Anschluss des Neutralleiters der Lampe

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic HMW-LC-Dim1L-DR, Phasenanschnitt für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-07 68 03

Zum Produkt
zur Übersicht9 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Anschluss des Neutralleiters der Lampe

von spidfire » 21.06.2016, 09:47 

Moin,

kurze Frage zum Anschluss des Neutralleiters der Lampe an diesen Dimmer.

In den Anschlussbeispielen wird der "N" der Lampe stets an die Klemme 2.1 des Dimmers angeschlossen.

Kann man den "N" der Lampe auch an den "N" aus einer Abzweigdose anschließen? Also nicht von Klemme 2.1?

Das würde den Verdrahtungsaufwand und die mitgeführten Adern in der Installationsleitung reduzieren.

Gruß Spidfire

spidfire
Beiträge: 7
Registriert
10.12.2013

AW: AW: Anschluss des Neutralleiters der Lampe

von spidfire » 21.06.2016, 10:31 geändert am 21.06.2016 12:54

Vielen Dank für diesen Beitrag!
Ich bin Elektrofachkraft und habe keine Lust, den Dimmer zu zerstören. Mir ist nicht bekannt ob in dem Dimmer noch irgendwelche Filter etc. verbaut sind, die Einfluss auf die Funktion haben.
Ich wäre für eine ordentliche Antwort
(nicht im Style :... frag doch Google...) dankbar.

Danke!
spidfire
Beiträge: 7
Registriert
10.12.2013

AW: AW: AW: AW: Anschluss des Neutralleiters der Lampe

von spidfire » 21.06.2016, 12:46 

Vielen Dank für die Antwort!
spidfire
Beiträge: 7
Registriert
10.12.2013

AW: AW: AW: AW: AW: Anschluss des Neutralleiters der Lampe

von spidfire » 27.06.2016, 13:25 

Moin,
ich konnte es nicht lassen...
Sch... auf die Gewährleistung... ich wollte es einfach
wissen.wink
Ich habe das Gehäuse geöffnet und mir die Platine
angesehen. Nun, zwischen den beiden besagten
N Klemmen gibt es eine direkte Verbindung
über eine Leiterbahn. Keine Abgänge, Bauteile oder
sonstiges. Einfach nur N Potential von der einen
Klemme zur anderen durchverbunden. Ich meine, jeder
kann sich dazu sein eigenen Teil denken.
Werten will ich das hier auch nicht aber ich werde
den N für die Lampe aus der Abzweidose vor Ort
nehmen. Alles andere würde ja bedeuten, dass man
als Raumanschlussleitung ein 7 Ader benutzen müsste.
(L/N/PE/Tastader/gedimmte Lampenader/N Leiter Lampe=6Adern 6 Ader Leitung gibt es nicht also 7 Ader)Das ist aber ja scheinbar nicht nötig.
spidfire
Beiträge: 7
Registriert
10.12.2013

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Anschluss des Neutralleiters der Lampe

von leknilk0815 » 27.06.2016, 14:44 

Servus, wenn Du in der Hausinstallation keinen FI hast, ist es egal, wo der Nuller herkommt.
Als Fachmann sollte Dir die Funktion eines FI's geläufig sein, somit auch, daß bei Verwendung des "falschen" Nullers zwar ein FI auslösen wird, allerdings der falsche.
Also wundere Dich nicht, wenn Du versehentlich an die Phase kommst, es im Schaltschrank klickt und das Britzeln an Deinen Fingern nicht aufhört... (dafür sitzt irgend jemand anders im Dunklen und hat gar nix gemacht...)
leknilk0815
Beiträge: 440
Registriert
13.12.2011
Gruß - Toni

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Anschluss des Neutralleiters der Lampe

von spidfire » 28.06.2016, 18:12 

Wieder vielen Dank für diesen Beitrag. Du hast vollkommen recht. Wenn man solche Bauteile in eine Verteilung einbaut der sollte genau wissen was er tut. Zumal wenn ich mindestens 2 RCD in einer Verteilung habe, wird ein Vertauschen der Neutralleiter zum auslösen beider RCD's führen. Wenn ich ein neuen Stromkreis installiere komme ich um die Verwendung eines RCD nach VDE nicht mehr herum. In meinem Fall werden es 4 RCD sein. Da ist obacht geboten. happy
Dieser von mir in dieses Forum geschriebener Hinweis richtete sich an alle, die wissen, wovon ich da geschrieben habe. Das hätte ich vielleicht eindeutiger schreiben müssen. Mein Fehler. Allerdings sehe ich trotzdem kein Problem darin, Fachkenntnisse vorsusgesetzt, so zu verfahren wie ich es vor habe.
Gruss Spidfire
spidfire
Beiträge: 7
Registriert
10.12.2013

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Anschluss des Neutralleiters der Lampe

von leknilk0815 » 28.06.2016, 18:41 

...bei einem Fachmann setze ich die nötigen Kenntnisse voraus, ansonsten hat er seinen Beruf verfehlt.
Es gibt aber jede Menge Leute, die Strom wie Lego behandeln - ein blauer Draht hat ein Nuller zu sein, also blau auf blau.
Deshalb lehne ich es (eigentlich) ab, Tipps zu 230V- Installationen zu geben. Strom, Gas und Wasser gehört ausschließlich in die Hände von Fachleuten. Leider riecht man Strom erst, wenns zu spät ist. Seltsamerweise sind die Leute bei Gas oder Wasser wesentlich sensibler...
leknilk0815
Beiträge: 440
Registriert
13.12.2011
Gruß - Toni
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht9 Beiträge Neue Antwort