Verbindung zu einem Aktor geht regelmäßig verloren

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic Funk-Rollladenaktor für Markenschalter, 1fach Unterputzmontage HM-LC-Bl1PBU-FM für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-10 30 38

Zum Produkt
zur Übersicht3 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Verbindung zu einem Aktor geht regelmäßig verloren

von DirkWissmann » 25.08.2018, 20:27 

Hallo zusammen,

seit kurzem habe ich das Phänomen, dass bei einem von meinen drei Rolladen-Aktoren die Verbindung zur CCU 2 verloren geht. Das äußert sich darin, dass zu den fest programmierten Zeiten der Rolladen sich nicht mehr öffnet oder schließt, und dass ich auch den programmierten 6fach-Taster nicht mehr dazu nutzen kann, den Rolladen zu öffnen oder zu schließen. Lediglich am Aktor selbst kann ich den Rolladen noch problemlos öffnen oder schließen.

Die CCU2 meldet immer nur "Gerätekommunikation war gestört".

Und jedes mal muss ich das Gerät aus allen Verknüpfungen entfernen und dann aus der CCU 2 löschen - selbst das Ablernen funktioniert nicht, macht aber nix, weil ich das Gerät ja trotzdem entfernen kann.

Dann muss ich das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen, und wenn ich es dann wieder neu mit der Seriennummer an der CCU2 anlerne, ist wieder alles OK. Danach kann ich das Gerät wieder mit dem 6fach-Taster verknüpfen, und auch in die Programme für Herunter- und Hochfahren zu festen Zeiten aufnehmen, und alles klappt wieder, als wäre nichts gewesen.

Nach wenigen Tagen ist das aber wieder vorbei, und der ganze Mist geht wieder von vorne los.

Das Gerät habe ich auf "sichere Kommunikation" eingestellt, und ich habe den Eindruck, dass der Aktor möglicherweise den Schlüssel "vergisst" und deswegen auf keine Funkbefehle mehr reagiert...

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, alle paar Tage diesen Aufwand zu treiben, um das Teil wieder neu an die CCU2 anzulernen. Ist das vielleicht ein Problem mit der Firmware 2.11, die ich jetzt drauf habe? In anderen Threads liest man ja auch von Problemen mit dieser Version... oder was könnte ich sonst noch tun, außer einen neuen Aktor zu kaufen?

Wobei: wenn ich mir die letzte Rechnung anschaue, könnte der noch in der Garantie liegen (Rechnung ist vom 13.09.2017)...
DirkWissmann
Beiträge: 16
Registriert
29.08.2016

AW: Verbindung zu einem Aktor geht regelmäßig verloren

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 29.08.2018, 07:42 

Hallo DirkWissmann,

Sie könnten zunächst versuchen, die gesicherte Kommunikation mit dem Aktor testweise zu deaktivieren.
Da durch die gesicherte Kommunikation vermehrt Funkkommunikation entsteht, kann unter ungünstigen äußeren Umständen die Erreichbarkeit einer Komponente durch ihr Abschalten verbessert werden.

Falls sich hierdurch keine Verbesserung ergibt, könnten Sie einen der anderen Aktoren aus Ihrer Installation anstelle des problematischen einbauen lassen.
Wenn auch dieser Aktor das beschriebene Verhalten zeigt, liegt vermutlich eine lokale Funkstörung vor.

Falls dieser Aktor jedoch korrekt arbeitet, ist von einem Hardwaredefekt auszugehen.
Wenn Sie die Ware direkt bei uns gekauft haben, bitten wir Sie in diesem Fall, uns die Ware zur Überprüfung einzusenden. Sollten Sie die Ware nicht direkt bei ELV gekauft haben, senden Sie das Produkt bitte zu Ihrem Lieferanten zurück.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12242
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: Verbindung zu einem Aktor geht regelmäßig verloren

von DirkWissmann » 29.08.2018, 18:37 

Ich habe die Kommunikation jetzt auf ungesichert geändert und beobachte das Verhalten.

Eine lokale Funkstörung halte ich für nicht ursächlich, denn wenn der Aktor einmal das Problem hat, dann lässt sich auch nach Tagen die Kommunikation nicht mehr aufnehmen. Ich kann ihn nur noch am Taster selbst bedienen, damit kann ich den Rolladen öffnen und schließen. Ich muss ihn aber dann aus der Zentrale entfernen, und auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Danach dann muss ich ihn über seine Seriennummer anlernen, und dann funktioniert wieder alles.

Bei einer lokalen Funkstörung hingegen würde ich erwarten, dass nach einer gewissen Zeit zumindest die Kommunikation wieder funktioniert. Das ist aber nicht der Fall.

Im Fall eines Defekts wäre das übrigens der dritte Rolladenaktor, der binnen insgesamt 24 Monaten defekt wäre. Das finde ich eine sehr schlechte Quote für den Preis, auch wenn das bislang alles Garantiefälle waren.

Ich warte jetzt mal eine Woche ab, was noch so passiert.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Wißmann
DirkWissmann
Beiträge: 16
Registriert
29.08.2016
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht3 Beiträge Neue Antwort