Falsche Kondensatoren mitgeliefert? C22 C26

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV Homematic Komplettbausatz Funk-Schaltaktor für Markenschalter, 1fach Unterputzmontage HM-LC-Sw1PBU-FM, für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-10 36 87

Zum Produkt
zur Übersicht7 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Falsche Kondensatoren mitgeliefert? C22 C26

von klaus.korsig**** » 28.08.2017, 07:39 

Hallo alle zusammen,
ich wollte gestern meine Unterputz-Schaltaktoren Typ HM-LC-Sw1PBU-FM zusammenbauen und musste feststellen, dass in dem Bausatz zwei Kondensatoren des Typs 10µF 35V enthalten sind die in der Stückliste nicht aufgeführten sind. Wo sind diese zu verbauen? Welche Kondensatoren gehören auf C26 du C22?

Schöne Grüße
Klaus
klaus.korsig****

AW: Falsche Kondensatoren mitgeliefert? C22 C26

von k.brueser » 28.08.2017, 08:17 

Die hatte ich auch schon im Bausatz. Die habe ich dann dort eingelötet wo die anderen fehlten(C26....). Problem: Diese Kondensatoren sind länger. Mann muß die Isoliertplatte an den genannten Stellen aufschneiden damit der zweite Teil des Aktors eingesetzt werden kann und das Gehäuse passend einrastet.

Gruß
k.brueser
Beiträge: 2009
Registriert
22.02.2012

AW: AW: Falsche Kondensatoren mitgeliefert? C22 C26

von BuZZy1337 » 04.01.2018, 12:01 

Bei mir war diesbezüglich ein Hinweis auf dem Lieferschein unter der Artikelbeschreibung vermerkt. Welche Kondensatoren wo rein müssen (abweichend von der Anleitung).
BuZZy1337
Beiträge: 13
Registriert
20.12.2017

AW: AW: AW: Falsche Kondensatoren mitgeliefert? C22 C26

von hhka » 23.07.2018, 14:35 

Ich gehe davon aus, dass die Kondensatoren C3 und C11 (10 µF, 16 V) falsch geliefert wurden. Die beiden anderen, C22 und C26, sind wie beschrieben (10 µF, 25 V, 105 °C) geliefert. Insbesondere die fehlende Temperaturangabe auf den 35-V-Teilen lässt mich zweifeln, dass die einfach so im Leistungsteil verbaut werden können.
Nur: Wie bekomme ich jetzt das Gehäuse verschlossen? Ich möchte ungern an der Isolierplatte herum schnitzen, die ist vermutlich nicht zum Spaß da.
hhka
Beiträge: 3
Registriert
23.07.2018

AW: AW: AW: AW: AW: Falsche Kondensatoren mitgeliefert? C22 C26

von hhka » 29.07.2018, 13:18 

Hallo ELV,

bei mir waren dabei:
2x 10 µF, 35 V
2x 10 µF, 25 V, 105 °C

Da die unteren (25 V, 105 °C) genau der Angabe in der Anleitung entsprechen, habe ich sie als C22 und C26 verbaut und die oberen (35 V) als C3 und C11. Damit passt die Isolierplatte nicht bündig und das Gehäuse schließt nur mit etwas Druck.

Soll ich das jetzt so umlöten?

C3, C11: 10 µF, 25 V, 105 °C
C22, C26: 10 µF, 35 V

Sorgen macht mir weiterhin die fehlende Temperaturangabe auf den 35-V-Teilen.
hhka
Beiträge: 3
Registriert
23.07.2018

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Falsche Kondensatoren mitgeliefert? C22 C26

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 31.07.2018, 11:35 

Hallo hhka,

aufgrund der großen Masseflächen in der Leiterplatte wird ein zerstörungsfreies Umlöten der Kondensatoren leider nicht einfach möglich sein.

Falls Sie die Reparatur selbst versuchen möchten und Sie die Aktoren von uns bezogen haben, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Kundennummer an unsere technische Kundenbetreuung.

Wir werden in diesem Fall versuchen, passende Kondensatoren für Sie zu beschaffen, sodass Sie die Kondensatoren zerstören und die Stifte sicher einzeln aus der Leiterplatte auslöten können.

Alternativ können Sie natürlich auch gerne unseren Reparaturservice nutzen.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12242
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen euer Team der technischen Kundenbetreuung
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht7 Beiträge Neue Antwort