ELV Elektronik AG - Versand für Haustechnik, Sicherheitstechnik, Wettermesstechnik, Ladetechnik, Messtechnik Innovative Produkte, viele aus eigener Herstellung ELV-Card: 3% Rabatt, keine Versandkosten u.v.m. Versandkostenfreie Lieferung ab € 150,- ELVforum: Das Technik-Netzwerk ELV Trusted Shops
Artikel: 0   Summe: 0,00 EUR
 
Sie befinden sich hier:
» Solartechnik

Solartechnik

Innovative Lösungen für mehr Sicherheit, Energieeinsparung, Komfort und Unterhaltung
 

Solartechnik

Kostenlose Sonnenenergie

Installieren Sie selbst eine Solar-Insellösung!

Entlasten Sie langfristig Ihre Stromrechnung mit einer einfach installierbaren Inselanlage.


zum Projekt
 

Haben Sie überall die Energie, die Sie für Ihre Geräte benötigen?

Eine Solar-Inselanlage macht Sinn, auch angesichts sinkender Preise – nicht nur im Wochenendhaus, auf dem Boot oder auf dem Campingplatz, sondern auch für das Stromsparen zu Hause. Versorgen Sie Ihre 24-h-Verbraucher oder das Gartenhaus mit einer einfach installierbaren Inselanlage und entlasten Sie so langfristig Ihre Stromrechnung.

Es gibt viele gute Gründe, sich für eine Insellösung zu entscheiden: fehlende Infrastruktur, geringere Abhängigkeit vom Energieversorgungsunternehmen, Umweltschutz durch geringeren CO2-Ausstoß, Spaß an der Technik, völlige örtliche Unabhängigkeit ...

Nutzen Sie die unendliche Energiequelle Sonne für die unabhängige und saubere Erzeugung von Elektroenergie – wo immer Sie wollen!.

Dank abgestimmter Komponenten und einfacher Konstruktion ist der Aufbau einer solchen Anlage einfach - wir zeigen es Ihnen Ihnen an einem Beispiel.

 
Simon de Groot, Produktmanager bei ELV beim installieren einer Solar-Insellösung

Es muss nicht immer die „große” Solaranlage mit Netzeinspeisung und vielen Kilowatt sein, in vielen Bereichen ist eine kleine Solaranlage als Insellösung die richtige Wahl. So etwa im Kleingarten, am Gartenhaus, auf dem Campingplatz, auf der Weide, dem Boot – die Einsatzmöglichkeiten sind quasi unbegrenzt. Die Solarstromversorgung ist unkompliziert, gegenüber anderen mobilen Stromversorgungen sind keine Verbrauchsstoffe wie Brennstoff oder ein Aufladen von Akkus am Stromnetz für mobilen Betrieb nötig – Solarenergie gibt es gratis von der Sonne. Beispiel Boot: Die Ladeanlage wird entlastet, Sie sparen Kosten für Landstrom, und ein vorhandenes Stromaggregat muss seltener eingesetzt werden. Solarmodule sind schnell sowie einfach aufzubauen, der Betrieb ist sicher, und Sie sind völlig unabhängig von einer Infrastruktur. Und beim Betrieb selbst haben Sie die Auswahl: Direktstromversorgung oder Puffern in Akkus für die Stromentnahme bei Dunkelheit, 12-/24-V-Betrieb oder Einsatz eines Wechselrichters für den Betrieb von 230-V-Geräten.

Rentiert sich die Solaranlage?

Angesichts ständig steigender Stromkosten ist – langfristig gesehen – selbst eine Solar-Inselanlage heute eine lohnende Investition. Strompreise kennen nur eine Richtung: nach oben; hingegen sinken die Preise für Solarmodule ständig durch die stetig zunehmende Massenproduktion. Daher rentiert sich eine kleine Inselanlage selbst zu Hause. Sie kann Akkus puffern, und per Wechselrichter oder direkt mit 12 V können viele Dauerverbraucher im und ums Haus von der Solaranlage gespeist werden: DSL-Router, LED-Beleuchtungen, Satelliten-Multischalter, LED-Gartenbeleuchtung, Akku-Lader und viele kleine Dauerverbraucher, die aber über das Jahr einen erheblichen Posten auf der Stromrechnung darstellen. Und im Wochenendhaus kann man sich durchaus auch den teuren Netzstromanschluss sparen, wenn man die Inselanlage genau nach Bedarf dimensioniert.

 
Nutzen Sie die unendliche Energiequelle Sonne für die unabhängige und saubere Erzeugung von Elektroenergie – wo immer Sie wollen!

Es gibt viele gute Gründe, sich für eine Insellösung zu entscheiden: fehlende Infrastruktur, geringere Abhängigkeit vom Energieversorgungsunternehmen, Umweltschutz durch geringeren CO2-Ausstoß, Spaß an der Technik, völlige örtliche Unabhängigkeit ...

Zehn gute Gründe für eine Insellösung

  • Solarversorgung rechnet sich, auf lange Sicht gesehen
  • Es müssen keine Erdkabel über lange Strecken verlegt werden
  • Einfache Installation, kein Elektrohandwerker erforderlich
  • Eine zunächst kleine Anlage ist beliebig ausbaubar
  • Völlige Unabhängigkeit von einer Infrastruktur
  • Der Umweltgedanke – selbst sauberen Strom erzeugen
  • Steigende Strompreise (zum Teil) kompensieren
  • Ungefährliche Kleinspannungs-Stromversorgung
  • Viele Varianten der Spannungserzeugung für verschiedene Verbraucher
  • Ideale Stromquelle für moderne LED-Beleuchtungen
 

Lösungen

Entscheiden Sie – welches System ist das richtige für Sie?

Es stehen teilweise mehrere Optionen zur Verfügung. Die Erklärung zu den Komponenten und ihre Vor- und Nachteile sehen Sie, wenn Sie auf eine Frage klicken.

 
1
Sie haben eine Stelle am Haus oder im Garten ohne Stromanschluss und brauchen Licht?
Ja
Lösung 1
Lösung 2

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Solar-LED-Beleuchtung

  • Einfache Installation
  • Schnelle Nachrüstung
  • Kein Dauerlicht (je nach Akku max. 8 h möglich)

Feste Hauslösung

  • Große Kapazität und Energiemenge möglich
  • Auch für 230-V-Anwendungen
  • Feste Montage notwendig
  • Energiespeicher nötig (Solar-Blei-AMG-Akku)
 
2
Sie haben an alles gedacht – nur nicht an den Stromanschluss am Teich?
Ja
Lösung 1
Lösung 2

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Solar-Teichpumpen

  • Einfache Installation
  • Schnelle Nachrüstung
  • Keine gefährliche Netzspannung
  • Geringe Förderleistung im Vergleich zu festen 230-V-Pumpen

Feste Hauslösung

  • Große Kapazität und Energiemenge möglich
  • Auch für 230-V-Anwendungen
  • Feste Montage notwendig
  • Energiespeicher nötig (Solar-Blei-AMG-Akku)
 
3
Sie sind mobil unterwegs und haben mal wieder keine Steckdose zum Laden?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Caravan/Boot

  • Salzwasserbeständig
  • Begehbar
  • Auch für gebogene Oberflächen geeignet
  • Feste Installation möglich/überall/unterwegs
  • Nicht für mobilen Einsatz geeignet
  • Installationsaufwand
 
4
Reisen Sie gern, sind Sie viel unterwegs und benötigen Energie fernab jeder Steckdose für mobile Geräte?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Mobile Solar-Lader

  • Leichter Transport
  • Unabhängigkeit
  • Passende Adapter für Smartphones/Handys
  • Begrenzte Akkukapazität von 3000 mAh
  • Nicht für Tablets geeignet
 
5
Sie benötigen eine dauerhafte Energieversorgung von mehr als 30 W?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Feste Hauslösung

  • Große Kapazität und Energiemenge möglich
  • Auch für 230-V-Anwendungen
  • Feste Montage notwendig
  • Energiespeicher nötig (Solar-Blei-AMG-Akku)
Lösungen:
Lösungen:
1 2 3 4 5 zum Angebot
Solar-LED-Beleuchtung        
 
Solar-Teichpumpen        
 
Mobile Solar-Lader      
 
Feste Hauslösung    
 

Experten-Tipp


Wie berechnet man eine Solaranlage?

Für die Bemessung der Solaranlage ist zunächst der Energiebedarf zu ermitteln. Eine Energiesparlampe hat z.B. eine Leistungsaufnahme von 11 W und ein Ladegerät z.B. eine Leistungsaufnahme von 15 W. Bei einer Betriebsdauer der Lampe von täglich 3 Stunden und einer Betriebsdauer des Ladegeräts von täglich 12 Stunden ergibt sich der folgende tägliche Energiebedarf:

  • Energiesparlampe: 11 W x 3 h = 33 Wh
  • Ladegerät: 15 W x 12 h = 180 Wh Täglicher Gesamtenergiebedarf: 213 Wh


Bemessung des Solarpanels

Solarmodule erzeugen in Abhängigkeit von der Beleuchtungsintensität und der Jahreszeit eine unterschiedliche Energiemenge. 10 Stunden Tageslicht entspricht in den Sommermonaten überschlagsmäßig eine Maximalleistung von 7 Stunden. Das bedeutet, dass ein Solarmodul mit einer Leistung von 75 W in den Sommermonaten einen Tagesertrag von 525 Wh erzeugt. In den Wintermonaten wäre allerdings nur mit einer täglichen Maximalleistung von 0,5 Stunden zu rechnen, sodass ein Solarmodul mit einer Leistung von 75 W im Jahresmittel einen Tagesertrag von ca. 281 Wh erzeugt (Nennleistung von 75 W multipliziert mit der durchschnittlichen täglichen Maximalleistung von 3,75 Stunden). Gemäß dem oben genannten Beispiel wäre ein Solarmodul mit einer Nennleistung von 75 W ausreichend.

Starten Sie Ihr ELV-Projekt

Das Projekt wurde persönlich von unserem Projektmanager Simon de Groot umgesetzt.

Installieren Sie selbst eine Solar-Insellösung!

Die Stromversorgungslösung für Gartenhaus, Ferienhaus, Weide usw.

Mit einer Solar-Inselanlage sind Sie unabhängig vom Stromnetz bzw. können weitab von diesem auf einfache Weise selbst Strom erzeugen. Die dazu benötigten Komponenten sind einfach aufzubauen und zu installieren, für unsere hier in der Schritt-für-Schritt-Anleitung beschriebene Anlage benötigt man gerade einmal zwei Stunde. Sollte der Strombedarf später einmal über die erste installierte Leistung steigen, ist solch eine Anlage problemlos und beliebig ausbaubar. In unserer Anleitung stellen wir ein Set mit aufeinander abgestimmten Komponenten vor, das beide Versorgungsarten, 12 V Gleichspannung und 230 V-Wechselspannung, ermöglicht.

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 2 Stunden
Preis kostenlos
Seiten 7 Seiten in einer PDF
Installationsvideo 3:03 Minuten
Benötigte Produkte zur Projektstückliste
Sehen Sie in diesem Teaser, was Sie in diesem Projekt erwartet: