30-MHz-DDS-Funktionsgenerator-Board DDS30 Teil 1/2

0,00
Aus ELVjournal 04/2011     0 Kommentare
 30-MHz-DDS-Funktionsgenerator-Board DDS30 Teil 1/2
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
21OK5/11

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

10–15 VDC
max. 270 mA
0,25 Hz bis 30 MHz
0,25 Hz bis 1 MHz
0,25 Hz bis 10 MHz
50 ppm, kalibrierbar
Sinus, Dreieck, Rechteck
0 bis ca. 1,1 Vss (Sinus, Dreieck, Rechteck)
ca. 4,5–4,8 Vss
FSK (Frequency-Shift-Keying); PSK (Phase-Shift-Keying); ASK (Amplitude-Shift-Keying)
±0,25 Hz bis ±30 MHz 1°–359°
1 Hz bis 5 kHz
intern, extern
0,25 Hz bis 30 MHz
0,1–20 Hz
180 x 77 x 60 mm

Das 30-MHz-DDS-Board ist ein programmierbarer Funktionsgenerator, der nach dem DDS-Prinzip arbeitet. Das Board ergänzt die erfolgreiche ELV-DDS-Generator-Reihe um ein kompaktes, universelles und PC-unabhängiges Gerät, das sowohl als eigenständiger Frequenzgenerator wie auch als frequenzbestimmende PLL-Baugruppe in digitalen Empfängerkonzepten einsetzbar ist.

Kleines Board mit großer Funktionsvielfalt

Der neue DDS-Funktionsgenerator erfüllt wohl alle Anforderungen, die man an ein solches Gerät heute stellen kann. Er erzeugt ein digital generiertes Sinussignal sowie ein Dreieck- und ein Rechtecksignal. Neben der Erzeugung eines Rechtecksignals per DDS-Generator stellt das DDS 30 ein weiteres Rechtecksignal mit festem TTL-Pegel bereit, das die Arbeit mit digitalen Schaltungen erleichtert. Die Frequenz des DDS 30 lässt sich in sehr feinen Schritten, einstellbar ab 0,25 Hz, durchgehend im Bereich von 0,25 Hz bis 30 MHz (Sinus) einstellen. Es stehen drei digitale Modulationsarten zur Verfügung (FSK, PSK, ASK), als Modulationsquelle kann neben der intern erzeugten Frequenz auch eine externe Quelle dienen. Frequenz- und Phasenhub sind ebenso einstellbar wie die Modulationsfrequenz. Weiterhin verfügt der DDS 30 über eine Wobbelfunktion mit einstellbaren Grenzen und ebenso einstellbarer Wobbelfrequenz sowie einen Synchronisationsausgang. Neben dem Einsatz als universeller Funktionsgenerator kann das Board auch als Zeitbasis für PLL-Systeme oder digitale Empfängerkonzepte dienen. Dabei sind sowohl der Teilungsfaktor als auch der Offset für die ZF einstellbar. Genaueres hierzu findet sich im Kapitel „Bedienung”. Damit die Genauigkeit des Gerätes erhalten und kontrollierbar bleibt, ist es kalibrierbar. Schließlich ist auch eine sehr komfortable Funktion verfügbar, die den Bediener bei immer wiederkehrenden Messaufgaben von der Einstellung aller Parameter entlastet – die Profilverwaltung. Bis zu zehn komplette Einstellungen (Profile) sind dauerhaft in einem EEPROM speicher- und von dort über ein Profilverwaltungsmenü wieder ladbar. Die Bedienung erfolgt über nur vier Bedienelemente: zwei Tasten und zwei Drehgeber mit Tastfunk tion. Diese ermöglichen eine einfache Bedienung mit Unterstützung durch eine sehr übersichtliche Display- Menüführung.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 04/2011 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (8 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • 30-MHz-DDS-Funktionsgenerator-Board DDS30 Teil 1/2
    • 1 x Journalbericht
Produkteweitere FachbeiträgeForen
ELV 30-MHz-DDS-Funktionsgenerator-Board DDS30, Komplettbausatz

ELV 30-MHz-DDS-Funktionsgenerator-Board DDS30, Komplettbausatz


EUR 129,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail