ELV-FAQs im Bereich "ELV Bausätze"

ELV-FAQ zu: 30-MHz-DDS-Funktionsgenerator-Board DDS30 - Firmware programmieren

Firmware programmieren

Frage bzw. Anliegen:
...die neue Firmware ja offensichtlich über den ST2 programmiert. Bitte benennen Sie mir das dafür nötige HW-Interface und das entsprechende SW-Protokoll bzw. die nötige Programmier-SW. Weiter bitte ich um Benennung des Programmierprozesses.

Antwort:
Die Programmierung erfolgt über die Stiftleiste ST2, genauer gesagt über die Pins 9 (RxD) und 11 (TxD). Als HW-Interface wird ein USB-USART-Wandler benötigt, z.B. das optisch getrennte USB-Modul UO2102 Artikel-Nr.: 68-10 49 66

Die Verbindung zwischen den Geräten ist mit diesem Modul dann wie folgt:


ST2 vom DDS30  --> ST1 vom UO2102
Pin 1 oder Pin 2 --> Pin 5 oder Pin 6
Pin 9 --> Pin 3
Pin 11  --> Pin 4
Pin 13 oder Pin 14 --> Pin 1 oder Pin 2


Nach der Installation der UO2102-Treiber und dem Anschluss des Geräts am PC, ist der nun belegte COM-Port des UO2102 aus dem Gerätemanager zu entnehmen.

Die für ein Update benötigte Software ist im Anhang als verschlüsselte Zip-Datei ([1] Firmware 1.0) beigefügt. Das zum Öffnen benötigte Passwort lautet: DDS30

Als erstes ist der Bootloader des DDS30 per Menüaufruf zu starten. Wenn im Display "--> Start Update" steht, kann mit dem Ausführen der Batch-Datei "Bootloader_Update.bat" wird das Update-Tool gestartet werden.

[[2]Update-Tool.PNG]

Hier ist nun der vom UO2102 verwendete COM-Portanzugeben, z.B. 6. Anschließend beginnt der eigentliche Transfer der Daten.

[[3]Update-Tool_aktiv.PNG]

Nachdem alle Daten übertragen sind, startet das Gerät neu und das Update ist vollzogen.

Dieses ELV-FAQ ist zu folgenden Artikeln hilfreich: