Timerprogramierung für Dummies

zur Übersicht3 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Timerprogramierung für Dummies

von Jahudi » 03.09.2013, 19:07 

Hallo liebes Technik Team,

kann mir bitte nochmal jemand das programmieren des Timers explizit erklären ?

Muss der Rolladen aus der gewünschten Position geschlossen werden, also wird die Zeit des Hochfahrens gemessen, oder muss ich aus der voll geöffneten Position die Zeit des runterfahrens Programmieren ?

Letzteres scheint nämlich nicht hin zu hauen, da der Rolladen hoch länger braucht als runter, was dazu führt, das der Laden beim öffnen etwa 15 bis 20 cm vor dem oberen Totpunkt stehen bleibt, also nicht vollständig geöffnet wird.

Das ist doch so sicher nicht im Sinne des Erfinders, oder ? wink
Jahudi
Beiträge: 6
Registriert
20.08.2013

AW: Timerprogramierung für Dummies

von Jahudi » 03.09.2013, 19:16 

Entschuldigung, ich bin heute nicht ganz bei Sache surprised

Es handelt sich um einen FS20RSU Rolladenschalter. Eine Fernbedienung steht mir derzeit nicht zu verfügung, ich programiere also über den festverdrahteten Taster in der Wand smile
Jahudi
Beiträge: 6
Registriert
20.08.2013

AW: AW: Timerprogramierung für Dummies

von Jahudi » 03.09.2013, 21:12 

Ok.

Hab´s hinbekommen. tongue

Für alle die Probleme mit den verschiedenen Auf- und Zufahrzeiten Ihres Rolladens haben, und bei dehnen deshalb die obere Endlage nicht erreicht wird, hab ich einen kleine Lösung zusammen geschrieben die bei mir hervorragend funktioniert hat.

Grüße
der Jahudi



Timerprogrammierung bei Unterschiedlichen Auf- & Zufahrzeiten:

Markierung auf Fensterrahmen an der Stelle anbringen bis zu der der Rolladen zufahren soll.
Rolladen aus dem voll geöffneten Zustand bis zu dieser Markierung zufahren lassen.
Dabei mittels Stopuhr Zeit Sekundengenau messen und notieren.

Rolladen wieder komplett bis zu Endlage des Motors auffahren.
Dabei Zeit mittels Stopuhr Sekundengenau messen und notieren.
Hier sollte sich eine deutliche Differenz ergeben.
( Bei mir je nach Fenster zwischen ~ 3 Sekunden beim kleinen Badezimmerfenster und 7 Sekunden bei Bodentiefer Terassenschiebetür. )

Differenz zwischen Auf- und Zufahrtzeit ausrechnen und endsprechenden Wert
von Zufahrzeit abziehen.

Rolladen mittels Stopuhr Sekundengenau auf neu ausgerechnete Zufahrzeit absenken.
Der Rolladen sollte deutlich vor der gewünschten Endposition stehen !
Der so ermittelte Haltepunkt ist jetzt der Startpunkt für die Timerprogrammierung.

Von diesem Punkt aus AUSfahrtaster der Rollade min. 5 Sekunden drücken bis Rolladen einfährt.
Beim erreichen des oberen Totpunkt AUSfahrtaster erneut c.a. eine Sekunde drücken.

Jetzt fährt der Rolladen beim schließen relativ genau bis zum gewünschten Schließpunkt,
während er beim öffnen vollständig die Endlage des Motors anfährt.

Bei mir hat das ziemlich gut hingehauen, Centimeter genau gehts natürlich nicht.
( Oder nur mit viel probieren ;-) )

Ein Langzeittest fehlt hier noch, ich könnte mir vorstellen das der Schließpunkt durchaus Aufgrund
der Temperaturen zwischen Sommer und Winter ein paar cm differiert, die obere Endlage sollte aber so immer erreicht werden.
Wenn nicht werde ich die programmiereung im Winter nochmals anpassen, für den Sommer sollte sie dann in jedem Fall passen.

Auch könnte Ich mir vorstellen das je nach Ausführug des Motors und Gewicht des Rolladenpanzers die Zeiten
um ein oder zwei Sekunden nach vorn oder hinten angepasst werden müssen.

Hier hilft nur individuelles testen.
Denkt dabei aber an einen evtl. vorhandenen Thermoschutz des Motors und auf ausreichende Abkühlzeiten zwischen den Versuchen...
Jahudi
Beiträge: 6
Registriert
20.08.2013
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht3 Beiträge Neue Antwort