Rollende Computer im Griff? On-Board-Diagnose-Technik - Teil 3

0,00
Aus ELVjournal 03/2018     0 Kommentare
 Rollende Computer im Griff? On-Board-Diagnose-Technik - Teil 3

Inhalt des Fachbeitrags

  • Ganz tief hinein
  • Gasanlageneinstellung
  • Die Assistenten
  • „moDiag ultimate“ – die Profi-Software
PDF- / Onlineversion herunterladen

Schon seit geraumer Zeit sind sie mehr rollende und höchst komfortable Computer als klassischer Automobilbau: Unsere Autos sind immer stärker abhängig von der steuernden und überwachenden Elektronik. Dass dies nicht immer ein Segen ist, erfahren wir spätestens, wenn die Motorwarnung im Cockpit aufleuchtet. Denn auch so manche Werkstatt steht dann vor einem Rätsel und tauscht teuer auf Verdacht ganze Baugruppen, statt nach dem eigentlichen Fehler zu fahnden. Moderne Diagnosetechnik in der Hand des Autofahrers, ob ab Werk im Wagen integriert oder als externes Diagnosegerät, kann jedoch so manche kostspielige Erfahrung abwenden. Sie bietet Unterstützung bei der Do-it-yourself-Wartung und Fehlersuche und kann dem Gebrauchtwagen vor dem Kauf genau unter die Haube schauen. Wir zeigen aufbauend auf unseren Grundlagenartikel in [1] die Möglichkeiten der Technik auf und widmen uns auch den neueren Entwicklungen auf diesem Gebiet, die zum Teil weit über reine Diagnosefunktionen hinausgehen. In diesem dritten Teil widmen wir uns den PCbasierten Systemen, die eine sehr umfangreiche Diagnose und zahlreiche Zusatzfunktionen bis hin zur professionellen Fahrzeugdiagnose in der Werkstatt bieten.

Ganz tief hinein

Mobile OBD-Geräte bieten schon eine ganze Menge an Features. Wenn es aber an weitergehende Untersuchungen oder gar den professionellen Einsatz in der Werkstatt geht, reichen deren Kapazitäten meist nicht mehr aus, etwa um wirklich umfangreiche Fehlersuchen in der Abgasanlage auszuführen oder um über längere Zeit Daten aufzuzeichnen usw. Hier schlägt die Stunde der PC-basierten Systeme. Wir wollen diese einmal an einem seit Langem bewährten und immer wieder erweiterten System betrachten, dem „moDiag“ von Sotima, das es in verschiedenen Versionen gibt. Da wäre zunächst die Einstiegsversion Express, die es kostenlos gibt und mit zahlreichen USB-OBD-Interfaces von Diamex kompatibel ist. Diese werden per schnellem USB mit einem Windows-PC verbunden. Die Express-Version ist bereits recht leistungsfähig, enthält eine OBD2-Fehlercode-Datenbank mit über 3000 Klartexten (Bild 1), die Möglichkeit, Fehlercodes auszulesen (Bild 2), die Fehlerumgebungsdaten zu erfassen und Fehler zu löschen.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 03/2018 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (2 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Rollende Computer im Griff? On-Board-Diagnose-Technik - Teil 3
    • 1 x Journalbericht


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail
KATEGORIEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN