ELV Elektronik AG - Versand für Haustechnik, Sicherheitstechnik, Wettermesstechnik, Ladetechnik, Messtechnik Innovative Produkte, viele aus eigener Herstellung Versandkostenfreie Lieferung ab € 29,- ELV Forum: Das Technik-Netzwerk mit über 70.000 Mitgliedern ELV Trusted Shops
Artikel: 0   Summe: 0,00 EUR
 
Sie befinden sich hier:
» Mein ELV Mini-Projekt - Marderabwehr

Mein ELV Mini-Projekt

Schützen Sie Ihr Kfz zuverlässig vor Marderbissen

 
Icon Mein ELV Mini-Projekt
Mein ELV Mini-Projekt
 
Marderabwehr
 
Schützen Sie Ihr Kfz zuverlässig vor Marderbissen
Vorbereitung des Motorraums und Installation des Marderabwehr-Gerätes

Ärgerlich, teuer und vor allem gefährlich: Die Beschädigungen durch Marderbisse sind kein Bagatellschaden. Denn gerade wenn die Männchen nach Riechen der Duftmarken eines fremden männlichen Artgenossen bevorzugt in Zündkabel, Schläuche für Kühl- und Scheibenwischerwasser, Faltenbälge an Antriebswellen und an der Lenkung, Stromleitungen und Isoliermatten für die Geräusch- und Wärmedämmung beißen, wird es mitunter gefährlich.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Schäden wirkungsvoll verhindern. Als erwiesenermaßen wirkungsvolle Methoden, die auf der Installation eines Gerätes beruhen, stehen Ultraschall- und Elektroschockgeräte zur Verfügung.

 
!
Ultraschall oder Elektroschock?
 
Ultraschallgeräte
Der Vorteil der Marderabwehr mit Ultraschall: Die Geräte sind leicht, schnell und mit wenig Werkzeug im Motorraum zu montieren. Ultraschallgeräte vergraulen gehörsensible Nagetiere wie u. a. Marder ohne dass diese Anti-Mardermethode das menschliche Gehör belästigt. Automarder sind Gewöhnungstiere: Viele unserer Ultraschallgeräte arbeiten mit ständig verändernden Frequenzen gegen die Gewöhnung.
 
Elektroschockgeräte
Intensiver Schutz gegen Marder im Motorraum bieten unsere Geräte mit Hochspannung. Der schwache Stromschlag schreckt den Automarder ab ohne ihn zu schaden.
 
 
Schwierigkeitsgrad:
Icon Mein ELV Mini-Projekt Icon Mein ELV Mini-Projekt Icon Mein ELV Mini-Projekt Icon Mein ELV Mini-Projekt Icon Mein ELV Mini-Projekt
 
 
Projektdauer: ca. 30 Minuten
 
Das benötigen Sie:

Produktbild
1x Stop & Go Duftmarken-Entferner, 300 ml
zum Produkt >
 

Produktbild
1x Stop & Go Batterie-
Hochspannungs-Marderabwehrgerät

zum Produkt >
 
 
oder

Produktbild
1x Stop & Go Batterie-
Ultraschall-Marderabwehr

zum Produkt >
 
 
 
 
Schritt-für-Schritt-Anleitung
 
1
Vorbereiten des Motorraums
 

Vor Gebrauch jeder Marderabwehrmaßnahme muss die Duftmarke des Marders (Angriffspunkt für weitere Marder) entfernt werden, ansonsten sind die Marderabwehrgeräte nicht wirkungsvoll. Hierfür empfiehlt sich ein entsprechender Vorreiniger.

Schritt 1
 
Sprühen Sie den abgekühlten Motorraum und Radkasten großzügig mit dem Schaum ein.
Schritt 1
 
Spülen Sie nach kurzer Einwirkzeit den Schaum (z. B. mit einer Gießkanne) gründlich ab. Das Fahrzeug ist somit neutral.
 

2
Bauen Sie das Marderabwehrgerät ein
 
2a
Akustik-Gerät mit 12-V-Anschluss
 
Schritt 1
 
Schließen Sie das Plus-Kabel (ROT) mit Sicherung an 12 V Plus nach dem Sicherungskasten an, dann schließen Sie das Minus-Kabel (Schwarz) an die Fahrzeugmasse und den zündungsgesteuerten Pluspol an Klemme 15 an. Das Gerät schaltet sich dann bei eingeschalteter Zündung aus. Stellen Sie sicher, dass keine anderen Funktionen beeinträchtigt werden. Schwarzes Minuskabel direkt an den Minuspol der Batterie anschließen - funktioniert auch, ist aber nicht zulässig.
Schritt 1
 
Platzieren und befestigen Sie das Gehäuse (z. B. mit Kabelbinder) so, dass sich der Schall möglichst ungehindert ausbreiten kann. Der Sinuston arbeitet wie der Lichtkegel einer Taschenlampe und durchdringt keine Materie.
Verbauen Sie den Kabelstrang im oberen Drittel des Motorraums.
 
2b
Akustik-Gerät mit Batteriebetrieb
 
Schritt 1
Platzieren Sie das Gehäuse (z. B. mit Kabelbinder) so, dass sich der Schall möglichst ungehindert ausbreiten kann. Der Sinuston arbeitet wie der Lichtkegel einer Taschenlampe und durchdringt keine Materie. Gerät einschalten (grüner „On/Off-Knopf“). Kontrollfunktionsleuchte ist aktiv.
 
2c
Hochspannung-Akustik-Gerät
 
Schritt 1
 
Schließen Sie das Plus-Kabel (ROT) mit Sicherung an 12 Volt Plus an, danach das Minus-Kabel (Schwarz) an die Fahrzeugmasse und den zündungsgesteuerten Pluspol an Klemme 15. Das Gerät schaltet sich dann bei eingeschalteter Zündung aus. Stellen Sie sicher, dass keine anderen Funktionen beeinträchtigt werden.
Verbauen Sie den Kabelstrang im oberen Drittel des Motorraums.
Schritt 1
 
Positionieren und befestigen Sie die einzelnen Kontaktplatten (z. B. mit Kabelbinder) so, dass die leitenden blanken Oberflächen der Platten keine anderen Teile berühren. Gerät einschalten (grüner „On/Off-Knopf“). Kontrollfunktionsleuchte ist aktiv.