Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV Homematic Komplettbausatz Funk-Schaltaktor 2-fach für Markenschalter, Unterputzmontage HM-LC-Sw2PBU-FM, für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-14 31 98

Zum Produkt
zur Übersicht10 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von dmr. » 07.08.2016, 19:38 

Lange habe ich auf einen Aktor wie diesen gewartet, um einen bestehenden Doppelschalter in die Hausautomation zu bekommen. Nach einem ersten Bericht auf Homematic Inside wurde meine Euphorie schon merklich gedämpft, da der Aktor nur über eine gemeinsame Wippe verfügen würde. Nicht perfekt, dachte ich, aber dann schalte ich den Standardkanal (Relais 1) über die Wippe (oben aus, unten an) und den anderen Kanal (Relais 2) über die Zentrale (Ambientlight) bzw. einen flachen Funktaster. Oder meinetwegen (1) reagiert auf kurz, (2) auf lang…

Jetzt habe ich das Teil zusammengebaut und erinnere mich an das Problem der gesamten Schalterreihe: man kann mit den Tastern einfach nichts Kreatives anfangen als hart den einen festverdrahteten Aktor auszulösen. Und mit was anderem kann man die Taster auch nicht koppeln, da sie keine Verknüpfungen erlauben (obwohl technisch möglich – Stichwort: alternative Firmware – die Hardware kann ja sogar Spannungserkennung liefern – Stichwort: Kreuzschaltung!). Bei DIM1 kann man zumindest je Taster noch drei virtuelle Kanäle bedienen (3x2 Matrix) und damit sinnvolle Kombinationen mit Bewegungsmeldern etc. realisieren… aber der SW1 ist schlicht ein Stumpfer Schalter mit ein bisschen Funk. Und das ist beim SW2 nun ein echter Krampf: Unten = Relais 1, Oben = Relais 2. [PUNKT]. Und man kann an der Zuordnung nicht mal etwas ändern! Wo in der ganzen Homematic Serie ist dieses Konzept denn sonst noch vertreten??? Bei allen Schaltern im Haus ist die eine Richtung an und die andere Richtung aus. Praktisch bei allen Fernbedienungen ist per Default nicht der Toggle-Betrieb vorgesehen, sondern je ein Kanal für an und ein zweiter Kanal für aus – oder man stellt es halt um, wenn man Toggle will. Hier geht einfach nichts von alle dem. Nur tot legen kann man die Taster.

Meine Bitte an ELV (oder an EQ3 weiterleiten…), baut wenigstens eine 2x2 Matrix in die Firmware ein und das Teil wäre halbwegs flexibel nutzbar, eben um die Relais über den jeweils anderen Taster auch steuern zu können.

Traurige Grüße,
Dennis
dmr.
Beiträge: 5
Registriert
20.09.2015
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 08.08.2016, 14:35 

Hallo dmr.,

der enge Kontakt zwischen Ihnen als technisch versiertem Kunden und unserem Unternehmen ist uns sehr wichtig. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir täglich eine Vielzahl von Vorschlägen für neue Produkte oder Produktverbesserungen von unseren Kunden erhalten.

Leider ist es uns nicht möglich, Ihren Vorschlag sofort hinsichtlich der Realisierbarkeit vom Hersteller eQ-3 AG prüfen zu lassen. Vielmehr können wir Ihren Vorschlag nur zur Kenntnis nehmen und als Anregung an die entsprechenden Stellen beim Hersteller weiterleiten.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12158
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von Burning_Ice82 » 25.08.2016, 13:45 

Kann denn irgendwie zwischen kurzem/langem Tastendruck unscheiden werden?
Die Idee ist im Wohnzimmer 2 Lampen über kurzen Tastendruck ein/auszuschalten, und über einen langen Tastendruck den Rolladen hoch bzw runter zu fahren.
Geht das?
Burning_Ice82
Beiträge: 2
Registriert
25.08.2016

AW: AW: AW: AW: Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von Burning_Ice82 » 25.08.2016, 21:16 

Aber wie schalte ich dann meine Lampe wenn ich den UP-Platz verbraucht habe?
Ich habe neben der Türe leider nur 2 UP-Plätze, 1xSchalter 1x Steckdose.
Daher dachte ich der HM-LC-Bl1PBU-FM wäre die perfekte Lösung.
Gibt es eventuell eine andere Lösung?
Burning_Ice82
Beiträge: 2
Registriert
25.08.2016

AW: AW: AW: AW: AW: Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von elkotek » 27.08.2016, 08:19 

@Burning_Ice82

Hallo,
....sehen Sie sich einmal diesen Wandsender an --> klick.....wäre dies nicht eine mögliche Alternative. Diesen Wandsender können Sie beliebig montieren und je nach Schalterprogramm gibt es auch für den 55er-Rahmen passende Adapter.

Eine Montage von mehreren HM-Komponenten innerhalb einer Schalterkombination sollte möglichst vermieden werden.--> klick.

Gruß
elkotek
Beiträge: 2587
Registriert
03.07.2011
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von MaxAut » 03.10.2016, 15:33 

Ich interessiere mich für diesen Schalter und habe gerade diesen Thread durchgelesen. Ich habe das Produkt noch nicht gekauft, hätte aber das selbe Problem: Ich suche einen Doppelschalter, mit Doppelwippe und dachte ihn damit gefunden zu haben. Nun muss ich lesen, dass nur eine einfache Wippe möglich ist. Dem widerspricht allerdings die Artikelbeschreibung auf der ELV Webseite, wo von einer Doppelwippe gesprochen wird: "Dabei ist sowohl eine Ansteuerung per Funk im Homematic System als auch eine Vor-Ort-Bedienung über eine integrierte Doppel-Schalterwippe möglich." Was stimmt denn nun? Installationsadapter für Doppelwippen kann ich leider auch keine finden ...
MaxAut
Beiträge: 5
Registriert
06.06.2016
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von leknilk0815 » 03.10.2016, 15:56 

...auch hier wäre es hilfreich gewesen, die Artikelnummer anzugeben...
Der
Homematic Komplettbausatz Funk-Schaltaktor 2-fach für Markenschalter, Unterputzmontage
Artikel-Nr.: 68-14 31 98
kann zwei getrennte Stromkreise schalten, also ein "Doppelschalter".
Er hat aber keine "Doppelwippe" (in der Mitte geteilt und getrennt bedienbar), sondern einen Wipptaster mit Mittelstellung.
Funktion: oben drücken - Kreis 1 An, nochmal oben drücken - Kreis 1 Aus.
Unten drücken - Kreis 2 An, nochmal unten drücken - Kreis 2 Aus.
leknilk0815
Beiträge: 440
Registriert
13.12.2011
Gruß - Toni
Dieser Beitrag wurde von 2 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aus der Not geboren und auch nicht weiter drüber nachgedacht

von elkotek » 03.10.2016, 15:56 

Hallo MaxAut,

beim HM-LC-Sw2PBU-FM handelt es sich im eigentlichen Sinne um

* einen Aktor
* der wahlfrei von exterenen HM-Sendern und/oder von der CCU2 angesteuert und/oder abgefragt werden kann
und
* einer internen Gerätetaste mit aufsetzbarer Wippe. Diese Wippe kann sowohl nach oben kurz betätigt werden als auch nach unten und erlaubt damit auch eine manuelle Vorort-Bedienung des Aktors.

Die Funktionen dieser Wippe (nur dieser Wippe) können im Gerätemenü individuell parametriert werden, Zum Beispiel: EIN, AUS, EIN/AUS... sowie die Verzögerungszeiten und die Verweildauer.

Gruß
elkotek
Beiträge: 2587
Registriert
03.07.2011
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht10 Beiträge Neue Antwort