Aktor in Kreuzschaltung

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: Homematic Funk-Schaltaktor für Markenschalter, 1fach Unterputzmontage HM-LC-Sw1PBU-FM für Smart Home / Hausautomation

Bestell-Nr. 68-10 30 29

Zum Produkt
zur Übersicht43 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
 vonAnzeigen  Sortieren 

Aktor in Kreuzschaltung

von PumpkinEater » 18.04.2012, 17:36 

Wenn ich den Aktor in einer Kreuzschaltung zusammen mit zwei konventionellen Schaltern einsetze, erkennt der Aktor dann auch, ob das Licht gerade ein- oder ausgechaltet ist? Ist es somit also möglich, von der CCU einen definitiven Ein- bzw. Ausschaltbefehl (für das Licht, nicht für den Aktor) zu senden, oder kann man lediglich einen Umschaltbefehl senden?

Gruß
Peter
PumpkinEater
Beiträge: 10
Registriert
12.02.2012

AW: Aktor in Kreuzschaltung

von robbat » 01.05.2012, 19:07 geändert am 01.05.2012 19:10

---- Beitrag nach oben hol ----

Dies würde mich auch sehr brennend interessieren, zumal in Kürze bei mir einige Umbauten anstehen, und ich würde es gerne gleich "richtig" machen (u.a. auch als Wechselschaltungs-Variante).
;-)

Gruss Robert
robbat
Beiträge: 21
Registriert
30.11.2011

AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 08.05.2012, 08:00 geändert am 08.05.2012 09:43

Hallo,

der "Homematic Funk-Schaltaktor zur Integration in Marken-Schalterprogramme" (Artikel-Nr.: 68-10 30 29) ersetzt einen Wechselschalter vollständig. Der letzte meachanische Wechselschalter (wo der Lampendraht angeschlossen ist) wird einfach komplett durch diesen Aktor ersetzt.

Für eine Kreuzschaltung kann man diesen Aktor auch verwenden.
Aufbau wäre wie folgt:

Einspeisung (Phase) -> Wechselschalter -> Kreuzschalter -> UP-Aktor -> Verbraucher

ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12207
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von PumpkinEater » 09.05.2012, 06:30 

Hallo Herr Sandhorst,
danke für die Info. Trotzdem noch mal nachgefragt:

Kann ich mit dem Aktor in Kreuz- und Wechselschaltung das Licht definitiv ein- und ausschalten? Oder kann ich es nur umschalten, weil die CCU keine Kenntnis über den Status der anderen konventionellen Schalter in der Kreuz/Wechselschaltung hat?

Gruß
Peter
PumpkinEater
Beiträge: 10
Registriert
12.02.2012

AW: AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 10.05.2012, 09:35 

Hallo PumpkinEater,

der "Homematic Funk-Schaltaktor zur Integration in Marken-Schalterprogramme" würde bei einer Wechsel- oder Kreuzschaltung nur als Betätigungselement dienen.

Der aktuelle Status (Lampe an/aus) kann durch die Betätigung der jeweils anderen mechanischen Schalter leider nicht dargestellt werden.
ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12207
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: AW: AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von pepol » 15.05.2012, 10:21 

auch dann nicht, wenn alle Schalter durch homematic-schalter ersetzt werden?
pepol
Beiträge: 2
Registriert
15.05.2012

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von pepol » 15.05.2012, 13:00 geändert am 15.05.2012 13:19

was aber dann dort bedeutet, dass ich den Strom vom Schalter abklemmen muss und nur noch per Funk schalten kann, richtig?

und was ich nicht ganz verstehe: der Schlater von RWE scheint das zu können und kommt doch auch aus Ihrem Hause, oder?
pepol
Beiträge: 2
Registriert
15.05.2012

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von PumpkinEater » 18.05.2012, 17:01 

Schade, schade - ich habe im Haus 4 Räume mit Lampen in Kreuz-/Wechselschaltung, für deren Schaltung es nun immer noch keine sinnvolle Homematic-Lösung gibt. Wird beim Homematic-System in absehbarer Zeit noch eine Nachbesserung der Aktorfunktionalität (also Erkennung, ob Lampe an/aus) erfolgen, kann man also noch darauf hoffen bzw. warten?

PumpkinEater
Beiträge: 10
Registriert
12.02.2012

Aktor in Kreuzschaltung

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 30.05.2012, 08:12 

Hallo PumpkinEater,

eine Zustandserkennung des Aktorausgangs wird wohl nicht möglich sein, wenn z.B. mehrere Aktoren parallel verschaltet sind.

Wie gesagt, es gibt ja die Möglichkeit einen Schalter gegen den neuen "Homematic Funk-Schaltaktor zur Integration in Marken-Schalterprogramme" auszutauschen und alle anderen Schalter der Wechsel- oder Kreuzschaltung mit einer "Homematic 3fach-Funk-Schalterschnittstelle, Unterputzmontage" auszustatten.

Siehe Beitrag oben.

ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12207
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: Aktor in Kreuzschaltung

von GuentherM » 12.06.2012, 08:21 

Es ist schon irreführend, was in der Anleitung mit Kreuzschaltung und Wechselschaltung steht.
Wenn das wirklich so ist, dass der Schaltaktor den Zustand nicht erkennt, ob Strom fließt oder nicht, macht es wirklich keinen Sinn so einen Schaltungsvorschlag überhaupt in der Anleitung abzubilden. Wie soll man dann jemals in der Lage sein, über die CCU ein und aus zu schalten.
Der Vorschlag über eine Schalterschnittstelle ist für mich auch inakzeptabel, da ich keine Unterputzaktoren mit Batterie verbaue.
Die einzige Hoffnung ist wirklich, dass eQ3 in der CCU Software doch noch mal in der Lage ist, zu erkennen, ob Strom fließt oder nicht, was ja voRWEg gehen scheinbar schafft.
Einfach nur enttäuschend und völlig unbrauchbar für Wechsel und Kreuzschaltung.
GuentherM
Beiträge: 2
Registriert
05.04.2012
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von Otto_F » 27.06.2012, 20:29 geändert am 27.06.2012 20:37

Ich versuche mit der Homematik auch den Bereich Anwesenheitssimulation abzudecken. Hierzu verwende ich u.a. den Funk 4-fach Hut-Schienenaktor. Wichtig ist mir, dass ich die Flurbeleuchtung schalten kann. Hierzu hatte ich beim Bau entsprechende Kabel in den Zählerkasten gezogen. Nachteilig ist, dass ich bei Zustand 'ein' die Lampen nicht über die Schalter deaktivieren kann. Daher kam mir dieser Schaltaktor wie gerufen. Aber, wie auch die Vorredner ausführen, nicht zu verwenden. Also ein und wieder ausgebaut. Zu dem Preis dennoch für einfache Ein/Ausschalter eine schöne Sache. Wünschenswert wäre nun sicherlich einen echten Wechselschalter in Zukunft anzubieten. Von mir aus auch zum RWE Preis.
Sehr unschön finde ich allerdings auch, diesen Schalter als Wechsler anzubieten.
Otto_F
Beiträge: 1
Registriert
27.06.2012

AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von Drigon » 15.07.2012, 08:52 geändert am 15.07.2012 08:55

Hallo Michael,

Wie du beschreibst:
Einspeisung (Phase) -> Wechselschalter -> Kreuzschalter -> UP-Aktor -> Verbraucher ... kann nicht richtig sein, denn der Wechselschalter doder auch der Kreuzschalter würde bei einer Betätigung die Phase abschalten und somit ist auch die Spannungsversorgung für den Aktor unterbrochen.

Bitte erklähre dies ?
Drigon
Beiträge: 1
Registriert
15.07.2012

Aktor in Kreuzschaltung

von ELV - Technische Kundenbetreuung » 17.07.2012, 12:46 

Hallo Drigon,

danke für den Hinweis. Der Aktor muss natürlich an erster Position sitzen. Er wird mit einer Phase auf Klemme L eingespeist, die sowohl als Spannungsversorgung wie auch als Schaltspannung dient. Die korrespondierenden Drähte zum Wechselschalter / Kreuzschalter werden an den Klemmen 1 & 2 angeschlossen. Entsprechende Skizzen sind auch in der Bedienungsanleitung ab Seite 18 abgebildet.


ELV - Technische Kundenbetreuung
Beiträge: 12207
Registriert
01.07.2011
Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung

AW: Aktor in Kreuzschaltung

von holgerwolf » 18.07.2012, 15:02 

"Die einzige Hoffnung ist wirklich, dass eQ3 in der CCU Software doch noch mal in der Lage ist, zu erkennen, ob Strom fließt oder nicht, was ja voRWEg gehen scheinbar schafft.
Einfach nur enttäuschend und völlig unbrauchbar für Wechsel und Kreuzschaltung."

Dem kann ich mir nur anschliessen. Da wird wieder was mit ner halbfertigen Firmware verkauft, und da man diese nicht selbst updaten kann, bleibt einem nur der Ausbau und das mühselige Einschicken. Hätte da noch Einiges..
holgerwolf
Beiträge: 3
Registriert
28.11.2011

AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von CrazyOlli » 03.10.2012, 18:33 

Hallo,

ich bin nun verwirrt:

Phase -> Wechsel -> Kreuz -> UP-Aktor -> Lampe
oder
Phase -> UP-Aktor -> Kreuz -> Wechsel -> Lampe?

Zumindest das Letzte geht bei mir baulich nicht, da das Loch in der Wand wo der aktuelle Schalter sitzt zu klein ist...
Und da es eine Mietwohnung ist, muss ich es beim Auszug so verlassen, wie es war: Deshalb eine andere Frage:
Es stand geschrieben, dass ich die 3-fach Schalterschnittstelle verwenden kann. Jedoch muss ich dann an den bestehenden Schaltern die Leitung entfernen? Da ich nun kein Elektriker bin, jedoch a & b zusammenzählen kann und keine Ahnung habe, wo bei mir in der Wohnung der Verteiler ist - welche Leitungen kann ich entfernen, zusammenstecken, etc, so dass ich die vorhandenen Schalter nicht benötige, aber mit dem UP-Aktor alleine arbeiten kann und an den anderen Adern kein Kurzschluss entsteht. Wie gesagt: Mietwohnung, muss beim Auszug wieder so funktionieren wie ich es vorfand.

Ich hoffe, es gibt jemanden der mir das erklären kann, damit ich es dann so umsetzen kann wie vorgeschlagen.

Vielen Dank
Olli
CrazyOlli
Beiträge: 2
Registriert
03.10.2012

AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von CrazyOlli » 03.10.2012, 23:02 

Okay, etwas schlauer:

Nachdem ich nun alle Leitungen offen hatte, weiß ich wie verkabelt wurde. Folgendes Problem (leider kein Messgerät da um zu schauen ob es wirklich ein Problem ist - wird aber gekauft)
Der Leiter ist entdeckt -> Braun - schwarz und grau werden für den Kreuzschalter genutzt. schließe ich nur direkt braun an die lichtquelle mit einem normalen schalter habe ich trotzdem laut spannungsprüfer an grau und schwarz eine spannung sofern strom fließt. (kabel sind aber an allen 3 Positionen der Schalter freigelegt) Ich das ein Messfehler durch den Spannungsprüfer, oder hab ich irgendwo einen Logik-Denk Fehler?
CrazyOlli
Beiträge: 2
Registriert
03.10.2012

AW: AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von paulchen0815 » 05.10.2012, 07:09 

Hallo,

ich finde es auch sehr schade, dass der Aktor keine definitive Ein-/Ausschaltung via Funk in einer Wechselschaltung ermöglicht.

Das wäre ein wichtiger Punkt, den ELV umsetzen sollte, denn der Bedarf scheint ja doch beachtlich zu sein.

Ich hätte diese Funktion ebenfalls gut gebrauchen können, um den Aktor in einer bestehenden Wechselschaltung zu integrieren. Wenn ich via Funk aber nur umschalten kann, ohne zu wissen, ob das Licht nun ein- oder ausgeht, ist das "witzlos".

Gruß

paulchen
paulchen0815
Beiträge: 123
Registriert
26.09.2012

AW: AW: AW: AW: AW: Aktor in Kreuzschaltung

von leidex » 21.01.2013, 21:04 

Hi Leute,
ich bin auch der Meinung es macht keinen Sinn, wenn nach umschalten des "externen" Wechselschalters die CCU nicht "weiss" ob die Lampe an ist! Somit für mich unbrauchbar. unhappy Würde die CCU erkennen ob Lampe an (Strom fließt) wäre das eine super Alternative bestehende Wechselschaltungen umzurüsten - Mehrwert happy .
So bleibt mir nur die Alternative Schalter gegen Taster zu tauschen und mit UP-Schaltaktoren zu arbeiten, Zeitaufwand (Verdrahtungsänderung) und Mehrkosten (Schalter in Taster wechseln).
Also E3Q/ELV-Team ran an die Arbeit smile

Gruß
Leidex

PS: Ob Strom fließt kann mann über den Spannungsfall an Dioden erkennen (Spannungsfall nur 0,7V) tongue
leidex
Beiträge: 3
Registriert
21.01.2013
 vonAnzeigen  Sortieren 
zur Übersicht43 Beiträge Neue Antwort