USB-I2C-Interface lässt sich nicht ansprechen

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV USB-I2C-Interface, Komplettbausatz inkl. Gehäuse, bearbeitet und bedruckt, USB-Kabel, 3 Anschlusskabel

Bestell-Nr. 68-08 41 23

Zum Produkt
zur Übersicht4 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

USB-I2C-Interface lässt sich nicht ansprechen

von vogt-powertools » 22.02.2012, 12:06 

Das USB-I2C-Interface wurde bisher über HTerm angesprochen und hat auch funktioniert. Jetzt blinkt dauerhaft die Data-Leuchte und es reagiert nicht auf Befehle wie z. B. Reset oder Update. Wie kann man das Gerät wieder "ansprechbar" machen?
vogt-powertools
Beiträge: 3
Registriert
22.02.2012

AW: USB-I2C-Interface lässt sich nicht ansprechen

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 29.02.2012, 13:56 geändert am 29.02.2012 14:12

Hallo vogt-powertools

Wahrscheinlich haben Sie ein Makro gestartet. Das Makro können Sie einfach durch den Befehl "<" wieder beenden. Das Makro kann nicht durch einen Neustart oder eine kurzzeitige Unterbrechung der Spannungsversorgung beendet werden, weil das Interface nicht auf weitere Befehle reagiert solange das Makro "läuft". Allerdings ist die Einstellung "Y50" gegeben, welche geändert werden kann, damit das Makro nach einem Reset nicht automatisch wieder gestartet wird. Nähere Informationen finden Sie hierzu im Handbuch (Download) im Kapitel 4.4 (Makros) und im Kapitel 4.2.5 (Konfiguration).
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 11519
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: USB-I2C-Interface lässt sich nicht ansprechen

von vogt-powertools » 29.02.2012, 16:06 

Hallo Herr Müller,

falls ein Makro läuft, lässt es sich nicht stoppen. Es wurde auch schon Reset usw. probiert. Der Bus lässt sich z. B. mit dem ELV USB-I2C Testtool nicht verbinden.
vogt-powertools
Beiträge: 3
Registriert
22.02.2012

AW: AW: AW: USB-I2C-Interface lässt sich nicht ansprechen

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 09.03.2012, 08:49 

Hallo vogt-powertools

Folgendes wäre zu beachten:

1. Es ist die verwendete serielle Schnittstelle auf dem PC auszuwählen und diese zu öffnen. Wenn das nicht möglich ist, verwendet eventuell ein anderes Programm die Schnittstelle. Sobald der richtige COM-Port gewählt und erfolgreich geöffnet ist, sollten bei einem laufenden Makro auch Ausgaben vom USB-I2C-Interface auf dem PC ankommen.

2. Es ist außerdem zu beachten, dass die richtige Baudrate an der seriellen Schnittstelle gewählt wird. Bei dem "USB-I2C-Testtool" Programm kann man nicht die Baudrate auswählen, dort wird immer die Standardbaudrate von 115,2 kbit/s verwendet. Hat man aber zuvor auf dem USB-I2C-Interface die Baudrate umgestellt, muss man ein Terminalprogramm (z.B. HTerm) nehmen, dort ebenfalls dieselbe Baudrate einstellen und dann damit den richtigen COM-Port öffnen und das Makro mit dem ASCII-Zeichen < beenden, das an das Gerät zu senden ist. Andere Befehle sind nicht möglich. Eventuell dauert es je nach Makro eine Weile bis es tatsächlich beendet wird - siehe dazu Kapitel 4.4.4 im Handbuch. Mit << wird das Makro sofort beendet. Die Zeichen müssen sich natürlich vom PC aus auch versenden lassen. Wenn das nicht möglich ist, prüfen Sie bitte den verwendeten COM-Port. Möglicherweise liegt in diesem Fall bei dem COM-Port ein technischer Defekt vor.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 11519
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht4 Beiträge Neue Antwort