ELV Elektronik AG - Versand für Haustechnik, Sicherheitstechnik, Wettermesstechnik, Ladetechnik, Messtechnik Innovative Produkte, viele aus eigener Herstellung ELV-Card: 3% Rabatt, keine Versandkosten u.v.m. Versandkostenfreie Lieferung ab € 150,- ELVforum: Das Technik-Netzwerk ELV Trusted Shops
Artikel: 0   Summe: 0,00 EUR
 
Sie befinden sich hier:
» Einbruchschutz

Einbruchschutz

Innovative Smart Home Lösungen für mehr Sicherheit, Energieeinsparung, Komfort und Unterhaltung

Einbruchschutz

Machen Sie es Einbrechern so schwer wie möglich

Sichern Sie Ihr Zuhause mit der zuverlässigen Funk-Alarmanlage FAZ 5000 ab!

Kabellos installierbar – einfaches Anlernen der Funk-Komponenten – Fernzugriff per App


zum Projekt

Vorbeugen durch mechanischen Schutz an Türen und Fenstern

Sehen Sie, wie einfach und schnell die Montage von mechanischen Zusatzsicherungen erfolgen kann.


zum Projekt

Sichern Sie Ihr Heim mit der Funk-Alarmanlage Protect 9030

Sorgen Sie für aktive Sicherheit in Ihrem Heim, indem Sie eine Alarmanlage installieren.


zum Projekt

Sicherheit mit HomeMatic

Aufbau einer Funk-Alarmanlage mit HomeMatic


zum Projekt

Mit devolo Home Control eine Alarmanlage einrichten

Installieren Sie schnell und einfach Ihre individuelle Alarmanlage


zum Projekt

Funk-Alarmanlage mit Homematic IP

Mit dem System Homematic IP realisieren Sie besonders einfach eine individuelle Alarmanlage


zum Projekt

Ist Ihr Hab und Gut vor Einbrechern geschützt?

Hindern Sie Einbrecher durch einfach selbst installierbaren, präventiven Einbruchschutz schon am Eindringen. Nutzen Sie das volle Sortiment: von mechanischem Einbruchschutz über moderne Alarmierungstechnik mit GSM Anbindung.

Präventiver Schutz ist die Grundvoraussetzung für einen intelligenten Einbruchschutz, er wirkt nicht nur durch sichtbare Präsenz abschreckend, er schützt bei einem Einbruchsversuch auch vor weiteren Schäden, sorgt für die Alarmierung der Bewohner und gibt auch bei Anwesenheit der Bewohner diesen ein erhöhtes Sicherheitsgefühl.

Mit einer Alarmanlage schützen Sie Ihre Familie und Ihr Eigentum. Wir zeigen die Installation einer Alarmanlage sowie die Nachrüstung mechanischer Schutzmaßnahmen.

Simon de Groot, Produktmanager bei ELV, bekommt durch die Funk-Alarmanlage FAZ 5000 eine Warnmeldung auf sein Smartphone.

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist leicht rückgängig – aber immer noch alle 3,5 Minuten geschieht ein Einbruch*. Die Aufklärungsquoten sind hingegen verhältnismäßig gering. Nicht nur der materielle Schaden ist hoch, auch das Wissen darüber, dass ein Fremder den letzten Winkel der Wohnung durchsucht hat und dies jederzeit wieder tun kann, kann infolge eines Einbruchs zum Trauma werden.
Dabei kann man es Einbrechern durchaus auch ohne teuren Handwerker-Einsatz schwerer machen, ins Haus einzudringen. Passiver und präventiv wirkender Einbruchschutz wie zum Beispiel ein verbesserter mechanischer Aufbruchschutz stellen dabei für jedermann einfach realisierbare Lösungen dar. Ebenso einfach ist es heute, die nächste Absicherungsstufe zu realisieren – eine Alarmanlage. Moderne Anlagen sind nicht nur einfach installierbar und schrecken durch lauten Alarm ab, sie rufen auch ihren Besitzer auf dem Handy oder Telefon an, wenn sich Ungewöhnliches am oder im Haus tut, und können mit weiteren Smart Home Komponenten ausgebaut werden.
* Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2016

Die Funk-Alarmzentrale FAZ 5000 überwacht Ihr Zuhause und ruft Sie im Alarmfall an!

Sichern, abschrecken, Hilfe holen
Eine Alarmanlage oder ein Smart Home System dient sowohl dem passiven als auch dem aktiven Einbruchschutz. Passiver Einbruchschutz wird zum Beispiel durch Bewegungsmelder signalisiert. Aktiver Schutz tritt dann in Aktion, wenn das System durch Auslösen eines Sensors, z. B. bei einem Einbruchsversuch an einem Fenster, aktiviert wird.
Laute Alarmsirenen erhöhen für den Einbrecher die Gefahr der Entdeckung und machen andere Menschen in der Umgebung aufmerksam. Zusätzlich kann per Telefon oder Handy der Besitzer oder auch eine beauftragte Sicherheitsfirma alarmiert werden, um sofort Gegenmaßnahmen einzuleiten.
Viele Alarmanlagen und Smart Home Systeme erlauben die Einbindung von Rauchmeldern und dienen dann auch dem Brandschutz. Andere Komponenten eines Smart Home Systems, wie ein Bewegungsmelder, können das Licht schalten oder als Einbruchmelder dienen. So lassen sich Sicherheit und Komfort in einem System verbinden und Sie können Ihr Smart Home System noch effizienter nutzen.

Machen Sie es Einbrechern schwerer!

Fenster und Terrassentüren – das sind die bevorzugten Angriffsziele von Einbrechern. Sie bieten durch ihre große und oft leichte Rahmenfläche und vielfach nicht einbruchshemmenden Verriegelungen ein einfach aufzubrechendes Ziel selbst für leichte Werkzeuge wie einen Schraubendreher. Dazu kommt vielfach Leichtsinn beim Verlassen des Hauses, vom angekippten Parterre-Fenster bis zur nur zugezogenen Haustür. Hier gilt es, durch passive und aktive Sicherung anzusetzen: neben erhöhter eigener Aufmerksamkeit die Aufbruchhemmung verstärken und gefährdete Bereiche aktiv sichern und überwachen. Dies vermindert die Gefahr, dass überhaupt ein ernsthafter Einbruchsversuch stattfindet.

Quelle Statistik und Grafiken: www.polizei-beratung.de

Lösungen

Entscheiden Sie: Welcher Einbruchschutz ist für Sie der richtige?

Dies beginnt bereits bei sehr einfach realisierbaren Maßnahmen wie dem mechanischen Einbruchschutz oder der einfachen Mini-Alarmanlage, die den Hauseingang sichert. Da die meisten Einbrecher Beschaffungstäter sind und die Konfrontationen vermeiden, können auch Anwesenheit vortäuschende Maßnahmen vorbeugend erfolgreich sein. Komplette Alarmanlagen und als Sicherheitslösung einsetzbare Hausautomationssysteme bieten den kompletten Schutz. So können Sie zum Beispiel den Außenbereich sichern und sich dabei im Innenbereich frei bewegen. Der wird dann eben nur bei Abwesenheit überwacht. Sie haben also die völlige Freiheit genau nach Ihrem Bedarf!
Der passive Einbruchschutz sollte immer die erste Wahl sein, er verhindert bzw. erschwert wirkungsvoll die reine Einbruchstat. Hier wird der Täter zu länger anhaltender Tätigkeit gezwungen – diese Zeit hat er meist nicht. Der erste innere Schutz kann bereits mit einer Mini-Alarmanlage im Eingangsbereich realisiert werden. Besonders wirksam und trotzdem einfach in der Handhabung sind komplette Alarmanlagen. Moderne Funk-Lösungen wie z. B. die FAZ 5000 sind besonders einfach installierbar (und bei Wohnungswechsel rückstandslos demontierbar) und durch ihre Ausbaufähigkeit ständig an die aktuellen Bedürfnisse anpassbar.

Es stehen teilweise mehrere Optionen zur Verfügung. Die Erklärung zu den Komponenten und ihre Vor- und Nachteile sehen Sie, wenn Sie auf eine Frage klicken.


Anwendungen
1
Sie wollen den Einbrecher schon vor dem Einbruchsversuch abschrecken?
Z. B. durch Anwesenheitssimulation oder eine Außensirene
Ja
Lösung 1
Lösung 2
Lösung 3
Lösung 4
Lösung 5

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Funk-Alarmanlage

  • Einfache Installation
  • Mit GSM-Alarmierung
  • Plug-&-Play-Funktion
  • Ausbaufähigkeit begrenzt auf 50 Sensoren, 50 RFID-Tags und 10 Fernbedienungen

Anwesenheitssimulation

  • Kompakte Bauform
  • Geringe Leistungsaufnahme (0,8–3,0 W)
  • Einfacher Aufbau
  • Begrenzte Abschreckwirkung

Homematic

  • Sensoren doppelt nutzbar für Sicherheitstechnik und Hausautomation
  • Jederzeit Statusabfrage über Smartphone möglich
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play möglich

Drahtgebundene Anlage

  • Komplettes Spar-Set
  • 8 programmierbare Meldezähler
  • Sichere Datenübertragung per Kabel
  • Kabelverlegung notwendig

devolo Home Control

  • Sensoren doppelt nutzbar, z. B. Fensterkontakte für Sicherheits- und Raumklima-Anwendungen
  • Mit devolo Home Control Komponenten und weiteren Produkten mit Z-Wave-Standard erweiterbar
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play
2
Sie wollen Ihre Fenster und Türen mechanisch sichern?
Ja
Lösung 1

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Mechanischer Schutz

  • VdS-geprüfter Anwesenheitsschutz
  • Sicherung auch bei gekipptem Fenster
  • Keine Alarmierung
  • Feste Installation notwendig
Steuerung
3
Soll die Alarmzentrale per App steuerbar sein?
Ja
Lösung 1
Lösung 2
Lösung 3
Lösung 4

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Funk-Alarmanlage

  • Einfache Installation
  • Mit GSM-Alarmierung
  • Plug-&-Play-Funktion
  • Ausbaufähigkeit begrenzt auf 50 Sensoren, 50 RFID-Tags und 10 Fernbedienungen

Homematic

  • Sensoren doppelt nutzbar für Sicherheitstechnik und Hausautomation
  • Jederzeit Statusabfrage über Smartphone möglich
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play möglich

Homematic IP

  • Sensoren doppelt nutzbar, z. B. Fensterkontakte für Sicherheits- und Raumklima-Anwendungen
  • Mit Homematic IP Komponenten erweiterbar und über die Zentrale CCU2 in das Homematic System integrierbar

devolo Home Control

  • Sensoren doppelt nutzbar, z. B. Fensterkontakte für Sicherheits- und Raumklima-Anwendungen
  • Mit devolo Home Control Komponenten und weiteren Produkten mit Z-Wave-Standard erweiterbar
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play
Zuverlässige Komplettsysteme
4
Sie haben bautechnisch noch alle Möglichkeiten, ein Alarmsystem zu integrieren?
z. B. Neubau, Umbauarbeiten
Ja
Lösung 1
Lösung 2
Lösung 3
Lösung 4
Lösung 5
Lösung 6

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Mechanischer Schutz

  • VdS-geprüfter Anwesenheitsschutz
  • Sicherung auch bei gekipptem Fenster
  • Keine Alarmierung
  • Feste Installation notwendig

Funk-Alarmanlage

  • Einfache Installation
  • Mit GSM-Alarmierung
  • Plug-&-Play-Funktion
  • Ausbaufähigkeit begrenzt auf 50 Sensoren, 50 RFID-Tags und 10 Fernbedienungen

Homematic

  • Sensoren doppelt nutzbar für Sicherheitstechnik und Hausautomation
  • Jederzeit Statusabfrage über Smartphone möglich
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play möglich

Drahtgebundene Anlage

  • Komplettes Spar-Set
  • 8 programmierbare Meldezähler
  • Sichere Datenübertragung per Kabel
  • Kabelverlegung notwendig

Homematic IP

  • Sensoren doppelt nutzbar, z. B. Fensterkontakte für Sicherheits- und Raumklima-Anwendungen
  • Mit Homematic IP Komponenten erweiterbar und über die Zentrale CCU2 in das Homematic System integrierbar

devolo Home Control

  • Sensoren doppelt nutzbar, z. B. Fensterkontakte für Sicherheits- und Raumklima-Anwendungen
  • Mit devolo Home Control Komponenten und weiteren Produkten mit Z-Wave-Standard erweiterbar
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play
5
Sie möchten ein Gesamtsystem aus Haussteuerung und Alarmanlage?
Z. B. um Fensterkontakte gleichzeitig für die Heizungsregelung verwenden zu können
Ja
Lösung 1
Lösung 2
Lösung 3

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Homematic

  • Sensoren doppelt nutzbar für Sicherheitstechnik und Hausautomation
  • Jederzeit Statusabfrage über Smartphone möglich
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play möglich

Homematic IP

  • Sensoren doppelt nutzbar, z. B. Fensterkontakte für Sicherheits- und Raumklima-Anwendungen
  • Mit Homematic IP Komponenten erweiterbar und über die Zentrale CCU2 in das Homematic System integrierbar

devolo Home Control

  • Sensoren doppelt nutzbar, z. B. Fensterkontakte für Sicherheits- und Raumklima-Anwendungen
  • Mit devolo Home Control Komponenten und weiteren Produkten mit Z-Wave-Standard erweiterbar
  • Alarmanlagenfunktion muss durch Programme erstellt werden – kein Plug & Play
Bedienung und Installation
6
Sie suchen eine sehr einfach umsetzbare Lösung, um sich zu schützen?
Z. B. zur Absicherung eines Zimmers
Ja
Lösung 1
Lösung 2
Lösung 3

Diese Komponenten benötigen Sie zur Umsetzung:

Mechanischer Schutz

  • VdS-geprüfter Anwesenheitsschutz
  • Sicherung auch bei gekipptem Fenster
  • Keine Alarmierung
  • Feste Installation notwendig

Mini-Alarmanlage

  • Mit PIR-Bewegungsmelder
  • Kabellose Installation
  • Schnelle und einfache Installation
  • Begrenzt auf einen Raum
  • Nicht ausbaufähig

Anwesenheitssimulation

  • Kompakte Bauform
  • Geringe Leistungsaufnahme (0,8–3,0 W)
  • Einfacher Aufbau
  • Begrenzte Abschreckwirkung
Lösungen:
Lösungen:
1 2 3 4 5 6 zum Angebot
Mechanischer Schutz      
 
Funk-Alarmanlagen      
 
Mini-Alarmanlage          
 
Anwesenheitssimulator        
 
Homematic    
 
Drahtgebundene Anlage        
 
Homematic IP      
 
devolo Home Control    
 

Starten Sie Ihre ELV-Projekte

Das Projekt wurde persönlich von unserem Projektmanager Simon de Groot umgesetzt.

Sichern Sie Ihr Zuhause mit der zuverlässigen Funk-Alarmanlage FAZ 5000 ab!

Kabellos installierbar – einfaches Anlernen der Funk-Komponenten – Fernzugriff per App

„Die Installation einer modernen Funk-Alarmanlage erfordert weder Bauarbeiten noch Spezialkenntnisse. Die einzelnen Komponenten sind durch jedermann einfach am Einsatzort installierbar, die Kommunikation und das Anlernen aller Komponenten erfolgt drahtlos, sicher codiert und halbautomatisch. Zur Sicherheit im Haus gehört auch eine sichere Kommunikation nach außen: Alarmweiterleitung per Telefonleitung und integrierter Mobiltelefoneinheit und Fernzugriff per Mobilfunk-App erhöhen Ihre Sicherheit und die Ihres Hauses zu jeder Zeit.“

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 1,5 Stunde
Preis 0,99 Euro
Seiten 6 Seiten in einer PDF
(Art.-Nr.: 68-12 41 36)
Installationsvideo 5:43 Minuten
Benötigte Produkte zur Projektstückliste
Sehen Sie in diesem Kurzvideo, was Sie in diesem Projekt erwartet:

Das Projekt wurde persönlich von unserem Projektmanager Simon de Groot umgesetzt.

Sichern Sie Ihr Zuhause mit der Funk-Alarmanlage Protect 9030!

„Sorgen Sie für aktive Sicherheit für Ihr Zuhause, indem Sie eine Alarmanlage installieren. Unsere hier vorgestellte Alarmanlage hat dabei gleich mehrere Vorteile. Zum einen ist sie kabellos installierbar, sie benötigt lediglich einen Stromanschluss für das Netzgerät. Das erspart nicht nur mühsames und aufwendiges Kabelverlegen, es macht sie auch in der Mietwohnung einsetzbar, da sie spurlos rückrüstbar ist. Bei der GSM-Version ist nicht einmal ein Telefonanschluss für die externe Alarmierung notwendig, hier genügt das Einlegen einer SIM-Karte. Zum anderen ist hier die Installation besonders einfach: Die einzelnen Melder werden ganz bequem per Funk angelernt, Sie müssen keine Codes oder Ähnliches eingeben, keine weiteren Einstellungen vornehmen usw. Neben den Alarmmeldern stehen noch Rauchmelder und Wassermelder als interne Gefahrenmelder im Haushalt zur Verfügung. So bekommt die Alarmanlage einen doppelten Nutzen. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt Ihnen, wie einfach die Anlage und die Melder zu installieren und in Betrieb zu nehmen sind.“

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 1 Stunde
Preis 0,99 Euro
Seiten 7 Seiten in einer PDF
(Art.-Nr.: 68-11 82 78)
Installationsvideo 2:32 Minuten
Benötigte Produkte zur Projektstückliste
Leseprobe zur Leseprobe
Sehen Sie in unserem Kurzvideo, was Sie in diesem Projekt erwartet:

Das Projekt wurde persönlich von unserem Projektmanager Simon de Groot umgesetzt.

Türen und Fenster einfach mechanisch sichern!

„Fenster und Türen, insbesondere im Erdgeschoss und auf der Rückseite des Gebäudes, etwa eine Terrassentür, sind das beliebteste Angriffsziel für Einbrecher. Sie sind oft nicht einbruchshemmend ausgeführt oder stehen sogar offen bzw. sind angekippt. Hier muss man nicht teuer die Verschlusstechnik von Tür und Fenster auswechseln lassen. Ein besserer Schutz wird auch durch die einfach und schnell installierbare Nachrüstung von mechanischen Schutzeinrich tungen bzw. Verstärkungen erzielt. Dabei sollte man allerdings auf hohe Qualität achten. Ein sicheres Zeichen dafür ist eine VdS-Zulassung durch den Verband der Schadenversicherer.

Durch den mechanischen Zusatzschutz wird ein Aufhebeln von Türen und Fenstern an den neuralgischen Angriffspunkten wirksam verhindert bzw. erschwert. Dies raubt dem Einbrecher Zeit und er benötigt zumindest schweres Werkzeug. Spezielle Sicherungen erlauben z. B. sogar das gegen Aufbruch gesicherte Ankippen von Fenstern und so einen perfekten Anwesenheitsschutz. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie einfach und schnell die Montage solcher mechanischen Zusatzsicherungen erfolgen kann.“

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 45 Minuten
Preis 0,99 Euro
Seiten 5 Seiten in einer PDF
(Art.-Nr.: 68-11 82 81)
Installationsvideo 2:10 Minuten
Benötigte Produkte zur Projektstückliste
Leseprobe zur Leseprobe
Sehen Sie in unserem Kurzvideo, was Sie in diesem Projekt erwartet:

Ein Projekt von Michael Sanders, Produktmanager bei ELV

Aufbau einer Funk-Alarmanlage mit HomeMatic

HomeMatic-Zentrale CCU2 als Alarmanlage

„Die Zentrale CCU kann man auch als Alarmzentrale nutzen, indem man ein Programm hierfür hinterlegt, das auf Befehl der Funk-Fernbedienung Komponenten, Sensoren und Aktoren z. B. beim Verlassen des Hauses zu Alarmkomponenten umfunktioniert. Über ein entsprechendes Zentralenprogramm kann man so eine Alarmausgabe an eine externe Sirene und eine Benachrichtigung an das eigene Handy oder per E-Mail veranlassen. Auch die Zustandssignalisierung über das Status-Display und eine akustische Statusmeldung sind möglich, um den Status der Anlage zu zeigen.“

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 2,5 Stunden
Preis 0,99 Euro
Seiten 19 Seiten in einer PDF
(Art.-Nr.: 68-11 82 84)
Installationsvideo 03:06 Minuten
Benötigte Produkte zur Projektstückliste
Leseprobe zur Leseprobe
Sehen Sie in unserem Kurzvideo, was Sie in diesem Projekt erwartet:

Ein Projekt von Michael Sanders, Produktmanager bei ELV

Mit devolo Home Control eine Funk-Alarmanlage einrichten

Installieren Sie schnell und einfach Ihre individuelle Alarmanlage

„Mit dem devolo-Home-Control-System ist es einfach, zusätzlich zu einer komfortablen Hausautomation auch eine drahtlose und bequem per App bedien- und überwachbare Alarmanlage aufzubauen. Über einen kostenlosen Cloud-Dienst ist Ihre Alarmanlage über das Gateway stets hochsicher erreichbar und kann sofort bei einem Ereignis dieses auf Ihr Smartphone melden. Wir zeigen die komplette Installation, die Inbetriebnahme und Konfiguration bis hin zum Versand einer E-Mail und einer SMS im Alarmfall.“

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 2 Stunden
Preis 0,99 Euro
Seiten 9 Seiten in einer PDF
(Art.-Nr.: 68-12 25 94)
Installationsvideo 09:37 Minuten
Benötigte Produkte zur Projektstückliste
Leseprobe zur Leseprobe
Sehen Sie in unserem Kurzvideo, was Sie in diesem Projekt erwartet:

Ein Projekt von Michael Sanders, Produktmanager bei ELV

Mit Homematic IP ganz einfach eine Funk-Alarmanlage aufbauen

Alarmanlage für die Innenraumsicherung mit Homematic IP

„Mit dem System Homematic IP realisieren Sie besonders einfach eine individuelle Alarmanlage. Mit nur wenigen Komponenten und in kurzer Zeit ist die Installation erledigt. Die Konfiguration und die Alarmierung erfolgen allein über die Homematic IP Smartphone-App. Sie müssen das System nur einmalig in der Cloud anmelden und können es dann sehr einfach konfigurieren. Bei einer Alarmauslösung erhalten Sie dann sofort eine Push-Meldung auf Ihr Mobilgerät.“

Starten Sie Ihr Projekt und laden Sie sich jetzt Ihr ELV-Projekt als PDF herunter:
Schwierigkeitsgrad
Dauer ca. 45 Minuten
Preis 0,99 Euro
Seiten 7 Seiten in einer PDF
(Art.-Nr.: 68-12 41 63)
Benötigte Produkte zur Projektstückliste