Homematic Unterputz 2fach ...

zur Übersicht5 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Homematic Unterputz 2fach ...

von ronnytaubert » 06.06.2015, 11:49 

Ich habe einen Homematic Unterputz 2 fach in meinem System verbaut. Wieviel Watt darf damit geschalten werden? es scheint die interne Sicherung am Schalter ausgelöst zu haben. Weil das Gerät allerdings neu ist habe ich diesen noch nicht geöffnet. Die CCU2 meldet Kommunikation gestört und der angeschlossene Taster am Schalter ist ohne Funktion. Spannung liegt an.
Der Schalter dient für eine Bewässungssteuerung im IP Gehäuse (der verbaut ist ein einem geschlossenen Raum). Angeschlossen ist ein Magnetventil und eine Pumpe Alko HWF 1400 Inox (mit 1400W).
ronnytaubert
Beiträge: 35
Registriert
16.12.2012
FS20 und Homematic, sowie HMS Sensoren angeschlossen am CCU2 mit CUx-Daemon

AW: Homematic Unterputz 2fach ...

von elkotek » 06.06.2015, 12:23 

Hallo ronnytaubert,

im Einschaltaugenblick verhält sich die Pumpe wie auch das Magnetventil als "ohmscher Verbraucher" allerdings mit einem sehr kleinen Widerstand und demzufolge einen hohen Spitzenstrom. Messen Sie den ohmschen Widerstand der Wicklung, dann erkennen Sie ca. wie hoch der Einschaltspitzenstrom - wenn auch nur sehr kurzzeitig - sein kann. Nachdem das Magnetfeld aufgebaut ist, wird die Dauerstromaufnahme geringer. Lt. ELV-Datenblatt sind aber zusammen nur 5 A (ohmsche Ausgangsbelastbarkeit ??? ) zulässig. Ob kurzzeitige Stromspitzen "tödlich" sind sollte ELV in seinen technischen Daten schon mit angegeben.
Hinweis: Wenn Sie den Schaltaktor öffnen schauen Sie nach, um welchen Relaistyp es sich handelt, dann über Google das Datenblatt suchen und die technischen Daten ansehen.
Viele Grüße

elkotek
Beiträge: 2800
Registriert
03.07.2011

AW: AW: Homematic Unterputz 2fach ...

von k.brueser » 08.06.2015, 07:02 

Hallo ronnytaubert,
die Sicherung wird ausgelöst haben. Ein öffnen des Aktors erscheint mir auch nicht sinnvoll. Die Sicherung kann man "normalerweise" nicht auswechseln. Es sind eingelötete SMD-Sicherungen eingesetzt.unhappy
Für die weitere Verwendung der Pumpe würde ich ein Anlaufstrombegrenzer zwischenschalten.surprised


Gruß
k.brueser
Beiträge: 2012
Registriert
22.02.2012

AW: AW: AW: Homematic Unterputz 2fach ...

von elkotek » 08.06.2015, 10:20 

Hallo ronnytaubert

Zur Information...der Schaltaktor hat eine radiale Kleinsicherung in einem Sockel, die einfach getauscht werden kann. Deshalb nach dem öffnen (*) einmal die Sicherung ziehen und auf Durchgang prüfen. Die nachgeschaltete SMD-Sicherung dient nur dem Schutz der Elektronik. Als Schutzmaßnahme habe ich mit der Einschalt-Impulsstrombegrenzung Einschalt-Impulsstrombegrenzung. gute Erfahrung gemacht. Alternativ: Verwendung des 1-fach Schaltaktors 076793
Wenn Sie einen Si-Automaten 6 Amp/B (LS-Schalter) haben, können Sie dies einfach einmal testen. Spricht der Si-Automat an wenn die Pumpe eingeschaltete wird, sollte ein Relais mit 16A-Kontaktbelastbarkeit eingesetzt werden.
(*) von einem Elektrofachmann

Viele Grüße
elkotek
Beiträge: 2800
Registriert
03.07.2011

AW: AW: AW: AW: Homematic Unterputz 2fach ...

von ronnytaubert » 08.06.2015, 11:04 

In diese Richtung habe ich jetzt auch tendiert. Einen 1-Fach für die Pumpe, da 16A . Und die 2- Fach für Magnetventil und LED Licht. Denke dann klappt es . Die Rund-Sicherung mit 5A war auf jedenfall defekt.
ronnytaubert
Beiträge: 35
Registriert
16.12.2012
FS20 und Homematic, sowie HMS Sensoren angeschlossen am CCU2 mit CUx-Daemon
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht5 Beiträge Neue Antwort