Gerätekommunikation gestört

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic Funk-Rollladenaktor für Markenschalter, 1fach Unterputzmontage HM-LC-Bl1PBU-FM für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-10 30 38

Zum Produkt
zur Übersicht12 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Gerätekommunikation gestört

von BerndBY » 12.12.2016, 17:59 

Hallo,

habe auf CCU2 FW 2.25.15 und auf Rollladen Aktor FW 2.8.2. Am Wintergarten setze ich 6 Stück für die Bedienung von ZIP Screen und Markise ein. Im Abstand von ca. 2-3 Monaten melden unterschiedliche Rollladen Aktoren "Gerätekommunikation gestört". Manuell lässt sich der Aktor noch bedienen, über die CCU2 nicht mehr. Eine Neustart der CCU2 führt nicht zum Erfolg. Bisher habe ich die Rollladen Aktoren auf den Auslieferungsstand zurückgesetzt und neu angelernt. Danach funktionierten wieder alle Aktoren.

Dass es gelegentlich zu einer Kommunikationsstörung kommen kann, ist nachvollziehbar und bei einem Funksystem zu akzeptieren.
Allerdings ist eine anschließende Kommunikationsunterbrechung, die einen Reset erfordert, nicht zu akzeptieren.

Welche Möglichkeiten stehen zur Lösung dieses Problems zur Verfügung?

Gruß,
Bernd
BerndBY
Beiträge: 16
Registriert
11.05.2014

AW: Gerätekommunikation gestört

von k.brueser » 12.12.2016, 18:13 

Für ein paar Sekunden die Aktoren stromlos schalten. Nach einer erneuten Zuschaltung des Stromes melden sich die Aktoren an der CCU an und es sollte funktionieren.
Liegen die Aktoren alle dicht beieinander? Oder gibt es andere eletrische oder elektronische Geräte in der Nähe?

Gruß
k.brueser
Beiträge: 2009
Registriert
22.02.2012

AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von BerndBY » 12.12.2016, 18:41 

Hallo,

5 Aktoren sind in einer Kombination und ein Aktor einzeln übereinander montiert. Dazwischen sind noch 2 Dimm Aktuatoren zusammen montiert.

Die Aktoren werden immer mit einem zeitlichen Abstand von ca. 10sec angesteuert, um Protokollüberschneidungen zu vermeiden.

Gruß,
Bernd
BerndBY
Beiträge: 16
Registriert
11.05.2014

AW: AW: AW: AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von BerndBY » 12.12.2016, 23:25 

Hallo,

solche Informationen sind weder in der technischen Beschreibung auf der Webseite, noch in der Bedienungs- und Montageanleitung zu finden.

Aus meiner Sicht ist 20cm Mindestabstand zwischen HM Komponenten für die Hausinstallation doch realitätsfern. Am Wintergarten habe ich 6 Rollladen Aktoren und 2 Dimm Aktoren. Wenn ich grundsätzlich 20cm Abstand einhalten sollte, müsste ich den untersten Schalter auf Knien und/oder den obersten Schalter auf der Leiter bedienen. Außerdem würde meine Frau die Optik ablehnen.

Auffallend ist, dass die Dimm Aktoren bei dieser typischen Unterputz Doseninstallation in den letzten 2 Jahren noch nie Kommunikationsstörungen meldeten (obwohl ich 3 Stück in einer Installationseinheit betreibe), dagegen die Rollladen Aktoren regelmäßig. Selbst Rollladen Aktoren einzeln am Fenster montiert mit mehr als 2m Abstand zur nächsten HM Komponente melden hin und wieder Kommunikationsstörungen.

An der Signalstärke kann es nicht liegen, da im Abstand von 4m ein Funk LAN Gateway vorhanden ist. Den zeitlichen Abstand im CCU2 Programm zur Ansteuerung von mehreren Rollladen Aktoren halte ich mit ausreichend Toleranz ein.

Wie bereits vorher geschrieben, kann ich mit einer gelegentlichen Kommunikationsstörungen bei einem Funksystem leben.
Wenn eine Kommunikationsstörung aber zu einem Funktionsausfall führt, dann ist noch technisches Optimierungspotenzial vorhanden. Foreneinträge zu Kommunikationsstörungen von Rollladen Aktoren sind zahlreich zu finden.

Gruß,
Bernd
BerndBY
Beiträge: 16
Registriert
11.05.2014
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von k.brueser » 13.12.2016, 07:56 

Je mehr HM-Komponenten in Betrieb um so mehr werden die Systemstörungen. Es werden zyklische Meldungen abgegeben die dann mit anderen "kollidieren" können. Dazu kommen auch noch die Ansteuerungen der Aktoren und die Meldungen der Sensoren. Dabei kann es dann zu "Überschwingungen" kommen.
Mir gefällt das zwar auch nicht und auch ich habe in den Verteilungen mehrere Aktoren nebeneinander, ich muß aber mit den Systemmeldungen der Aktoren leben.
Ich habe ein Script geschrieben um die Meldungen dann automatisch aus dem Speicher zu löschen. Voraussetzung ist aber dann das die Meldung nicht mehr gültig ist. Funktioniert eigentlich immer. Es bleiben sehr selten noch Meldungen stehen. Wenn allerdings die Rollladenaktoren weiterhin gestört bleiben so bleiben auch die Meldungen.
Im Urlaub habe ich auch eine Funktionsstörung eines Rollladenaktors erhalten. Zu Hause habe ich dann gesehen das er nicht mehr hochgefahren ist. Also blieb er drei Tage auf 75%-geschlossen stehen. Ist zwar ärgerlich aber bisher läuft das immer noch glimpflich ab und ich bin trotzdem sehr zufrieden.
Wichtig ist aber der Faktor "FRAU". Sie sollte damit zurechtkommen und zufrieden sein.
Die Rollladenaktoren sind, im Gegensatz zu den übrigen HM-Komponenten, etwas störanfälliger. Ich habe nur einen der immer mal Kommunikationsstörungen hat. Dieses Jahr war das aber nur das eine mal.

Gruß
k.brueser
Beiträge: 2009
Registriert
22.02.2012

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von BerndBY » 13.12.2016, 12:54 

Hallo,

Mit HM verhält es sich auch nicht anders, als in einem Mehrfamilienhaus mit vielen WLAN Routern. Dort kommt es auch zur Kollisionen und Wiederholungen von Telegrammen. ABER die WLAN Clients hängen sich deshalb nicht auf.
Allerdings ist der Rollladenaktor mit Abstand das empfindlichste Gerät der HM Produkte. Bei gelegentlichen Störungen könnte man über Orbylon Remote noch immer die Markise hochfahren. Hier sehe ich durchaus Verbesserungspotenzial. Wenn man andere Beiträge liest, gehört man zur Gruppe der Einzelfälle.
Allerdings ist der Funktionsausfall des Rollladenaktors fatal. Gegenüber "normalen" Rollladen sind Markise und ZipScreen nur bis zu definierten Windgeschwindigkeiten zugelassen. Danach kann es Schäden geben.
Wenn das im Urlaub passiert, wird es schwierig. Dann müsste man den Nachbarn auch noch in den Verteilerkasten einweisen :-(.
Mit die Skript-Programmierung bin ich nicht vertraut, verstehe aber die Logik. Wäre es möglich, auf das Skript zum Löschen nicht mehr bestehender Meldungen zuzugreifen :-) ???

Gruß,
Bernd
BerndBY
Beiträge: 16
Registriert
11.05.2014

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von k.brueser » 13.12.2016, 13:24 

Das ist kein Problem. Ich muß es nur noch zu Hause heraussuchen. Es ist auch kein Geheimnis, dieses Script habe ich auch nur aus dem Netz "abgeschrieben". Heute oder morgen abend werde ich das dann schicken.
Manchmal reicht es bei den Rollläden auch nur eine "örtliche" Bedienung um ihn wieder zu "Bewegen". Es sind aber nur diese Aktoren betroffen. Die Unterputzvariante hat da keine Probleme mit.


Gruß
k.brueser
Beiträge: 2009
Registriert
22.02.2012

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von BerndBY » 13.12.2016, 21:47 

Hallo,

die örtliche Bedienung funktionierte zwar, stellte aber nicht die Kommunikation mit der CCU2 wieder her.
Deshalb habe ich auch geschrieben, dass es noch Optimierungspotenzial für dieses Produkt gibt (z.B. Firmware).

Bin dann gespannt auf das Skript.

Gruß,
Bernd
BerndBY
Beiträge: 16
Registriert
11.05.2014

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von k.brueser » 14.12.2016, 06:57 

Hallo Bernd,
viel Zeit habe ich heute nicht aber schnell noch den Hinweis zum Script. Ein Hinweis noch dazu: anstehende Servicemeldungen werden damit natürlich nicht gelöscht!Der Fehler muß immer erst behoben werden. Den Zeitintervall sollte man nicht zu klein wählen sonst ist die CCU ständig mit den Systemmeldungen beschäftigt.

Schau mal hier nach. Danach habe ich bei mir das auch gelöst, - funktioniert prima.


Gruß aus dem Harz
k.brueser
Beiträge: 2009
Registriert
22.02.2012

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Gerätekommunikation gestört

von BerndBY » 14.12.2016, 22:45 

Hallo,

vielen Dank für den Link zu der Seite für das Skript. Habe es in die CCU2 eingegeben und werde das Verhalten beobachten.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass EQ-3 in die Weiterentwicklung des Rollladen Aktors investiert.

Grüße,
Bernd
BerndBY
Beiträge: 16
Registriert
11.05.2014
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht12 Beiträge Neue Antwort