Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic IP Rauchmelder HmIP-SWSD mit 10-Jahres-Lithium-Batterie

Bestell-Nr. 68-14 26 85

Zum Produkt
zur Übersicht8 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

von Roland M. » 11.06.2018, 18:13 

Hallo ELV-Team!

Wie verhaltet sich der Rauchmelder, wenn bei einem Auslösen (Alarm oder Fehlalarm) der Alarm - z.B. bei Abwesenheit - nicht manuell quittiert wird? Piepst er, bis seine 10-Jahres-Batterie leer ist, oder wird der akustische Alarm nach bestimmter Zeit selbstständig abgeschaltet, wie es etwa bei Haus- oder Autoalarmanlagen sogar gesetzlich vorgeschrieben ist?
Im ersten Fall wäre so eine (Fehl-) Auslösung in Abwesenheit ein teuer Spaß, schon gar, wenn mehrere Melder vernetzt sind...
Die Bedienungsanleitung schweigt sich darüber auch aus.

Siehe auch https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=43998

Danke im voraus!

Roland M.
Roland M.
Beiträge: 3
Registriert
20.09.2013

AW: Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 14.06.2018, 10:50 

Hallo Roland M.,

für Rauchwarnmelder besteht die Vorgabe, dass diese so lange alarmieren müssen, bis entweder eine manuelle Quittierung des Alarms erfolgt oder nicht mehr genügend Rauch in der Rauchkammer vorhanden ist. Dementsprechend verhalten sich auch die Rauchwarnmelder von Homematic und Homematic IP.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12034
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung
Dieser Beitrag wurde von 2 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

von Roland M. » 14.06.2018, 11:27 

Danke für die Info, auch wenn es eine schlechte Nachricht ist... wink
Fehlalarme in Abwesenheit werden dann richtig teuer...


Roland M.
Roland M.
Beiträge: 3
Registriert
20.09.2013

AW: AW: AW: Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

von peter.bb » 18.06.2018, 19:49 

Nachdem wir letzte Nacht einen Fehlalarm mit den Rauchmeldern hatte, frage ich mich ob es nicht möglich ist den Alarm bei Abwesenheit auch über die App zu quittieren?
Wir haben zwei Hunde die schon bei dem Fehlalarm fast durchgedreht sind. Sollte niemand da sein wäre das fatal.
Für den Fall eines Alarms in Abwesenheit würden wir natürlich einen Nachbarn alarmieren.
In der App habe ich unter Automatisierung eine Rauchwarnmeldung angelegt die auch direkt mit dem Fehlalarm auslöste. (Ich habe in der Nacht aber natürlich zuerst nach dem auslösenden Melder gesucht und händisch abgestellt)
peter.bb
Beiträge: 2
Registriert
18.06.2018

AW: AW: AW: AW: Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 26.06.2018, 15:00 

Hallo peter.bb,

aus Sicherheitsgründen ist das Implementieren einer solchen Funktion problematisch;
Das Stummschalten muss manuell am auslösenden Melder vorgenommen werden, damit sichergestellt ist, dass der Anwender den verrauchten Raum untersucht und die Gefahr beseitigt hat.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12034
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: AW: AW: AW: Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

von chweck » 17.07.2018, 21:25 

Sehr geehrte ELV und EQ3 Verantwortliche:

Auch wenn es logisch erscheint, dass ein Rauchmelder vor Ort zurückzusetzen ist, so sollte doch softwaremäßig eine Ausnahme möglich sein. Leider hatte ich schon 3 Fehlalarme. Dann schaue ich mit einer Kamera, ob die Hütte brennt. wenn nicht, dann hat irgendetwas, vielleicht ein Mini-Insekt oder der Rauchmelder sich selbst ausgelöst. Dann muss bzw. möchte ich den Rauchmelder resetten. Ich bin oft verreist und muss dies daher softwaremäßig machen können, sonst muss ich komplett auf einen Rauchmelder verzichten, indem ich die Batterie herausnehme. Das kann doch nicht die Lösung sein, zumindest passt das nicht zu so einer Firma wie eq3, die sonst sehr ingenieurnah denkt. Meine Nachbarn beschweren sich schon und ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Daher die ernsthafte Bitte, eine Software-Abschaltung zu implementieren. Das ist bitter notwendig!!! Insbesondere wenn man eine Zweikriterienmeldung mit einem zusätzlichen Temperatursensor aufbauen möchte, muss der Alarm softwarmäßig gesteuert werden können. Man kann ja gerne einen 3 Minuten langen Voralarm akzeptieren, aber nicht auf Dauer das störende gepiepse im Fehlalarmfall.

Ich habe wirklich die ganze Nachbarschaft mit einem Fehlalarm meines weniger als ein Jahre alten Homematic IP- Rauchmelders verrückt gemacht, als ich verreist war. Bitte Homematic, macht was !!!! Das ist echt blöd!!!

chweck
Beiträge: 3
Registriert
31.01.2016

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Rauchmelder HmIP-SWSD Alarm wie lange?

von Rudi W. » 04.11.2018, 16:46 

Hallo ELV, hallo EQ3,

ich habe vielleicht einen teuren Fehler begangen, indem ich das Produkt vor dem Kauf nur auf alles geprüft habe, was es im Notfall tun soll - was wohl auch so ist. Vergessen habe ich dabei, wie sich meine vernetzten 18 Rauchmelder verhalten, wenn sie ohne Notfall alarmieren: Was ich bis jetzt gelesen habe, kommt bei einem Fehlalarm und niemand ist zu Hause einer Geldvernichtung gleich. Sie alarmieren bis die Batterien leer sind und alle 18 Geräte ausgetauscht werden müssen. Oder muss ich alle 18 Stück vor meiner Abwesenheit aus dem Verbund herausnehmen, damit sich nur einer totbrüllt?
Warum werden die vernetzten Geräte nicht eh nach 15 oder 30 Sekunden abgeschaltet, da sie doch nur einen gewissen verlängerten Arm der Alarmierung darstellen. Vernetzung ist keine Pflicht. Wird ein Vollalarm nach einer gewissen Zeit beendet, kann ich auf jeden Fall sehr viel schneller den Verursacher ausmachen, als wenn mein Haus unablässig beschallt wird. Damit ist dann auch immer noch die angebliche Vorgabe erfüllt (von ELV - Technische Kundenbetreuung » 14.06.2018, 10:50 an Roland M.)Ich möchte nicht erleben, dass dieses Szenario meiner Frau oder meinen (fast erwachsenen) Kindern allein zu Hause zustößt.
Warum findet man in der Betriebsanleitung keinerlei Hinweise was der Nutzer auf jeden Fall berücksichtigen oder wissen sollte. Keinerlei Steuermöglichkeiten über die APP.
Ich hätte das lesen sollen, was nicht in der Anleitung steht und wäre vielleicht vorgewarnt.
Ich stelle mir gerade vor, dass eine Autohupe eines KFZ an einer Straße solange ertönt, bis sich der leichtsinnige Fußgänger aus dem Gefahrenbereich entfernt hat.
Jetzt werde ich auf jeden Fall die Vernetzung reduzieren und frage mich, ob das im Sinne des Erfinders ist.

Ich hoffe sehr, da kommt noch was. Aber wem schreibe ich das? Der Fa. die meine 18 energielosen Rauchmelder austauscht im Falle eines Fehlalarms.

von chweck » 17.07.2018, 21:25
"...sonst muss ich komplett auf einen Rauchmelder verzichten, indem ich die Batterie herausnehme. Das kann doch nicht die Lösung sein, zumindest passt das nicht zu so einer Firma wie eq3, die sonst sehr ingenieurnah denkt."
Rudi W.
Beiträge: 1
Registriert
04.11.2018
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht8 Beiträge Neue Antwort