Leistungszusatz verwendbar?

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic 1-Kanal-Unterputzdimmer, Phasenabschnitt HM-LC-Dim1T-FM für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-09 18 16

Zum Produkt
zur Übersicht7 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Leistungszusatz verwendbar?

von jheipmann » 16.12.2012, 22:15 

Guten Tag

Ist es möglich mit diesem Dimmer eine Leistungszusatz wie z.B. diesen zu betreiben? Was ist dabei zu beachten, gibt es empfohlene Modelle, insbesondere auch für die Hutschienenmontage?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort

jheipmann
jheipmann
Beiträge: 2
Registriert
16.12.2012

AW: Leistungszusatz verwendbar?

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 19.12.2012, 19:22 

Hallo jheipmann

Der von GIRA angebotene Leistungszusatz ist in Verbindung mit dem ELV-Dimmer in der ELV-Technik bislang nicht getestet worden. Der ELV-Dimmer ist für eine Anschlusslast von maximal 180VA vorgesehen worden, was in den meisten Anwendungsfällen ausreichend ist. Ob der von GIRA angebotene Leistungszusatz auch für Dimmer anderer Hersteller verwendbar ist, kann sicherlich nur der Hersteller GIRA beantworten.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12025
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: Leistungszusatz verwendbar?

von jheipmann » 21.12.2012, 09:22 

Guten Tag Herr Müller

Erst einmal Danke für Ihre Antwort.
Wenn die Anschlussleistung des ELV Dimmers ausreichen würde, hätte ich nicht nachgefragt, und tatsächlich wäre der Dimmer für die Deckenmontage ausreichend, der besitzt jedoch keinen Tastereingang.
Der Gira Leistungszusatz war nur als Beispiel angegeben, es gibt auch welche von anderen Herstellern, z.B. Eltako. Bleibt also die Frage: Haben Sie oder ein Anwender der hier mitliest Erfahrungen mit der Kombination dieses ELV Dimmers mit irgendeinem Leistungszusatz? Mein Elektriker hat bisher nur Komponenten des gleichen Herstellers verbaut, kann mir an dieser Stelle also nicht weiterhelfen.
Ansonsten werde ich mich nach einem Gateway zu anderen System wie z.B. EnOcean umschauen, dort gibt es entsprechend leistungsfähige Dimmer für die Hutschiene.

Danke für Ihren Input.

Mit freundlichen Grüssen

jheipmann
jheipmann
Beiträge: 2
Registriert
16.12.2012

AW: AW: AW: Leistungszusatz verwendbar?

von Feyron » 24.10.2013, 10:42 

Hallo ELV,

was wären denn die möglichen Konsequenzen, wenn man den Dimmer an einem Transformator mit 210VA betreibt aber sicherstellt, dass die Leuchtmittel in Summe 180W nicht übersteigen?
Feyron
Beiträge: 2
Registriert
24.10.2013

AW: AW: AW: AW: Leistungszusatz verwendbar?

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 24.10.2013, 19:00 

Hallo Feyron,

wenn Sie sicherstellen, das die durch den Trafo verbrauchte Eigenlast und die Gesamtlast aller Leuchten nicht über 180VA beträgt können Sie den Dimmer einsetzen.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12025
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: AW: AW: Leistungszusatz verwendbar?

von PaulchenPanther » 31.03.2015, 16:25 

Hallo,
auch wenn der Thread schon etwas älter ist, aber ...
... evtl. hilf es ja noch ... und auch anderen.

Für solch ein (Leistungs-)Szenario bietet es sich an z.B. mit Hilfe des HM-LC-Dim1PWM-CV einen (oder mehrere) Eltako LUD12-230V anzusteuern.
  • bis zu 9 dieser Teile lassen sich dabei zusammenschalten.
  • je nach "Zusammenschaltbetrieb" ergeben sich Leistungen von 100 bis 400W je LUD12.
  • in Summe also bis zu 1000/2000 W u. mehr ...
  • zudem erkennt der LUD12 die erforderliche Dimmart (Anschnitt/Abschnitt) selbständig, was sogar eine Mischung von beiden Betriebsarten oder unterschiedlichen Verbrauchergruppen zulässt.
  • und durch den geringen Ansteuerstrom des LUD12 (1 - 3 mA) bleibt für den HM-LC-Dim1PWM-CV noch genügend Reserve um z. B. noch etliche Meter LED-Stripes zu treiben smile

    Da der LUD12 ein REG ist wäre es natürlich wünschenswert, wenn Homematic/ELV/eq3 hier auch einen REG-PWM-Dimmer im Programm hätte. wink
    bleibt also nur ein wenig "basteln" unhappy
    Noch schöner wäre natürlich Homematic/ELV/eq3 würde die Produktpalette um einen echten 1-10V-Funk-Aktor (möglichst auch als REG, und dann ggf. auch zusätzlich Wired) erweitern. smilesmilesmile

    v.G.
  • PaulchenPanther
    Beiträge: 91
    Registriert
    03.12.2014
    v.G./PP
    Anzeigen  Sortieren 
    zur Übersicht7 Beiträge Neue Antwort