Verknüpfung eines Kesselausgangs mit mehreren Fußbodenheizungsaktoren

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic IP Multi IO Box HmIP-MIOB

Bestell-Nr. 68-14 29 88

Zum Produkt
zur Übersicht4 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Homematic IP - Verknüpfung eines Kesselausgangs mit mehreren Fußbodenheizungsaktoren

von psten » 10.11.2016, 13:05 geändert am 10.11.2016 13:15

Hallo zusammen,
ich plane eine Heizungssteuerung für ein Einfamilienhaus.
Es sollen zwei Heizkreisverteiler mit jeweils vier 230V Stellantrieben sowie ein Heizkörper gesteuert werden.

Hierzu sollen zwei Fußbodenheizungsaktoren 6-fach (Art.Nr.: 68-14 29 74) sowie ein Heizkörperthermostat (Art.Nr.: 68-14 02 80) angeschafft werden.
Darüber hinaus sind Homematic IP Wandthermostaten (WTH-2, Art.Nr.: 68-14 31 59) und ein Homematic IP Access Point (Art.Nr.: 68-14 08 87) vorgesehen.

Nun zur eigentlichen Frage / Aufgabenstellung:
Die vorhandene Gasbrennwertheizung verfügt über einen konfigurierbaren Eingang zur Heizkreis-Freigabe.
Dieser soll genutzt werden um Kessel und Umwälzpumpe abzuschalten sofern alle Heizkreise geschlossen sind.
Die Fußbodenheizungsaktoren der Serie Alpha 2 besitzen hierfür einen Kessel- sowie einen Pumpenausgang. Darüber hinaus lassen sich diese in einem Master-Slave Modus betreiben, so dass auch der Aktor im OG den Kesselausgang des Aktors im EG schalten kann.

Die Fußbodenheizungsaktoren der Serie Alpha IP bzw. Homematic IP besitzen ebenfalls einen Pumpenausgang, jedoch keinen Kesselausgang.
Diesen soll nun die Multi IO Box (Art.Nr.: 68-14 29 88) bieten.

Ist es nun möglich, den Kesselausgang der IO Box mit beiden Fußbodenheizungsaktoren und dem Heizkörperthermostaten zu koppeln, bspw. über den Access Point oder ein kommendes CCU2 Update?

Wäre es auch denkbar einen anderen Schaltaktor (bspw. Art.Nr.: 68-14 18 36) aus dem Homematic IP Programm als Kesselausgang zu konfigurieren?

Ich hoffe meine Frage ist verständlich formuliert, und bin dankbar für jede Hilfestellung und Erfahrungen anderer Nutzer.

Mfg,
Philipp
psten
Beiträge: 2
Registriert
10.11.2016

AW: Homematic IP - Verknüpfung eines Kesselausgangs mit mehreren Fußbodenheizungsaktoren

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 14.11.2016, 16:05 

Hallo psten,

mehrere FAL können eine MIOB steuern. Allerdings der Heizköperthermostat kann nicht die MIOB steuern(ist auch nicht verknüpfbar).
Bei Homematic IP gibt es keinen weiteren Aktor der zur Kesselsteuerung eingesetzt werden kann.

Mittlerweile ist das Anwenderhandbuch Online. Daraus ist ersichtlich, welche Kombinationen möglich sind.
Raumklima Seite 107/108
MIOB Seite 124
FAL Seite 126

ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12280
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: Homematic IP - Verknüpfung eines Kesselausgangs mit mehreren Fußbodenheizungsaktoren

von psten » 14.11.2016, 21:53 geändert am 14.11.2016 21:54

Vielen Dank für die Antwort!

Der Verweis auf die Funktionsübersicht Homematic IP im Anhang des Anwenderhandbuchs war sehr hilfreich!

Dieses hatte ich bereits im eQ-3 Downloadbereich gefunden und durchgesehen, jedoch nicht die Tabelle im Anhang beachtet. Die Datenblätter zum WTH-2 und dem eTRV geben leider keinen Aufschluss über die Kompatibilität zur MIOB, die Funktionsübersicht stellt diesen jedoch gut dar.
Danke!

Zu der Kesselsteuerung in Kombination mit einem Heizkörperthermostaten:
Ein Koppeln von eTRV und WTH-2 (vgl. S. 123 Anwenderhandbuch, Datenblatt WTH-2) wäre doch eine Lösung, oder?

Sprich zusätzlich zum Heizkörperthermostaten wird in dem betroffenen Raum ein Wandthermostat installiert, welcher nun den eTRV sowie den Kesselausgang der MIOB steuert. Soweit so machbar?
psten
Beiträge: 2
Registriert
10.11.2016

AW: AW: AW: Homematic IP - Verknüpfung eines Kesselausgangs mit mehreren Fußbodenheizungsaktoren

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 17.11.2016, 11:53 

Hallo psten,

eine Ansteuerung des Heizkessels über Homematic IP App ist möglich. Allerdings benötigt man neben dem Homematic IP Wandthermostat Version 2 und der Homematic IP Multi I/O Box zusätzlich den Homematic IP Fußbodenheizungsaktor (FAL). Das Wandthermostat-2 muss dann an den Fußbodenheizungsaktor (Heizzone/Raum) angelernt sein. Über das Wandthermostat erfolgt die Wärmebedarfsanforderung und über die Multi I/O Box kann dann der Kessel angesteuert werden.


ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12280
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht4 Beiträge Neue Antwort