HF-Verstärker RFA 404

0,00
Aus ELVjournal 04/2016     0 Kommentare
 HF-Verstärker RFA 404
Video
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
10,5OK4/16

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

RFA 404
100 MHz bis 6 GHz
18 dB @ 500 MHz bis 2 GHz, 15 dB bis 4 GHz, 10 dB bis 6 GHz
15 dBm bis 5 GHz
≥ 10 dB bis 5 GHz
≥ 7 dB bis 5 GHz
50 Ω
< 4 dB bis 2,4 GHz
0 dBm
SMA-Buchsen (HF) 5,5/2,1-mm-DC-Buchse (Versorgung)
9 VDC bis 16 VDC
60 mA
IP20
78 x 58 x 35 mm
160 g

Die Verstärkung von hochfrequenten Signalen von 100 MHz bis 6 GHz mit einer Verstärkung von bis zu 18 dB zeichnet den HF-Verstärker RFA 404 besonders aus. Der kompakte Aufbau in einem kleinen Metallgehäuse ermöglicht dabei den universellen Einsatz in Werkstatt und Labor.

Kenndaten zur Verstärkerauswahl

Die vornehmliche Aufgabe eines Verstärkers im Allgemeinen und eines HF-Verstärkers im Speziellen ist das Ausgleichen von Pegeldifferenzen. Für die Auswahl des richtigen HF-Verstärkers gibt es verschiedene Kriterien. Bei einfachster Betrachtung hat ein HF-Verstärker die Aufgabe, ein Eingangssignal mit einem Pegel LPIn um den Verstärkungsfaktor GP zu verstärken und das Signal dann mit dem Pegel LPOut an seinem Ausgang zur Verfügung zu stellen. Für die Bestimmung der notwendigen Verstärkung muss die Höhe des verfügbaren Eingangs- und des benötigten Ausgangssignals bekannt sein. So muss sich der Anwender schon bei der Bestimmung der Verstärkung auch über den benötigten Ausgangspegel im Klaren sein. Dabei ist zu bedenken, dass der Ausgangspegel eines Verstärkers nur dann vom angelegten Eingangspegel abhängig ist, wenn der Verstärker in seinem erlaubten Betriebsbereich arbeitet. Bei einer Übersteuerung kommt es zu einem Sättigungseffekt. Wird beispielsweise in einen Verstärker mit 20 dB Verstärkung ein Eingangspegel von 0 dBm eingespeist, so kann sich nur dann der theoretische Ausgangspegel von +20 dBm einstellen, wenn der maximal erreichbare Ausgangspegel (technische Daten des Verstärkers) dies zulässt. Der für diese Eigenschaft maßgebliche Parameter ist bei HFVerstärkern mit „1-dB-Kompressionspunkt“ bezeichnet. Beim Einsatz eines Verstärkers mit nur +10 dBm maximalem Ausgangspegel stellt sich auch nur dieser Pegel ein. Dabei ist der Verstärker dann jedoch völlig übersteuert und verzerrt das Signal extrem – es entstehen (zusätzliche) Oberschwingungen des Nutzsignals. Nur ein Verstärker, dessen Maximalpegel größer +20 dBm ist, würde in diesem Beispiel korrekt arbeiten.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 04/2016 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (7 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • HF-Verstärker RFA 404
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan
ProdukteForenmehr Wissen
ELV HF-Verstärker RFA404, Komplettbausatz

ELV HF-Verstärker RFA404, Komplettbausatz


EUR 49,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail