Betriebsspannung ??

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV Komponententester/ESR-Meter mit OLED-Display KT200, Komplettbausatz

Bestell-Nr. 68-13 22 37

Zum Produkt
zur Übersicht8 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Betriebsspannung ??

von mkraats » 08.06.2014, 14:26 

Was ist die Betriebsspannung von dieses Gerät ??
Es werden angedeutet 3 x AAA, aber auch ein Netzteil mit 7.5V ??

max 500mA sind reichlich viel für Batteriebetrieb.
mkraats
Beiträge: 10
Registriert
01.09.2013

AW: AW: Betriebsspannung ??

von suchtgutenstrom » 02.03.2015, 10:55 geändert am 02.03.2015 11:50

Hallo ELV,
könnten Sie bitte die obengestellte Anfrage präzise beantworten?
3xAAA gibt 4,5 V
Steckernetzteil nominal 7,5 Volt

Wie ist wo die Betriebsspannung?

Was denn nun?
Jene, die dieses Gerät daheim benutzen, werden gefühlt 100 "Wegwerfsteckernetzteile" ihr eigen nennen und zudem mit großer Wahrscheinleichkeit über eine einstellbare Spannungsquelle verfügen.
Wieso sollten die ELV Kunden diesen Öko-Wahnsinn auch bei Ihnen mitmachen müssen?

Oder geben Sie doch bitte eine Antwort, die beschreibt wieso diese "verwirrende" Angabe existiert: liefert Betriebsspannung [Wert] und Ladespannung[Wert] / Spannungsteiler etc.

Besten Dank
suchtgutenstrom
Beiträge: 2
Registriert
02.03.2015

AW: AW: AW: Betriebsspannung ??

von Sheldon_C » 02.03.2015, 12:13 geändert am 02.03.2015 12:16

Hallo suchtgutenstrom,
Zitat
Wieso sollten die ELV Kunden diesen Öko-Wahnsinn auch bei Ihnen mitmachen müssen?

Welchen Öko-Wahnsinn?

Das 7,5 Volt Netzteil wird benötigt, um die Batterien zu laden.

Sheldon
Sheldon_C
Beiträge: 229
Registriert
13.09.2011
Ich bin nicht verrückt… Meine Mutter hat mich testen lassen. (Sheldon Cooper)

AW: AW: AW: AW: Betriebsspannung ??

von suchtgutenstrom » 02.03.2015, 12:27 geändert am 02.03.2015 12:44

Öko-Wahnsinn: DAS 101te Steckernetzteil kaufen zu MÜSSEN, welches in China produziert wurde, 10000km via Schiff nach Deutschland transportiert werden mußte und bei einer Gerätehalbwertszeit von 5-10 Jahren wieder eindfach so im Müll landet.

Wie abertausende Steckernetzteile zuvor auch schon...allesamt brauchbare Spannungsquellen...nur nicht so einfach wiederverwendbar, weil die Elektroindustrie es nicht gebacken bekommt einheitliche Stecker und Buchsen zu verwenden und die Vielfalt der Eingangsspannungen im Consumer-Bereich klar in der Vielfalt zu begrenzen.

Das ist doch nicht so schwer zu begreifen, oder haben viele Elektro-Menschen keine Vorstellung, was für ein wahnsinniger Aufwand alleine bspw. nur in der Herstellung einer Kupferspule (Drossel) steckt....? (Sorry)

naja und ELV braucht dann mal 7,5 Volt...tja...was soll man dazu sagen? Hätten ja auch die sehr verbreiteten 6 oder 12 Volt sein können...dann müßten vermutlich 233 ;-) Hobbybastler nicht ein weiteres Steckernetzteil kaufen , was sie voraussichtlich in keinem anderen Einsatzfall wiederverwenden können und irgendwann auf die Müllkippe geben, obwohl es nur selten im Einsatz war.

Aber nun gut...darum geht es nicht:

bitte wieder zurück zur Frage nach der Betriebsspannung und einer präzisen Antwort.
Das ist eigentlich alles.
suchtgutenstrom
Beiträge: 2
Registriert
02.03.2015

AW: AW: AW: AW: AW: Betriebsspannung ??

von Sheldon_C » 02.03.2015, 19:35 

Hallo suchtgutenstrom,

einerseits kann ich Deine Kritik verstehen, da dieses Thema ja auch schon bei den Handy-Ladegeräten vorhanden war.

Aber hier ist es doch ohne Probleme möglich ein Universal-Netzteil zu verwenden.
So etwas die dieses hier: Universal-Tischnetzteil Eco-Friendly 5-15 V / 3 A

Da sind alle gängigen Anschlüsse vorhanden und es hat genügend Leistung, dass es für die meisten Geräte geeignet ist.

Gruß Sheldon
Sheldon_C
Beiträge: 229
Registriert
13.09.2011
Ich bin nicht verrückt… Meine Mutter hat mich testen lassen. (Sheldon Cooper)

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Betriebsspannung ??

von mkraats » 03.03.2015, 15:24 

Hallo ELV,

Baut bitte auch mal Geräte mit LIon Batterien.
Dafür gibts reichlich sehr einfache Laderegler (ICs) und dann kann man es über ein USB Anschluss laden mit ein USB Steckerlader wie Jeder das inzwischen herumliegen hat.
Zweiter großer Vorteil ist das die Batterie dann auch nicht so schnell leer läuft wie mit die meiste ladbare AAA Zellen.
mkraats
Beiträge: 10
Registriert
01.09.2013

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Betriebsspannung ??

von Sample » 27.04.2015, 04:00 

Ich verstehe die agressive Fragerei nicht. Wer sich so ein Gerät zulegen will hat doch Elektronikkenntnisse und sollte daher wissen, dass zum Laden von Akkus eine höhere Spannung erforderlich ist als die ausgewiesene Akku-Gesammtspannung. Ausserdem sind die Universalnetzteile selten stabilisiert. Wenn in einem Gerät, und das das so ist ist hier offensichtlich, ein "Stabi" verbaut ist, dann wird damit der anständig arbeiten kann wiederum eine höhere Spannung als die Gesammtakkuspannung benötigt. Stabis haben einen relativ großen Regelbereich und können relativ hohe Spannungen zur Nennspannung "runterregeln". Allerdings nicht hoch regeln. Wer das nicht weiß, sollte die Finger vom Inneren eines Elektronischen Gerätes lassen. Grüße
Sample
Beiträge: 20
Registriert
06.09.2012
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht8 Beiträge Neue Antwort