Wie intelligent ist künstliche Intelligenz?

23.03.2019 - Wissenschaftler stellen KI-Systeme auf den Prüfstand

Wie intelligent ist künstliche Intelligenz?
Eher ungewolltes KI-Ergebnis: Mit der „Clever-Hans-Strategie” zieht sich die KI aus der Affäre, wenn sie nicht weiter weiß. Hier werden die Züge selbst nicht als eigentlich zu identifizierendes Objekt erkannt, sondern die KI leitet ihr Vorhandensein anhan

Algorithmen der Künstlichen Intelligenz (KI) und des Maschinellen Lernens wie beispielsweise Deep Learning erobern immer mehr Bereiche unseres Lebens: Sie ermöglichen digitale Sprachassistenten oder Übersetzungsdienste, verbessern die medizinische Diagnostik und sind unverzichtbarer Bestandteil von Zukunftstechnologien wie dem autonomen Fahren. Gestützt durch eine stetig wachsende Anzahl verfügbarer Daten und leistungsfähiger Rechnerarchitekturen, scheinen Lernalgorithmen der menschlichen Leistungsfähigkeit gleichgestellt oder sogar überlegen. Das Problem: Bislang bleibt es den Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen meistens verborgen, wie die KI-Systeme zu ihren Entscheidungen kommen. Damit bleibt oft auch unklar, ob es sich wirklich um intelligente Entscheidungen oder statistisch erfolgreiche Verfahren handelt. Forscher der Technischen Universität Berlin (TU Berlin), des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts (Fraunhofer HHI) und der Singapore University of Technology and Design sind dieser Frage nachgegangen und haben in einer bei Nature Communications veröffentlichten Arbeit das ganze „Intelligenz“-Spektrum bestehender KI-Systeme mit einer speziellen, automatisierten Technologie analysiert und quantifiziert. Dabei kamen sie sowohl erstaunlich fehlerhaften und damit in der Praxis, etwa im autonomen Verkehr oder für medizinische Anwendungen, unbrauchbaren Lösungsstrategien der KI als auch intelligenten und ganz eigenen Strategien auf die Spur. Fazit der Forscher: „Wir sehen unsere Arbeit als einen wichtigen ersten Schritt, KI-Systeme in Zukunft robuster, erklärbar und sicher zu machen. Denn das ist die wesentliche Voraussetzung für den Einsatz von KI überhaupt“, so Dr. Klaus-Robert Müller, Professor für Maschinelles Lernen an der TU Berlin.



Weitere Informationen finden Sie hier.

Hier geht’s zum ELV Shop.


  zur Übersicht