Extrem vielseitig – Universal-Thermostat UT400

0,00
Aus ELVjournal 02/2015     4 Kommentare
 Extrem vielseitig – Universal-Thermostat UT400
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
30,75OK2/15

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

UT400
230 V/50 Hz
16 A max.
1,3 W
3680 W
ohmsche Lasten
IP20
-10 bis +35 °C
Schließer
-40 bis +99 °C
abgesetzt, 2-m-Anschlussleitung
Heiz- oder Kühlmodus mit Zeitschaltuhr/Timer
Typ 1
unabhängig montierter Schalter
S1
2500 V
I
2
55 x 134 x 40 mm (ohne Stecker)

Der neue Universal-Thermostat UT400 ist als Nachfolger des bewährten UT200 ein einfach zu bedienender und sehr universell einsetzbarer Elektronik-Thermostat mit abgesetztem, wasserdichtem Temperatursensor. Er bietet die Möglichkeit, die Ein- und Ausschalttemperaturen frei zu wählen und zusätzlich bis zu 6 Zeitschaltintervalle zu programmieren, also als Wochenzeitschaltuhr zu agieren. Dabei lässt er sich sowohl als Zeitschaltuhr/Timer als auch als Thermostat oder im gemischten Betrieb nutzen.

Alleskönner

Im Alltag gibt es unendlich viele Einsatzfälle, bei denen ein Schaltvorgang in Abhängigkeit von einer bestimmten Temperatur ausgelöst werden soll. So kann man Heizungen, Kühl- und Klimaanlagen steuern, Ventile temperaturgesteuert betreiben und vieles andere mehr. Genau dies beherrscht der bewährte Vorgänger des hier vorgestellten Universal-Thermostaten, der UT200. Der neue UT400 kann aber noch mehr! Hier sind zusätzlich ein Wochentimer und ein Countdown-Timer integriert. So kann man den Universal-Thermostat sehr vielseitig einsetzen. Denn er ist nicht nur im reinen Thermostatbetrieb – wahlweise als Heiz- oder Kühlthermostat – betreibbar, sondern alternativ als Wochentimer mit bis zu 6 Zeitschaltintervallen je Tag oder als Countdown-Timer mit einer Laufzeit zwischen einer Minute und 24 Stunden. So kann man ihn auch dann rund ums Jahr einsetzen, wenn er z. B. im Sommer nicht als Heizthermostat benötigt wird, man aber an anderer Stelle z. B. eine Beleuchtung zeitgesteuert betreiben will. Den Ideen der Entwickler war an dieser Stelle aber noch kein Ende gesetzt, so haben diese auch eine Betriebsart implementiert, die die Funktionen des Wochentimers und des Thermostaten verbindet. So kann man eben z. B. Heizvorgänge nur zu bestimmten Zeiten auslösen, falls im vorgegebenen Zeitraum die programmierte Einschalttemperatur erreicht wird, etwa nur am Tage. Der Wochentimer selbst ist sehr flexibel programmierbar. Hier stehen eben, wie schon erwähnt, nicht nur 6 programmierbare Zeitintervalle je Wochentag zur Verfügung, man kann auch das Wochentagsschema frei festlegen, also z. B. als Arbeitswoche Mittwoch bis Sonntag und als Wochenende Montag und Dienstag festlegen. Als Zeitbasis dient eine genaue Quarzuhr, für die festlegbar ist, ob sie der Sommer-/Winterzeit-Umschaltung automatisch folgen soll oder nicht. Die Sommerzeit wird bei aktivierter Automatik am letzten Sonntag im März um 02:00 Uhr aktiviert, die Winterzeit am letzten Sonntag im Oktober um 03:00 Uhr. Der Countdown-Timer arbeitet unabhängig von der Wochenzeitschaltuhr. Während er läuft, wird kein sonstiges Zeitschaltprogramm ausgeführt. Mit ihm kann man sehr einfach temporär nach Bedarf heizen, etwa wenn ein Raum für zwei Stunden geheizt werden soll. Das alles klingt nach komplizierter Bedienung, aber dem sind die Softwareentwickler durch eine ausgeklügelte Menüführung über ein zentrales Konfigurationsmenü und nur drei Bedien-/Programmiertasten begegnet. Der UT400 verfügt über ein beleuchtetes LC-Display, das sehr übersichtlich alle Programmierschritte und Betriebszustände sowie aktuell gemessene Temperaturen anzeigt. Die Beleuchtung schaltet sich mit jeder Tastenbetätigung bzw. nach dem Einstecken in eine Steckdose ein und nach einigen Sekunden wieder automatisch aus. Der Temperatursensor ist ein über eine zwei Meter lange Leitung abgesetzter wasserdichter Sensor, der Umgebungstemperaturen erfasst. Er kann im Temperaturbereich zwischen -40,0 und +99,9 °C eingesetzt werden, damit ist er selbst für viele Aufgaben in einem Testlabor geeignet. Die Lastschalterseite hat sich gegenüber dem Vorgänger UT200 nicht verändert, über einen Relaiskontakt können über die integrierte Steckdose Lasten bis 3680 W (ohmsche Last) geschaltet werden. Das Ganze ist im bewährten Stecker-Steckdosen-Gehäuse untergebracht, so ist das Gerät schnell einsetz- und ebenso schnell umsetzbar.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 02/2015 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (6 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Extrem vielseitig – Universal-Thermostat UT400
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan
ProdukteForen
Uni-Trend Digital-Multimeter UT139A

Uni-Trend Digital-Multimeter UT139A


EUR 34,90*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
ELV LS-60D Digitale Lötstation, 60 W

ELV LS-60D Digitale Lötstation, 60 W


EUR 49,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
ELV LED-Lupenleuchte, 2,25-fache Vergrößerung, 522 Lumen

ELV LED-Lupenleuchte, 2,25-fache Vergrößerung, 522 Lumen

Energieeffizienzklasse: A-A++ (A++ bis E)


EUR 44,95*
Lieferzeit 7 Woche(n)

Produktdatenblatt

Kommentare:

21.07.2015 schrieb Detlef Dömming:
„Hallo, ein super Gerät, habe es zur Steuerung meines 200 Liter Elektroboilers eingesetzt. Kann dadurch die Woche über 50°C fahren und am Wochenende 60°C, spart jede Menge Energie. Früher musste ich das händisch machen und das ging meistens in die Hose. Da ich den Boiler über billigeren Nachtstrom betreibe kann ich trotzdem im Bedarfsfall über Normaltarif manuell ein Nachheizen einschalten. Ich habe mich für den Bausatz entschieden, weil ich nur die Elektronik mit Display verwendet habe. Nachteilig ist, dass bei Stromausfall das Gerät neu programmiert werden muss, habe die Elektronik für diesen Fall Batterie gestützt. Habe sehr lange auf so eine Superlösung gewartet und bin jetzt enttäuscht weitere Geräte nicht mehr zu bekommen… warum?? Würde mich auf eine Erklärung, auf das Warum freuen. m.f.G Detlef Dömming ”
  Name
  E-Mail
23.07.2015 schrieb ELV - techn. Kundenbetreuung:
„Hallo Detlef Dömming, es gibt einen direkten Nachfolger zum UT200. Diesen finden Sie in unserem Shop unter dem Namen "UT300" bzw. der Art.Nr. 149012. Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technnischen Kundenbetreuung”
  Name
  E-Mail
07.12.2015 schrieb Frank Reichstein:
„Der UT300 hat aber keinen Wochentimer und kann daher nicht das was der UT400 kann. Ich warte auch bereits seit der Vorstellung darauf, dass man ihn bestellen kann. Daher würde mich auch interessieren ob und wann er wiederkommt. Gruß”
  Name
  E-Mail
05.01.2016 schrieb ELV - Technische Kundenbetreuung:
„Hallo Frank Reichstein, wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass der UT400 ein reines Entwicklungsprojekt geblieben ist und nicht in die finale Produktionsphase geht. Wir bedauern Ihnen keine andere Mitteilung machen zu können. Mit freundlichen Grüßen Ihr Team der technischen Kundenbetreuung”
  Name
  E-Mail


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail