Raspberry als Sensor / Aktor nutzen

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV Homematic Komplettbausatz Funkmodul für Raspberry Pi HM-MOD-RPI-PCB, für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-14 21 41

Zum Produkt
zur Übersicht5 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Raspberry als Sensor / Aktor nutzen

von SchRobert » 28.12.2015, 23:45 

Ist es möglich mit diesem Modul einen Raspberry als Client (also als Sensor / Aktor) mit einer CCU2 zu nutzen?

Der Plan wäre den mit dem Raspi der Licht zu steuert (genau einige RGBW-LED's via PWM und WS2812 Streifen) Bewegungsmelder/Helligkeitsmesser hat und einen Wecker.

Toll wäre wenn dieser z.B. direkt an die CCU2 melden könnte dass diese zB. weitere Lampen einschaltet, oder auch die Geräte am Raspi via CCU2 'verwaltbar' wären.

Bis date dachte ich den Raspi mittels des 8-Kanal Sende- und Empfangsmodule anzubinden aber das wäre dochsehr umständlich und ich könnte auch keine 'Analog-Werte' übertragen.

Die Idee wäre z.B. die Lampen nur einzuschalten wenn der Wecker Alarm macht, die Helligkeit aber unter einem bestimmten Wert ist. Oder mittels Homematic Dimmer sich auch die Lampen am Raspi steuern liesen.

Die CCU selbst möchte ich eigentlich nicht duchr den Raspi ersetzen (Der hat erstens schon genug zu tun und auch die Sendeleistung des Moduls soll ja auch nicht berauschend sein)
SchRobert
Beiträge: 5
Registriert
15.04.2015

AW: Raspberry als Sensor / Aktor nutzen

von adico » 02.01.2016, 13:53 

Hallo

Bin nicht sicher ob ich dich 100% verstehe. Denke jedoch, dass die Lösung für Dein "Problem" in OpenHab liegen könnte. Dies Lässt sich auf dem Raspi installieren und mit Homematic verbinden. In OpenHab kannst du dann alle Stati auslesen und bei bedarf Schalten. Es gibt ebenfalls unzählige Schnittstellen zu weiteren Systemen (FritxBox, Sonos, Hue, KNX, ModBus,...). Mittels Regeln kannst du dan Zeitgesteuert Aktionen in Abhängigkeit von weiteren Informationen auslösen (z.B. Sonos stumm schalten wen ein Anruf eingeht). Die Möglichkeiten sind wirklich beeindruckend.
Zudem können alle Informationen visualisiert werden. Gibt auch Apps für Android und iPhone. Hab dies bei mir zusammen mit dem Raspi-Touchscreen eingesetzt (im Kioskmodus)

Gruss ... Andreas
adico
Beiträge: 1
Registriert
02.01.2016

AW: AW: Raspberry als Sensor / Aktor nutzen

von stefan muehlbauer » 12.04.2016, 22:12 

Ich bin gerade auch auf der Suche nach Info ob und wie ich den RaspberryPi mit diesem Modul als eigenes sendendes bzw. empfangendes HM-Device (Gerät) verwenden kann. Gibt es Beispiele wie ich z.B. die GPIO oder andere Statis übertragen kann. Zu finden ist aber leider nicht wirklich was.
LG
Stefan
stefan muehlbauer
Beiträge: 3
Registriert
06.08.2013

AW: AW: AW: Raspberry als Sensor / Aktor nutzen

von SchRobert » 29.07.2016, 18:01 

> Bin nicht sicher ob ich dich 100% verstehe. Denke jedoch, dass die Lösung für Dein "Problem" in OpenHab liegen könnte.

Nein, mein Plan wäre es dass sich der Raspi wie jedes andere Device verhält wie ein Schalter oder ein Dimmer den ich mit der CCU verbinde.

Für meine Steuerung am Raspi schaue ich mir jetzt mal Windows-10 an, da dort ein UI schöner/besser entwickeln läßt und ich unter Windows bereits Erfahrung mit der UI-Programmierung hab. Da wäre es super wenn ich das Funk-Modul dort einfach anstecken könnte und so über die CCU den Raspi steuern könnte.

Es stellt sich so natürlich eine weitere Herausforderung, ob sich das Modul unter Windows-10 überhaupt ansprechen läßt...

Aber prinzipiell wäre es mal nett zu wissen ob sich auf eine Raspi mit Linux das Modul als "Sensor" bzw. "Aktor" betreiben läst und so von der CCU angesprochen werden kann?
SchRobert
Beiträge: 5
Registriert
15.04.2015

AW: AW: AW: AW: Raspberry als Sensor / Aktor nutzen

von lansch » 07.12.2017, 23:09 

Genau das suche ich auch! Ich möchte von der CCU2 aus ein paar Relais über die GPIO-Ports des Raspberry steuern und zusätzlich die Zustände einiger Schalter (Reed-Kontakte) auch über die GPIO-Ports des Raspberry von der CCU2 aus auslesen. Der Raspberry soll quasi ein Homematic-Gerät mit einigen digitalen Aus- und Eingängen darstellen.

Gibts dazu inzwischen eine Antwort? Oder hat wer eine alternative Möglichkeit, das Problem zu lösen?
lansch
Beiträge: 1
Registriert
07.12.2017
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht5 Beiträge Neue Antwort