Steuerung von Rohrlüfter

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic 2-Kanal-Funk-Dimmer Phasenanschnitt, Aufputzmontage HM-LC-Dim2L-SM für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-08 33 67

Zum Produkt
zur Übersicht7 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Steuerung von Rohrlüfter

von SchRobert » 04.07.2015, 15:51 

Ich suche eine Möglichkeit einen Rohrventilator via Homematic anzusteuern.

Ist der Homematic 083367 wirklich der einzige Dimmer mit dem ich einen kleinen Motor (18W) regeln kann?

Zumindest hab ich bei allen anderen Artikel nirgends gelesen dass man induktive Lasten steuern kann.

Gibts eine Möglichkeit einen 1-10V Standard-Dimmer via Homematic anzusteuern ohne was aus LED-PWM und nachgeschaltenem Gleichrichter basteln zu müssen?
SchRobert
Beiträge: 5
Registriert
15.04.2015

AW: Steuerung von Rohrlüfter

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 06.07.2015, 14:58 

Hallo SchRobert,

Dimmer von eQ-3 sind nur für den Betrieb mit Lampen zugelassen. Lampen mit induktivem Trafo haben zudem einen viel kleineren induktiven Lastanteil als ein Motor. Durch die viel größere Phasenverschiebung, und den vom Förderwiderstand abhängigen induktiven Anteil wird es nicht problemlos möglich sein, mit Lampendimmern einen Motor zu regeln. Hierfür sind spezielle lastunabhängige Drehzahlregler nötig. Bei Einsatz eines Lampendimmers besteht zudem die große Gefahr, dass die beiden Halbwellen ungleichmäßig durchgelassen werden, der Motor somit Gleichstrom erhält und die Wicklungen deshalb durchbrennen.

ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12257
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: Steuerung von Rohrlüfter

von SchRobert » 07.07.2015, 07:34 

D.h. dass ich selbst mit dem oben genannten Dimmer - obwohl hier explizit Induktive Lasten erwähnt werden - keinen Lüftermotor steuern kann?

Gibts andere Regler die ich hierfür verwenden könnte? Von mir auch auch Bausätze solange sie irgendwie an Homematic angebunden werden können?
SchRobert
Beiträge: 5
Registriert
15.04.2015

AW: AW: AW: AW: Steuerung von Rohrlüfter

von SchRobert » 06.09.2015, 16:14 

Ich versuch jetzt mal folgende Kombination:
- Kemo Leistungsregler M012
- Kemo DC + Puls Converter M150

Den M150 werde ich irgendwie mit dem Raspberry verbinden an dem bereits ein Homematic 8-Kanal-Empfangsmodul hängt.

Sollte das wegen der Leitungslänge nicht klappen könnte ich eventuell noch einen Arduino mit zwei RS485-Transceiver LTC 485 dazwischen schalten...

Damit sollte es ja (theoretisch) möglich sein Anhand der Temperaturdaten die die Homematic bekommt den Lüfter auf mehrere Stugen zu schalten.

Toll wäre es wenn es zum Homematic 8-Kanal-Empfangsmodul auch ein Empfangsmodul gäbe mit dem dirket 8 oder wenigstens 4-Bit-Werte gesendet/empfangen werdenkönnen. Nehme mal an dass sich das 8-Kanal-Empfangsmodul als 8 einzelne Schlataktoren meldet und so schwer ein Binär-Wert mit mehreen Bits gesteuert werden kann?

Wird wohl noch ein größeres Projekt smile
SchRobert
Beiträge: 5
Registriert
15.04.2015

AW: AW: AW: AW: AW: Steuerung von Rohrlüfter

von elkotek » 06.09.2015, 17:24 

Hallo SchRobert,

handelt es sich hier um einen 230VAC-Lüftermotor und haben Sie einen Dimmer ( vorzugsweise Phasenanschnitt) zur Hand? Wenn ja...dann machen Sie einmal folgenden Versuch: Glühlampe 40/60W parallel zum Motor und dann versuchen mit dem Dimmer die Drehzahl zu verändern.

Viele Grüße
elkotek
Beiträge: 2800
Registriert
03.07.2011

HmIP-FDT: Steuerung eines Deckenventilator?

von Jimi Bondi » 14.03.2019, 17:24 

Hallo zusammen,

folgende Idee zur Lüftersteuerung (in diesem Fall ein Ventilator mit max. 60 Watt) möchte ich gerne umsetzen. Die Umsetzung mit ein/aus ist einfach, aber der Fan soll dimmbar sein, weil er sich sonst zu schnell dreht. Theoretisch wäre eine Regelung mit dem HmIP-FDT machbar. Dieser ist jedoch lt. Beschreibung nur mit ohmschen und kapazitiven Lasten einzusetzen. Ein Motor hat jedoch eine induktive Last. In den Foren steht geschrieben, dass es in kleinen Lasten mgl. sei. Hat hier jemand schon Erfahrung mit dem HmIP-FDT bzgl. Fan angetestet, oder hat jemand eine andere Idee?

Anmerkung: Eine nicht so tolle Möglichkeit wäre ein HM-Schalter und in einem Deckenverteiler und einen Pulsweitenmodulator PWM Motor Drehzahlregelung, der mit Hand auf die richtige Drehzahl eingestellt wird.



Jimi Bondi
Beiträge: 1
Registriert
14.03.2019
J.B.
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht7 Beiträge Neue Antwort