Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: MAX! Elektronischer Heizkörper-Thermostat+

Bestell-Nr. 68-10 59 36

Zum Produkt
zur Übersicht14 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von LittleL » 04.02.2013, 21:02 

Frage an ELV:
Was ist beim Heizkörperthermostat + (mit Plus) anders gegenüber dem bisherigen Heizkörperthermostat (ohne Plus)?

Grüße

LittleL
LittleL
Beiträge: 11
Registriert
16.12.2012

AW: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von AndreasHarder » 04.02.2013, 22:44 

Aus der Artikelbeschreibung:

Der Heizkörperthermostat+ ist direkt programmierbar und einsetzbar, ohne dass weitere Komponenten erforderlich sind. Eine spätere Integration in MAX! Systeme mit Cube oder Wandthermostat WT+ sind jederzeit möglich.

Also eine Analogie zum Wandthermostaten+
AndreasHarder
Beiträge: 236
Registriert
06.11.2011
1 x MAX! LanCube, 5 x Wandthermostat, 5 x Heizkörperthermostat, 5 x Fensterkontakt, 1 x ECO Taster Gruss Andreas

AW: AW: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von Macheledt » 10.02.2013, 16:40 

Kann ich so nicht bestätigen. Hatte bisher nur das Heizkörperthermostat und konnte es per Hand steuern. Anschließend gong alles über das zusätzliche Wandthermostat. Erst jetzt habe ich mir den Cube geholt und, nun läuft es über das Wandthermostat oder den Cube. Wochenprogramme nun nur noch über den Cube.

Ich glaube nicht, dass es jetzt anders ist. Eventuell eine neue Firmware und somit als neues Modell angeboten?
Macheledt
Beiträge: 1
Registriert
10.02.2013

AW: AW: AW: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 12.02.2013, 17:31 

Hallo

der neue MAX+ Regler, kann am Regler selber mit einem Wochenprogramm programmiert werden.
Eine Cube oder Wandthermostat ist nicht notwendig, kann aber jederzeit nachgerüstet werden.

Eine weitere Neuheit des MAX+ Reglers ist der erweiterte Kinderschutz. Hierdurch kann der Regler durch einen Zahlencode in der Bedienung eingeschränkt werden um so bestimmte Funktionen in Ferienwohnungen oder Kinderzimmern zu sperren.

So ist das Umschalten auf "Manu" nicht mehr möglich und die Programmierebene ist nicht aufrufbar.

ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12158
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: AW: AW: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von Sammy2001 » 13.02.2013, 09:12 geändert am 13.02.2013 09:12

Hallo Herr Boekhoff,

genau diese Funktion benötige ich, dass man die Bedienung explizit über Code sperren kann. Kinder sind da sehr schnell im lernen, welche Tasten zu betätigen sind um die Sperre am normelen MAX!Heizkörperthemrostat aufzuheben.
Ist ELV bereit gegen einen geringen Aufpreis den normalen MAX!Heizkörperthermostat Artikel-Nr.: 68-10 66 24 gegen einen MAX!Heizkörperthermostat Artikel-Nr.: 68-10 59 36 auszutauschen?

Oder muss ich nochmal ca. 35 € investieren? Vielen Dank im Voraus.
Sammy2001
Beiträge: 154
Registriert
22.11.2011
1x Max!Cube (Firmware xxx - MAX!Software V1.4.5), 4 x Heizungsregler (V1.5) mit Messingmuttern 30 mm, 4 x Wandthermostat (V1.2), 7 x Fensterkontakt, 2 x Zwischenstecker, Android App MAX!Remote

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von schnuddelbuddel46 » 21.02.2013, 12:20 

@Sammy2001
würdest Du eventuell die "alten" Heizkörperregler verkaufen?
Sage mit doch mal bitte was Du dafür haben willst.

Danke
schnuddelbuddel46
Beiträge: 4
Registriert
21.02.2013

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von Matrux » 23.02.2013, 20:45 

Leider habe ich einen weiteren Unterschied festgestellt.
Alle vier Max!Heizkörperthermostate+ die ich hatte, gaben beim Verstellen des Ventils einen Ton bei knapp 2 kHz ab. Der ist zwar nicht lauter als die bisherigen Geräusche aber wegen der Frequenz extrem störend, und so sind die Thermostate keinesfalls in Schlafzimmern einsetzbar. Dieses hochfrequente Fiepen kenne ich weder von meinen sechs Max!Heizkörperthermostaten (ohne Plus) noch von Ventilen der Marken Homematic, FHT80B-3, ETH-Comfort200 oder Energiesparregler Classic. Vermutlich hat hier der Hersteller die Mechanik geändert.
Eigentlich wollte ich nur noch solche Thermostate mit dem Plus kaufen, wegen des Codes und der am Thermostat aktivierbaren Urlaubsfunktion. Nachdem ich Monate auf die Verfügbarkeit dieser Thermostate gewartet hatte, habe ich nun auch die Ersatzlieferung zurückgeschickt und bin nun etwas ratlos.
Mich interessiert, ob jemand zumindest ein Exemplare des Max!Heizkörperthermostat+ ohne dieses Problem hat. Sonst werde ich doch lieber die alten kaufen.
Matrux
Beiträge: 18
Registriert
28.10.2011

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 28.02.2013, 19:31 

Hallo Matrux

Die Motorsteuerung hat sich zwischen den Varianten des Max!-Heizkörperthermostaten nicht geändert. Die Geräuschentwicklung kann jedoch geringfügig differieren. Ein leicht erhöhtes Geräusch kann z.B. durch Resonanzerscheiniungen der verwendeten Gehäuseteile verursacht werden.

In Schlafräumen sollten Sie die Programmierung so einstellen, dass nachts eine tiefere Solltemperatur vorgegeben wird. Wählen Sie einen Temperaturwert, welcher bei geschlossenem Heizkörperventil nicht unterschritten wird. Hierdurch wird ein Regeln unterbunden. Die Ventile bleiben über die gesamte Nacht geschlossen.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12158
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW9: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von Matrux » 01.03.2013, 13:27 

Danke Herr Müller für die Information.
Gerade in Kinderzimmern sollte es aber zumindest morgens beim Aufstehen wieder warm sein und dazu muss das Thermostatventil bereits während des Schlafs öffnen. Zudem akzeptiert meine Familie keine so niedrigen Temperaturen in den Zimmern, wie sie im Winter bei vollkommen geschlossenen Ventilen entstehen können. Die bisherigen Max!Heizkörperthermostate waren zwar auch hörbar, wurden aber dennoch von der Familie akzeptiert. Das 2 kHz-Pfeifen der neuen Max!Heizkörperthermostate+ wird dagegen als extrem störend empfunden, auch wenn das Geräusch nicht unbedingt lauter ist.
Ihren Ausführungen entnehme ich, dass die Stellmechanik keine Konstruktionsänderung erfahren hat. Irgendetwas muss jedoch geändert worden sein, sonst gäbe es diesen systematischen Unterschied nicht. Vielleicht wurde etwas beim Lieferanten der Zahnräder geändert oder etwas am Montageprozess, z.B. das Schmiermittel. Erfahrungsgemäß können hier bereits unscheinbare Änderungen unerwartete Auswirkungen haben.
In meinem letzten Beitrag hatte ich gefragt, ob jemand schon zumindest ein Max!Heizkörperthermostat+ ohne dieses störende Pfeifen beim Verstellen erlebt hat. Diese Frage richtete sich auch an andere Max!-Nutzer. Da ich keine positive Rückmeldung erhalten habe, gehe ich bisher davon aus, dass das 2 kHz-Pfeiffen bei allen Max!Heizkörperthermostat+-Exemplaren auftritt.
Matrux
Beiträge: 18
Registriert
28.10.2011

AW: AW9: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 06.03.2013, 12:51 

Hallo Matrux,

diesbezüglich wurden uns noch keine ähnlichen Rückmeldungen von unseren Kunden mitgeteilt. Dieses wird aus unserer Sicht bezüglich keiner weiteren Rückmeldungen zu Ihrer "Umfrage" im Forum zusätzlich bestätigt.

Wir können Ihnen daher lediglich einen erneuten Austausch oder die Rücknahme der Max! Heizkörperthermostate+ anbieten.



ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12158
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: AW9: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von ELV_Fan » 24.01.2014, 13:24 

also ich habe einige Heizungsthermostate (5) mit Plus im Einsatz und kann sagen, sie geben zwar Geräusche von sich, die sind aber erträglich. Auf jeden Fall höre ich kein Fiepen oder ähnliches. Ich frage mich aber auch, ob man die Thermostate nicht vorsichtig ölen könnte, weil die Geräusche bei den verschiedenen Geräten unterschiedlich sind. Vielleicht gibt es hierzu eine Auskunft von den Spezialisten von ELV

ELV_Fan
Beiträge: 11
Registriert
07.12.2011

AW: AW: AW: AW9: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von Sirus1985 » 05.04.2014, 16:02 

Ich kann ein hochfrequentes Geräusch bestätigen

Ich weiß zwar nicht ob es die 2khz sind, aber es ist da.
Habe 2 MAX Heizkörperthermostat+ eines davon selber gelötet und daraufhin ein 2. gekauft, da ich von einem Fehler meinerseits ausgegangen bin. Gegen das rattern der Zahnräder kann man ja ein bisschen was mit ölen machen, gegen dieses Geräusch hilft ja wirklich nichts.
Darf die Heizkörperthermostate zuhause auch nicht mehr betreiben (weil es alle wahnsinnig macht).

Heißt das nun ich kann darauf hoffen, dass meine einfach "nur" defekt sind ?

PS: Habe mir auch das Homematic Heizkörperthermostat+ angeschaut, welches ja wesentlich leiser ist.
Sirus1985
Beiträge: 5
Registriert
30.11.2013

AW: AW: AW: AW: AW9: Unterschiede zum alten Heizkörperthermostat (ohne Plus)

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 09.04.2014, 15:21 

Hallo Sirus1985,

auch in Ihrem Fall würden wir empfehlen, dass Sie die betroffenen Thermostate mit einer kurzer Fehlerbeschreibung zur Überprüfung an unseren Reparaturservice senden. Diesen Service können wir natürlich nur für MAX! Thermostate anbieten, die direkt vom ELV Versandhaus bezogen worden sind.

ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12158
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht14 Beiträge Neue Antwort