge: 7
Registriert
06.11.2012

Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von ssakcik » 06.11.2012, 20:23 

hi,

hmm, dass ist ja wirklich seltsam. du könntest mal testen, die linse des melders gegen die hauswand (und nicht in den garten) zu richten. die wand kann sich ja nicht bewegen wie z.b. sträucher oder büsche. wenn dann immer noch eine auslösung bei abkühlung erfolgt, scheint der pir-sensor einen weg zu haben.

soweit ich weiss, kannst du auch bausätze bei elv reklamieren. ich hatte mal eine statusanzeige die nicht richtig wollte und die habe ich binnen einer woche funktionsfähig vom elv-service zurückerhalten.

ssakcik
Beiträge: 430
Registriert
03.11.2012
HomeMatic CCU2 + 2 CFG-LAN-Adapter mit 96 Geräten und 278 Kanälen // FeWo mit ELV MAX Cube und 11 Geräten

AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von galleto » 06.11.2012, 20:42 

Hab den ersten Bausatz dazumal schon in Zeitung gewickelt - unverändertes Fehlerbild. Der neue Bausatz schaut aktuell aus 10 cm Entfernung gegen Wellplaste. Es sind definitiv völlig frei erfundene Meldungen.

Vielleicht kann ein ELV-Techniker morgen mit dem Fehlerbild etwas anfangen und mir schon ein erstes Feedback geben. Bin halt unsicher, ob die Ursache nicht doch bei mir liegt. Obwohl die Duplizität - und mehrere erfolgreich zusammengesetzte Bausätze - eher dagegen sprechen. wink

Grüße
galleto
galleto
Beiträge: 7
Registriert
06.11.2012

AW: AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von galleto » 12.11.2012, 17:43 

Liest hier überhaupt jemand von ELV mit?

Grüße
galleto
galleto
Beiträge: 7
Registriert
06.11.2012

AW: AW: AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von galleto » 24.11.2012, 14:44 

Problem gelöst: An anderer Stelle wurde mir geraten, die Batterien zu testen und eine andere Marke zu verwenden - genau das war es. Die zuerst verwendeten "Duracell Plus" (bzw. die entsprechend zertifizierte OEA-Version) verursachten die Fehler. Jetzt nehme ich andere (aktuell Panasonic) und alles ist gut. :-)

Grüße
galleto
galleto
Beiträge: 7
Registriert
06.11.2012

AW: AW: AW: AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von ssakcik » 26.11.2012, 11:08 

Hehe galleto,

manchmal liegt die Antwort so nah. Aber gut zu wissen! smile

ssakcik
Beiträge: 430
Registriert
03.11.2012
HomeMatic CCU2 + 2 CFG-LAN-Adapter mit 96 Geräten und 278 Kanälen // FeWo mit ELV MAX Cube und 11 Geräten

AW: AW: AW: AW: AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 29.11.2012, 15:34 

Hallo galleto,
hallo ssakcik

Die geschilderte Problematik kann in der Tat auf einen zu großen Innenwiderstand der verwendeten Batterien zurückzuführen sein, so dass bereits bei etwas höherer Belastung die Spannungsversorgung "einbricht".

Die Auslösung des Melders kann insbesondere bei kalter Witterung auch durch diverse Wärmequellen (Abgasrohre von der Heizung oder schlecht isolierte Gebäudeteile / Türen / Fenster) erfolgen. Bei dem HM-Sen-MDIR-SM ist der Erfassungsbereich kegelförmig mit 70° Öffnungswinkel. Bitte beachten Sie daher bereits bei der Montage durch welche möglichen Umstände der Melder ausgelöst werden könnte. Die Auslösung kann z.B. auch durch das orange Rundumlicht eines Müllwagens erfolgen.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 10937
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von kallewirsch » 30.01.2013, 08:39 

Hallo,

Wie bekommt man denn heraus, welche Batterien verwendbar sind?
Nur durch Ausprobieren, was gerade bei diesem Produkt nicht sonderlich praktisch ist, oder kann man das auch messtechnisch ermitteln?
Können Sie Batterieempfehlungen geben?
Und gilt diese "Batterieabhängigkeit" noch für andere Homematic Produkte?
Viele Grüße

Kalle Wirsch
kallewirsch
Beiträge: 243
Registriert
29.07.2011

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Viele Falschmeldungen bei Abkühlung des HM-Sen-MDIR

von galleto » 30.01.2013, 10:42 geändert am 30.01.2013 10:43

Eine generelle Antwort fände ich auch hilfreich.

Meine bescheidene Erfahrung: auch "Technoline Alkaline" funktioniert.

Grüße
galleto
galleto
Beiträge: 7
Registriert
06.11.2012
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht11 Beiträge Neue Antwort