Bausatz HM-LC-Sw1PBU-FM: Vorsicht *sehr* anspruchsvoll

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV Homematic Komplettbausatz Funk-Schaltaktor für Markenschalter, 1fach Unterputzmontage HM-LC-Sw1PBU-FM, für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-10 36 87

Zum Produkt
zur Übersicht4 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Bausatz HM-LC-Sw1PBU-FM: Vorsicht *sehr* anspruchsvoll

von fromcologne » 28.12.2017, 07:02 

Beim Bausatz HM-LC-Sw1PBU-FM sind zwei Elko (C22 und C26) zu bestücken, die extrem dicht an SMD-Bauteilen liegen. Weil einige davon höher sind (D23), ist die Zugänglichkeit auch mit der kleiner Lötspitze nahezu unmöglich.
Selbst als jahrelang geübter Handlöter bin ich daran gescheitert. Vielleicht kommt noch der bleifreien Lötzinn hinzu, der für Handlöter nur ein Horrortripp ist...

Es wäre für das ELV-Team dringend ratsam das Platinenlayout zu entzerren. So ist der Bausatz jedenfalls allerhöchste Schwierigkeitsstufe.

PS: Im mitgelieferten Schaltplan (Bild 2) sind Fehler links unten um Bereich des Netzteils gezeichnet.
fromcologne
Beiträge: 1
Registriert
28.12.2017
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: Bausatz HM-LC-Sw1PBU-FM: Vorsicht *sehr* anspruchsvoll

von BuZZy1337 » 04.01.2018, 09:06 

Ich saß gestern schwitzend Zuhause nachdem ich deinen Beitrag gelesen hatte und war dabei meine Bausätze mit Bauchschmerzen auszupacken.

Nach 25 Minuten hatte ich den ersten Bausatz fertig verlötet.
Ja, ist etwas eng,.. Aber für mich ohne Probleme machbar gewesen.

Ich habe zum Löten eine bleistiftspitz Lötspitze verwendet..
(Die bei mir allerdings schon so abgenutzt ist, dass die Lötspitze eher an ein Rektalthermometer erinnert als an einen gespitzten Bleistift). smile

Und ich habe keine lange "Löt-Vergangenheit" - außer ein mal in der Berufsschule gemacht und seit Juli 2017 diverse Homematic Bausätze.. happy

Mit Meißelförmiger Lötspitze könnte ich mir allerdings auch vorstellen, dass man bei diesem Bausatz Probleme bekommt.

Gruß
BuZZy1337
Beiträge: 13
Registriert
20.12.2017

AW: AW: Bausatz HM-LC-Sw1PBU-FM: Vorsicht *sehr* anspruchsvoll

von mzperx2001 » 15.07.2018, 18:31 

Hallo Leute,
hier noch ein Vorschlag von mir. Habe den Schalter als Treppenlichtautomat, funktioniert perfekt. Mei Problem war, das der Schalter im dunkeln Hausflur schwer zu finden war.
Lösung: Ich habe an Messpunkt MP2 (3,3V) und an MP 15 (GND) zwei dünne Litzen angelötet. Der Vorwiderstand der LED ist bei mir 500 Ohm, damit es nicht zu hell wird. Nun mit etwas Geschick die LED in die Wippe "gefummelt", kleines Loch gebohrt, fertig. Funktioniert bei mir seit Januar tadellos. Kann, wem es interessiert auch ein Foto mailen.
Gruss Gunter
mzperx2001
Beiträge: 5
Registriert
11.12.2011

AW: AW: AW: Bausatz HM-LC-Sw1PBU-FM: Vorsicht *sehr* anspruchsvoll

von TtT_WwW » 03.10.2018, 12:11 

Hallo,

also die zwei Kondensatoren sind wirklich ziemlich "blöd" platziert. Ich habe ebenfalls viel Erfahrung und es ist ein bisschen Glück mit dabei ob es klappt. Bei meinen 8 Bausätzen war die Rate 50:50... Falls man an die SMD-Bausteine kommt artet das ganze in eine Fummelei aus die schnell mal eine halbe Stunde kostet...
Der Rest ist einfach....
TIP: Die Pins am Board nach den Löten etwa kürzen (am Relay etc), dann passt das Gehäuse besser.
TtT_WwW
Beiträge: 3
Registriert
06.01.2013
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht4 Beiträge Neue Antwort