ELV Elektronik AG - Versand für Haustechnik, Sicherheitstechnik, Wettermesstechnik, Ladetechnik, Messtechnik Innovative Produkte, viele aus eigener Herstellung ELV-Card: 3% Rabatt, keine Versandkosten u.v.m. Versandkostenfreie Lieferung ab € 150,- ELV Forum: Das Technik-Netzwerk  mit über 50.000 Mitgliedern ELV Trusted Shops
Artikel: 0   Summe: 0,00 EUR
 
Sie befinden sich hier:
» Datenschutz - Bestellabwicklung

Datenschutz - Bestellabwicklung

IV. Bestellabwicklung

1. Allgemein

Für den Abschluss, die Durchführung oder die Beendigung Ihres Vertrages/ Ihrer Bestellung benötigen wir auch personenbezogene Daten von Ihnen. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Nachname, Vorname
  • Rechnungsanschrift
  • Lieferanschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Rechnungs- und Bezahldaten
  • Ggf. Geburtsdatum
  • Ggf. Telefonnummer

Die Bestellabwicklung umfasst u.a. den Bestellversand, die Zahlungsabwicklung, den Versand von Bestellbestätigungen und Rechnungen. Sie stellen uns Ihre Daten daher auf Grundlage des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und der ELV Elektronik AG gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. B) DSGVO zur Verfügung.

Soweit wir Ihre Kontaktdaten nicht für werbliche Zwecke nutzen, speichern wir die für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen oder möglicher vertraglicher Gewährleistungs- und Garantierechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die Nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Inforationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume (in der Regel zehn Jahre ab Vertragsschluss) allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung, für Wirtschafts- und Steuerprüfungszwecke sowie zur Aufklärung möglicher Straftaten.

1.1 Logistik

Zum Zweck der Sendungsverfolgung sowie Paketankündigung geben wir Ihre E-Mail-Adresse an die DHL Vertriebs GmbH, Charles-de Gaulle-Straße 20, 52113 Bonn, Deutschland sowie an die Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH, Essener Str. 89, 22419 Hamburg, Deutschland weiter, soweit Sie im Bestellprozess eingewilligt haben.

Möchten Sie Ihre Ware an eine DHL-Paketstation liefern, leiten wir Ihre DHL-Kundennummer, Ihren Namen sowie Ihre Rechnungsanschrift an die DHL Paket GmbH, Charles-de-Gaulle-Str. 20, 53113 Bonn zum Zweck des Identitätsabgleichs weiter, um sicherzustellen, dass die angegebenen Daten korrekt eingegeben wurden und um Missbrauch vorzubeugen.

Sofern Ihre Bestellung Speditionsware umfasst, die direkt von den Herstellern geliefert wird, geben wir neben Ihrem Namen und der Lieferadresse auch Ihre Telefonnummer du E-Mail-Adresse zum Zwecke der Avisierung der Speditionslieferung an die Hersteller weiter. Sofern dies der Fall ist werden Sie im Bestellprozess hierauf gesondert hingewiesen.

Rechtsgrundlage für die Datenweitergabe ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. A) DSGVO.

1.2 Zahlverfahren

Für den Fall, dass Sie den Zahlungsdienst PayPal nutzen, leiten wir Ihren Namen, Ihre Lieferadresse, Ihre E-Mail-Adresse und die Warenkorbdetails an PayPal weiter damit PayPal Ihre Bestellung korrekt zuordnen kann.

Sollten Sie die Weitergabe Ihrer Daten nicht wünschen, so können Sie jederzeit eine alternative Zahlart wählen.

2. Details zu gesetzlichen Prüfungen/ Bonitätsprüfungen

Bei Verwendung einer sogenannten unsicheren Zahlart, d.h. bei Zahlung per Rechnung oder per Bankeinzug, führen wir zur Minimierung der Risiken von Zahlungsausfällen automatisierte auftragsbezogene Bonitätsprüfungen auf Grundlage statistischer-mathematischer Scoring-Verfahren durch.

Unser Unternehmen prüft daher regelmäßig bei Vertragsabschlüssen und in bestimmten Fällen, in denen ein berechtigtes Interesse vorliegt, auch bei Bestandskunden Ihre Bonität. Dazu arbeiten wir mit der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss, zusammen, von der wir die dazu benötigten Daten erhalten. Zu diesem Zweck übermitteln wir Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten an die Creditreform Boniversum GmbH. Die Informationen gem. Art. 14 der EU Datenschutz-Grundverordnung zu der bei der Creditreform Boniversum GmbH stattfindenden Datenverarbeitung finden Sie hier: www.boniversum.de/EU-DSGVO.

Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte (Score-Werte) beinhalten, die auf Basis wissenschaftlich anerkannter mathematisch-statistischer Verfahren berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt.

Für den Fall einer Zahlungsverzögerung übermitteln wir bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen die erforderlichen Daten an ein mit der Geltendmachung der Forderung beauftragtes Unternehmen. Rechtsgrundlage hierfür sind sowohl Art. 6 Abs. 1 lit. B) als auch Art. 6 Abs. 1 lit. F) DSGVO, da die Geltendmachung einer vertraglichen Forderung als ein berechtigtes Interesse im Sinne der zweitgenannten Vorschrift anzusehen ist. Informationen über die Zahlungsverzögerung oder einen etwaigen Forderungsausfall übermitteln wir bei Vorleigen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen zudem an mit uns kooperierende Auskunfteien (Inkasso-Einmeldung). Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. F) DSGVO. Das hiernach erforderliche berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Interesse an einer Reduzierung von Vertragsrisiken für zukünftige Verträge.

3. Terrorlisten-Screening

Zur Bekämpfung des Terrorismus verlangen die EU-Verordnungen (EG) Nr. 2580/2001 sowie (EG) Nr. 881/2002, dass kein Kunde, Lieferant, Dienstleister oder Mitarbeiter der ELV Elektronik AG zu dem Kreis von Terrorverdächtigen gemäß den zentralen geführten Listen (Terrorlisten) gehört. Daher ist es erforderlich, dass die ELV Elektronik AG vor dem jeweiligen Geschäftsabschluss einen Datenabgleich mit diesen Terrorlisten durchführt.

Rechtsgrundlage hierfür ist sowohl Art. 6 Abs. 1 lit. C) als auch Art. 6 Abs. 1 lit.f) DSGVO.

4. Einhaltung von Ausfuhrverboten

Bei Lieferadressen im EU-Ausland überprüfen wir gemäß dem Außenwirtschaftsgesetz zur Einhaltung von Ausfuhrverboten und Embargos sowie als Nachweis der umsatzsteuerbefreiten Berechnung an Empfangsberechtigte in einem nicht EU-Land Ihre Kundendaten. Daneben nehmen wir eine Zollanmeldung für Ihren Sendungsversand in nicht EU-Länder vor. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit.c) DSGVO.

5. Kundenbetreuung

Um Sie bei Ihrem Einkauf und nach Ihrem Einkauf schnell helfen zu können, bieten wir Ihnen eine Kundebetreuung an.

Eine Beratung ist grundsätzlich ohne Angabe zu Ihrer Person möglich. Sollte die Bearbeitung Ihres Anliegens eine Identifizierung erfordern (z.B. Schadensmeldung, Auskunftsersuchen o.ä.), dienen angeforderte personenbezogene Daten ausschließlich der Legitimation Ihrer Person zur Durchführung der Bearbeitung Ihres Anliegens und deren Qualitätssicherung.

Für die Abwicklung Ihres Anliegens benötigen wir u.a. folgende Daten von Ihnen:

  • Nachname, Vorname
  • Rechnungsanschrift
  • Lieferanschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Bestellnummer
  • Ggf. Geburtsdatum
  • Ggf. Telefonnummer
  • ggf. weitere Identitätsmerkmale zur Legitimationsprüfung

Rechtsgrundlage für die Auftragsannahme sowie Recherche zu Ihrem Auftrag oder Retourenabwicklung ist Art. 6 Abs. 1 lit.b) DSGVO, d.h. Sie stellen uns die Daten auf Grundlage des Vertragsverhältnisses mit uns zur Verfügung und wir verarbeiten diese gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. C) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung im Rahmen unseres Beschwerdemanagements (auch auf Social Media-Seiten) ist Art. 6 Abs. 1 lit. F) DSGVO basierend auf dem Interesse der Erzeugung von Kundenzufriedenheit.

Wir speichern Ihre Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. möglicher vertraglicher Aufbewahrungsfristen, Gewährleistungs- und Garantierechte und/oder Nachweispflichten.

6. Qualitätskontrollen

Bearbeitete Anliegen werden zu Verbesserung des Services Qualitätskontrollen unterziehen, dies gilt insbesondere für unser Callcenter. Sofern Sie gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A) DSGVO eingewilligt haben, wird Ihr Telefonat aufgezeichnet. Audiodateien speichern wir maximal 60 Tage.

7. Informationen über relevante Vorgänge

Wir behalten uns vor, Sie im Falle relevanter Vorgänge über die bei uns hinterlegten Kontaktdaten zu informieren. Relevante Vorgänge beziehen sich dabei in der Regel auf Ihre Bestellung (z.B. Verzögerung der Lieferung) oder aber auf Warnungen (z.B. Rückrufaktionen).

Ausgeschlossen ist die Verarbeitung Ihrer Daten zu Werbezwecken, soweit uns keine Einwilligung vorliegt.

8. Kundenkonto Online

Im Rahmen unseres Onlineshops bieten wir Ihnen die dauerhafte Speicherung Ihrer persönlichen Daten in einem passwortgeschützten Kundenkonto an. Die Registrierung ist freiwillig und führt dazu, dass nach dessen Einrichtung keine erneute Dateneingabe erforderlich ist. Bitte beachten Sie, dass eine Löschung ihres Kundenkontos online lediglich eine Löschung in unserem Webshop System verursacht. Eine Löschung in nachgelagerten Systemen ist damit nicht zwingend verbunden.

Für das Kundenkonto ist zusätzlich zu den bei einer Bestellung abgefragten Daten die Angabe eines selbst gewählten Passworts erforderlich. Dieses dient zusammen mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Zugang zu Ihrem Kundenkonto.