Akku Daten

zur Übersicht9 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Akku Daten

von techtommy » 22.05.2014, 14:22 

Hallo liebes ELV Team

Wer kann mir sagen, welcher Akkutyp diese Powerbank eingbaut hat, Li-Ion oder LiPo.
ELV PowerBank VTB-28 10000 mAh
Artikel-Nr.: 68-11 49 16

Gruß
Thomas

techtommy

AW: AW: Akku Daten

von BinAir » 21.01.2015, 16:56 geändert am 21.01.2015 17:06

@ Michael Sandhorst

Heute habe ich die Powerbank geliefert bekommen und war erst einmal sprachlos, als ich las, dass diese mit einem USB-Ladegerät von mindestens 1000 mAh Eingangsstrom geladen werden muss/soll.
Dann gabe es eine weitere Angabe von min. 1200 mAh. Auf der Internetseite steht 800-1000 mAh, was ist denn jetzt richtig?!

Meines Wissens nach liefert
USB 2.0 50 0mAh und USB 3.0 900 mAh.
Ist dies korrekt? Ich habe in keiner der Unterlagen eine Angabe über die Lade-Leistung von USB-Anschlüssen finden können, also die am PC.
Wenn die Angaben im Internet korrekt sind, würde ein USB 3.0 ausreichen.
Ansonsten benötigt man eventuell ein extra USB-Ladegerät. Glücklicherweise passt das Ladegerät vom Handy meines Sohnes.
Es wäre nett von Euch, in der Beschreibung darauf hinzuweisen, dann kann man es gleich mitbestellen.

Mit freundlichen Grüßen
BinAir
BinAir
Beiträge: 6
Registriert
12.02.2012
Es war einmal.....

AW: AW: AW: Akku Daten

von rainmaker » 22.01.2015, 09:28 geändert am 22.01.2015 09:29

Naja - USB Buchsen in Laptops & Co sind dafür gedacht, um Peripheriegerär auch mit Stromversorgen zu können, mit denen sie kommunizieren. Ein Ladegerät Ersatz war nicht im Sinne des Erfinders, daher ist die Begrenzung mit 0,5 bzw. 0,9A auch richtig und dem Platinenlayout geschuldet, weil dieser Strom ja "quer durch das GErät" geliefert werden soll - ohne allzuviel Spannungsverluste.
Um derartig Leistungsfähige Geräte wie eien Powerabank zu laden ist definitiv der Einsatz eines LADEGERÄTES zu empfehlen, denn Datenverkehr findet ja nicht statt.

Ladegerät mit z.b. 2A gibts für wenig Geld: klick

Laden an normaler USB geht natürlich auch, auch mit 500mA, aber bis die 10.000 mAh dann mal voll sind, vergeht ein Tag!

Also: empfehlenswert: geeignetes Ladegerät und Laptop etc. schonen.... wink
rainmaker
Beiträge: 2776
Registriert
29.07.2011
Kein Backup - kein Mitleid!
Dieser Beitrag wurde von 2 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: AW: Akku Daten

von BinAir » 22.01.2015, 13:07 

Vielen Dank für deine schnelle Antwort, Rainmaker.

Ich bin Laie auf diesem Gebiet und verarbeite nur die Informationen die mir gegeben sind. In der Beschreibung wird ja auch ausdrücklich darauf hingewiesen, die Powerbank nicht am PC aufzuladen! Auf der anderen Seite, kann ich ein Handy an den PC anschließen (Peripherie-Gerät) und dieses beginnt automatisch mit dem Ladevorgang. Dem Handy scheint es egal zu sein.
Dauert der Ladevorgang einfach nur länger, oder kann der PC ernsthaft Schaden nehmen? Nicht falsch verstehen, ich werde ein externes Ladegerät nutzen, es interessiert mich einfach nur. Falls der PC dadurch Schaden nehmen kann, werde ich zukünftig auch die Handys mit einem externen Ladegerät laden.

Verwirrte Grüße
BinAir
BinAir
Beiträge: 6
Registriert
12.02.2012
Es war einmal.....

AW: AW: AW: AW: AW: Akku Daten

von rainmaker » 23.01.2015, 09:10 

Ein Handy Akku hat auch nur so um die 2000 mAh, die mitgelieferten Ladegeräte überlicherweise auch nur im Bereich 500mA. Aber: Das Laden von Handys bei Datenverbindung ist ein Zusatznutzen, nicht der eigentliche Sinn.
Ds Handy nimmt solange wie es eben geht, was es kriegen kann - bzw. aufnehmen kann. Das würde auch die Powerbank machen, die kreigt halt nicht viel und das LAden dauert dadurch "ewig". LiOn Akku vertragen aber durchaus höhere Ladeströme, besser für Langlebigkeit sind aber kleinere Ladeströme.
Ich denke, der Hinweis auf den Ladestrom ist eher auf den Zeitfaktor zurückzuführen. Es gibt sicher Kunden, die meinen, es sei ein schlechtes Produkt, weil das Laden (am Laptop mit 500mA) solange dauert! Grad so Tests im TV wie bei Gallileo sind anfällig für viel Stuß. Aber 10000mAh / 500mA = 20h. Dazu kommt der "Ladewirkungsgrad" (nicht jedes mA wird auch chemisch eingelagert) - und schon haben wir 24h Ladezeit, was absolut untypisch lange ist. Daher schreibt man eben hin: 1000mA mind. und die Ladezeit ist auf "übliche 12h", also über Nacht. Das wird akzeptiert.
Prinzipiell kannst aber jede USB Lademöglichkeit nehmen, die Dir unterkommt - auch mal die Laptopbuchse happy

rainmaker
Beiträge: 2776
Registriert
29.07.2011
Kein Backup - kein Mitleid!

AW: AW: AW: AW: AW: AW: Akku Daten

von BinAir » 23.01.2015, 14:02 

Vielen Dank!!!
Auch ich bin kein Freund von "Aufklärungs-Filmchen", die ihr Halbwissen über die Menschheit verteilen.
Jetzt bin ich aber sehr neugierig geworden und werde mich halt doch noch in die Welt des Wissens über Akkus begeben. Sehr interessantes Thema. Hier gibt es vieles was ich weiß und in Folge dessen auch nicht verstehe, wie z.B. dass innerhalb von 12h ein Akku 0.5 V weniger anzeigt, obwohl nich benutzt usw.
Rätsel, Rätsel, Rätsel.....? Aber das werde ich jetzt ändern.

Vielen Dank nochmals für die Erweiterung meines Horizontes, im Land der Akkus.

LG Bin Air
BinAir
Beiträge: 6
Registriert
12.02.2012
Es war einmal.....

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Akku Daten

von rainmaker » 23.01.2015, 14:12 

Wenn Dich Englisch nicht stört, hier ein Surf Tipp
http://www.batteryuniversity.com/

Ein Versuch der Klärung Deines letzten Rätsels. Ein Akku, frisch von der LAdung entnommen hat noch eine schöne Leerlaufspannung, die dann aber auf einen "Nominalwert" zusammenbricht, wenn sich die chemischen Verhältnisse nach Ende des Ladesstromes stabilisieren.
Eine einzelner NiMh Akku z.B. kann frisch von der Ladung entnommen >1,4V haben - und bald darauf nur mehr so ca 1,3V (meist knapp darüber). Bei einem Akku mit mehr Zellen, hast dann den Effekt, daß er z.b. 0,5V verlieren kann.

Viel Spaß anden neuen Horizonten - aber Vorsicht macht süchtig! Auf die Art hab ich glaub ich schon so ca 10 Ladegeräte, weil DAS ultimative Gerät gibts leider (noch) nicht. Was am Papier gut klang, war in der Praxis dann 2. klassig (in meinen Augen).
rainmaker
Beiträge: 2776
Registriert
29.07.2011
Kein Backup - kein Mitleid!

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Akku Daten

von BinAir » 25.01.2015, 19:31 

Danke für den Link und die Warnung, Suchtpotenzial ist reichlich vorhanden und ich werde mich zurückhalten, so lange es geht.

PS. Ich habe beim schnellen Tippen anscheinen eine Null nicht mitgeschrieben, es waren 0.05V die mir abhanden gekommen waren.
Bitte um Vergebung, sollte zukünftig nicht mehr vorkommen.


BinAir
Beiträge: 6
Registriert
12.02.2012
Es war einmal.....
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht9 Beiträge Neue Antwort