In Kombination mit dem Wandthermostat verfälschte Temp.-Werte?

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic IP Netzteil HmIP-BPS für Markenschalter

Bestell-Nr. 68-15 11 97

Zum Produkt
zur Übersicht3 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

In Kombination mit dem Wandthermostat verfälschte Temp.-Werte?

von EdStark » 23.07.2018, 14:26 

Hat jemand die Erfahrung gemacht, dass durch das Netzteil in Kombination mit einem Homematic IP Wandthermostat, die Abwärme zu verfälschten Temperaturen führt?
EdStark

AW: In Kombination mit dem Wandthermostat verfälschte Temp.-Werte?

von rukeslarer » 07.08.2018, 14:12 

+1
Da würden mich auch Erfahrungen zu dem Thema interessieren.
rukeslarer
Beiträge: 6
Registriert
02.12.2015

AW: AW: In Kombination mit dem Wandthermostat verfälschte Temp.-Werte?

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 08.08.2018, 08:31 

Hallo EdStark,
Hallo rukeslarer,

seit EdStark diese Frage gestellt hat, haben wir zwei HmIP-WTH-2 mit geringem Abstand zueinander in Betrieb.
Eines der Geräte wird mit Batterien versorgt, das andere über das genannte Netzteil.

Wir haben Folgendes festgestellt:


  • Die Frontplatte des Netzteiles erwärmt sich im Betrieb nicht wesentlich über Raumtemperatur (ca. 21°C). Abweichungen von diesem Wert liegen innerhalb der Toleranz unseres Messgerätes
  • Die Abweichungen der Ist-Temperatur zwischen den Thermostaten liegen innerhalb der Messtoleranz der Thermostate.


Eine Beeinflussung der Messwerte durch das Netzteil ist unwahrscheinlich, da die Batteriekontakte nicht direkt auf die Leiterplatte mit dem Temperatursensor aufgelötet sind, sondern auf eine Leiterplatte, die über eine Stiftleiste mit der Sensor-Leiterplatte verbunden ist.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12263
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht3 Beiträge Neue Antwort