CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

zur Übersicht11 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

von GeorgeHB » 08.12.2016, 12:03 

Hallo ELV,

was ist da los ? Plötzlich habe ich nach jahrelangem, störungsfreien Betrieb plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört". In Summe bis zu 76.
Diese Servicemeldungen sind auch nicht wegzubekommen.
Auch nicht nach Einspielen einer älteren Firmware und einigen dazugehörenden Backups.

Wie bekomme ich wieder ein fehlerfreies Homematic-System.
Langsam hasse ich dieses Homematic.
Komponenten, wie die Rauchmelder können auch keine Konfigurationsänderungen annehmen. Ich kann daher die fehlerhaften Komponenten auch gar nicht mehr ablernen, da die Anlerntaste nur noch mit kurzem Aufblinken der roten LED quittiert.

Solch Problem habe ich auch schon einmal vor Jahren gehabt.
Da habe ich so weit es ging alle Aktoren abgelernt und in den Werkszustand versetzt. Inklusive der CCU2. Dabei sind natürlich auch div. Aktoren auf der "Strecke" geblieben und unbrauchbar. Dann habe ich das ganze System wieder neu aufgebaut.
Man kann doch nicht jedes Mal alles ablernen und wieder neu Anlernen. Da wird man doch verrückt. Welch ein Arbeitsaufwand.

Gruß
GeorgeHB
GeorgeHB
Beiträge: 60
Registriert
27.11.2012

AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

von k.brueser » 08.12.2016, 13:28 

Hallo GeorgeHB,
das hört sich nach DutyCycle an. Wenn die CCU da zu viel "funkt" kann das passieren. Dann werden keine Geräte mehr abgefragt. Die CCU schon mal für 10 Minuten ausgemacht?

Gruß
k.brueser
Beiträge: 1569
Registriert
22.02.2012

AW: AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 08.12.2016, 15:12 geändert am 08.12.2016 15:12

Hallo GeorgeHB,

bitte beachten Sie diesbezüglich unser Hinweisblatt "Mögliche Ursachen für eine gestörte Funk-Kommunikation im HomeMatic System" unter folgendem Link:

- Link -

Des Weiteren könnte das geschilderte Verhalten auf das Erreichen des DutyCycle Limits durch nicht optimale Zentralenprogrammierungen zurückzuführen sein. Bitte beachten Sie, das ab der Firmware Version 2.17.x ein Fehlverhalten des HomeMatic Zentralen DutyCycle behoben wurde, so dass bestehende Programmierungen nun zum Erreichen des DutyCycle Limits führen können.

Folgende Punkte sollten in diesem Zusammenhang vermieden bzw. optimiert werden.

  • Periodisches Ansteuern von Aktoren mit geringen Zeitintervallen in Zentralenprogrammen
  • Keine oder zu geringe Sendeabstände zwischen mehreren Aktionen in Zentralenprogrammen
  • Verwendung von "Sonst Bedingungen" anstatt einer klar definierten "Sonst-Wenn Bedingungen" in Zentralenprogrammen
  • Verwendung von verzögertem Ausschaltbefehl in Zentralenprogrammen anstatt des Parameters "Einschaltdauer"
  • Übermäßige Verwendung des Übertragungsmodus "gesichert" auch bei nicht sicherheitsrelevanten Anwendungen

    Wir würden Sie daher bitten, Ihre Installationen, Einstellungen und Zentralenprogramme hinsichtlich der o.g. Punkte zu überprüfen.


  • ELV - Technische Kundenbetreuung
    Beiträge: 10634
    Registriert
    01.07.2011
    Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

    AW: AW: AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 08.12.2016, 15:49 

    Hallo ELV-Team,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Da bis gestern alle Firmware-Versionen funktioniert haben ohne Programmänderungen zuvor gemacht zu haben, bin ich überrascht.

    Ich werde diesbezüglich aber trotzdem die CCU2 einmal für 10 min. abschalten und dann die ältere Firmware 2.15.5 installieren. Wenn dann keine Fehler mehr auftreten, wird es garantiert ein Duty-Cycle-Problem sein.

    Da die ganzen Tests eine ganze Weile dauern, werde ich eine Zeit lang nicht antworten können. Sowie es Tendenzen gibt, werde ich ein Feedback hier geben.

    Gruß
    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012

    AW: AW: AW: AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 08.12.2016, 16:18 

    Hallo ELV-Team,

    ich habe gerade die Firmware 2.15.5 installiert, um zu sehen, ob bei mir "Duty-Cycle-Probleme" vorhanden sind oder nicht.

    Siehe da ..... es sind überhaupt keine Fehler mehr aufgetreten.

    Also werde ich die aktuelle Firmware 2.25.15 wieder installieren und dann Stück für Stück Programme deaktivieren, um zu sehen wo die Duty-Cycle-Probleme vorhanden sind.

    Also bis später !

    Gruß

    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012

    AW: AW: AW: AW: AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 08.12.2016, 19:57 

    Hallo ELV-Team,

    ich habe meine CCU2 über die Zeit des Abendessens ausgeschaltet gehabt. Jetzt läuft sie wieder mit der aktuellen Firmware 2.25.15 und auch mit meinem aktuellsten Backup.

    Es sind keine Fehler mehr vorhanden.
    Bei meinen 13 Rauchmeldern habe ich sämtliche Batterien getauscht, da manche immer wieder gepiept hatten. Da alle vernetzt sind, haben auch alle den Test-Beeb selbständig ausgeführt gehabt.
    Um eine ruhige Nacht zu haben, habe ich mich zum kompletten Batterietausch in den Rauchmeldern entschlossen gehabt.
    Ein Batterietausch wurde jedoch nirgends in den Fehlermeldungen angefordert. Nur manche Rauchmelder haben den Tauschbeep abgegeben.

    Es ist jetzt tatsächlich Ruhe. Keine Fehlermeldungen mehr.
    Ich halte euch auf dem Laufenden was die Stabilität betrifft.

    Der Tipp vom ELV-Team bzgl. CCU längere Zeit auszuschalten war ein goldener Tipp.

    Gruß

    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012

    AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 11.12.2016, 11:57 

    Hallo k.brueser,

    [b]sorry, dass ich dich mit dem ELV-Team verwechselt habe.
    Der Dank bzgl. des Ausschalten der CCU gebührt ja Dir.
    Also nochmals vielen Dank.[/b]
    Was jetzt jedoch nicht heissen soll, dass ich die Hinweise des ELV-Teams mildern möchte.

    Insgesamt hat sich die Situation jedoch nicht wesentlich verbesessert. Im Gegenteil - Autoren die nie Probleme bereiteten, sind jetzt dauernd in den Servicemeldungen.
    Alles nur deshalb, weil ich den Ratschlägen gefolgt bin, den
    "gesicherten" Mode wegen der vielen Sendungen nicht mehr zu nutzen. Eigentlich kann ich sagen: Alle Autoren, die vom "gesicherten" in den "Standart" - Mode geändert wurden, haben jetzt Empfangs- bzw. Sendeprobleme. Es ist sehr, sehr müssig herauszufinden was das Problem ist.
    Denn - Autoren, die vorher nie problematisch waren, zicken jetzt massiv herum.
    Wenn ich jetzt auch noch die Duty-Cycle-Vorschläge beherzigen würde, wo sehr lange Verzögerungen durch die Rollladenzeiten entstehen, werden wohl auch die Jalousien ihren Dienst versagen.

    Man weiss einfach nicht wo man anfangen soll.

    Vielleicht kann ja dieses Problem im Usertreffen im Mai einmal deutlicher veranschaulicht werden. Ich denke, nach der Firmware 2.17.x werden viele diese Probleme haben und wohl nur die wenigsten werden wissen, wie dem erfolgreich begegnet werden kann.
    Ich träume jetzt von einer sauberen Fehlerliste (Servicemeldungen), so wie es früher lange der Fall war.

    Ich werde weiter berichten.

    Gruß
    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012

    AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 11.12.2016, 11:57 geändert am 11.12.2016 11:59

    Hallo k.brueser,

    [b]sorry, dass ich dich mit dem ELV-Team verwechselt habe.
    Der Dank bzgl. des Ausschalten der CCU gebührt ja Dir.
    Also nochmals vielen Dank.[/b]
    Was jetzt jedoch nicht heissen soll, dass ich die Hinweise des ELV-Teams mildern möchte.

    Insgesamt hat sich die Situation jedoch nicht wesentlich verbesessert. Im Gegenteil - Aktoren die nie Probleme bereiteten, sind jetzt dauernd in den Servicemeldungen.
    Alles nur deshalb, weil ich den Ratschlägen gefolgt bin, den
    "gesicherten" Mode wegen der vielen Sendungen nicht mehr zu nutzen. Eigentlich kann ich sagen: Alle Autoren, die vom "gesicherten" in den "Standart" - Mode geändert wurden, haben jetzt Empfangs- bzw. Sendeprobleme. Es ist sehr, sehr müssig herauszufinden was das Problem ist.
    Denn - Aktoren, die vorher nie problematisch waren, zicken jetzt massiv herum.
    Wenn ich jetzt auch noch die Duty-Cycle-Vorschläge beherzigen würde, wo sehr lange Verzögerungen durch die Rollladenzeiten entstehen, werden wohl auch die Jalousien ihren Dienst versagen.

    Man weiss einfach nicht wo man anfangen soll.

    Vielleicht kann ja dieses Problem im Usertreffen im Mai einmal deutlicher veranschaulicht werden. Ich denke, nach der Firmware 2.17.x werden viele diese Probleme haben und wohl nur die wenigsten werden wissen, wie dem erfolgreich begegnet werden kann.
    Ich träume jetzt von einer sauberen Fehlerliste (Servicemeldungen), so wie es früher lange der Fall war.

    Ich werde weiter berichten.

    Gruß
    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012

    AW: AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 11.12.2016, 15:23 

    Hallo liebe User,

    hier noch ein Nachtrag als Erkenntnis.
    Ich habe mich ja gewundert, warum die Aktoren, die von "gesichert" auf "Standard" geändert wurden, vermehrt Fehler erzeugt hatten.
    Als ich mich mit der "HQ WebUI" etwas schlauer gemacht hatte, fand ich heraus, dass die geänderten Aktoren von der CCU2 immer noch im AES-Mode angesprochen wurden.
    Erst ein Booten der CCU2 hatte das geändert. Wenn man dann nämlich mit "HQ WebUI" wieder nachschaut unter "Zentrale/Funk/Betriebsmodus", dann sieht man, dass die geänderten Aktoren von "AES" auf "DEFAULT" gesetzt wurden.

    Diese Änderung hatte ich bei allen Drehgriff-Fensteraktoren und allen optischen Tür-/Fenster-Aktoren eingesetzt. Jedoch sind noch nicht alle Nachforschungen beendet.
    Es geht hier also noch weiter.

    Gruß
    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012

    AW: AW: AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 19.12.2016, 12:25 geändert am 19.12.2016 14:20

    Hallo User,

    jetzt ein weiterer Zustandsbericht über meine CCU2:

    Langsam hat sich alles wieder beruhigt. Bis auf 2 Aktoren sind alle Anderen auf "standard" statt auf "gesichert" eingestellt.
    Mein "DutyCycle" der CCU2 liegt jetzt im Bereich 1% bis 15% bei "keine Servicemeldungen". Das klingt schon mal gar nicht so schlecht.

    Um jetzt einen besseren Empfang zu bekommen, habe ich mir eine passende externe Antenne in der CCU2 installiert. Beispiele hierfür habe ich im "homematic-forum" gefunden.

    Ob nun alles besser laufen wird, muss sich in der Zukunft zeigen. Ich selbst bin jedoch nicht sonderlich davon überzeugt, da mit der externen Antenne der "DutyCycle" zwischen 2% bis 69% schwankt. Auch die RSSI-Werte haben sich nicht sonderlich positiv durch die ext. Antenne verändert.
    Aber das muss erst einmal die Zeit zeigen.

    Ich werde weiter berichten, wenn ich neue Erkenntnisse vorliegen habe. Jedoch sind die "Servicemeldungen" mit Antenne immer noch auf "keine" geblieben. smilesmilesmile

    Gruß
    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012

    AW: AW: AW: AW: CCU2 spinnt. Plötzlich massenhaft "Gerätekommunikation gestört".

    von GeorgeHB » 12.01.2017, 11:22 geändert am 13.01.2017 09:19

    Hallo User,

    hier mal ein abschliessender Bericht zum DutyCycle.
    Die Situation hat sich auch mit der ext. Antenne nicht verbessert. Zu dem ganzen Mist habe ich auch keine Lust mehr.
    Die Rauchmelder haben sich nach den massenhaften Fehlern zu "Batteriefresser" entwickelt. Die Batterien halten nur wenige Tage. Durch die ewige "Pieperei" wegen leerer Batterien wird einem der ganze Schlaf geraubt. Mal sehen wie es mit Lithium-Batterien weitergeht. Successive stelle ich die Aktoren alle auf Lithium-Batterien um.
    Auch meine beiden ePaper-Displays entwickeln sich zu Batteriefresser, obwohl schon Lithium-Batterien montiert sind. Innerhalb von 3 Wochen schon der dritte Batteriesatz.
    Das ist völlig unnormal.

    Die ganze Installation gerät aus dem Ruder. Es vergeht nicht ein Tag, wo ständig 20 Fehler "Kommunikation gestört" auftreten. Ich muss dann durchs ganze Haus rennen, um jeden betroffenen Aktor zu betätigen. Das macht keinen Spass mehr.

    Die Komponenten sind schon alle mit Verzögerungen untereinander verzögert konfiguriert. Und trotzdem ändert sich an den Störungen nichts.

    Ich lasse das System jetzt einfach laufen bis nichts mehr geht. Die Freude am System ist auf "Null".

    Gruß
    GeorgeHB
    GeorgeHB
    Beiträge: 60
    Registriert
    27.11.2012
    Anzeigen  Sortieren 
    zur Übersicht11 Beiträge Neue Antwort