Rollende Computer im Griff? - On-Board-Diagnose-Technik Teil 2

0,00
Aus ELVjournal 01/2018     0 Kommentare
 Rollende Computer im Griff? - On-Board-Diagnose-Technik Teil 2

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Unsere Autos sind immer stärker abhängig von der steuernden und überwachenden Elektronik. Schon seit geraumer Zeit sind sie mehr rollende, höchst komfortable Computer als klassische Automobile. Dass dies nicht immer ein Segen ist, erfahren wir spätestens, wenn die Motorwarnung im Cockpit aufleuchtet. Denn auch so manche Werkstatt steht dann vor einem Rätsel und tauscht teuer auf Verdacht ganze Baugruppen aus, statt nach dem eigentlichen Fehler zu fahnden. Moderne Diagnosetechnik in der Hand des Autofahrers, ob ab Werk im Auto integriert oder als externes Diagnosegerät, kann jedoch so manche teure Erfahrung abwenden. Sie bietet Unterstützung bei der Do-it-yourself-Wartung und Fehlersuche und kann dem Gebrauchtwagen vor dem Kauf genau unter die Haube schauen. Aufbauend auf unserem Grundlagenartikel (www.obd2.elv.de) zeigen wir die Möglichkeiten der Technik auf und widmen uns auch den neueren Entwicklungen auf diesem Gebiet, die zum Teil weit über reine Diagnosefunktionen hinausgehen. Im zweiten Teil zeigen wir weitere Diagnosetechnik: einmal die App-basierte On-Board-Diagnose und einmal ein OBD-Eigenbaugerät.

OBD per App

Bild 12: App-Diagnose-Programme sind beliebt, sehr übersichtlich und liefern bereits zahlreiche Daten. Bild: TOMTOM
Bild 12: App-Diagnose-Programme sind beliebt, sehr übersichtlich und liefern bereits zahlreiche Daten. Bild: TOMTOM
Die wohl am stärksten wachsende Gruppe der Diagnosetechnik, auch weil besonders einfach handhabbar, sind die App-Interfaces. Diese bestehen aus einem auf die OBD-2-Schnittstelle zu steckenden Funk-Adapter, der meist per Bluetooth mit einem Mobiltelefon oder einem Tablet- PC Verbindung aufnimmt. Es gibt sogar OBD-Interfaces, die innerhalb einer Navigations-App arbeiten, etwa von TomTom (Bild 12), die als Auswerte- und Anzeigegerät dienen können. Die auf diesem installierte App realisiert dann die komplette Auswertung der ausgelesenen Daten und auch deren Visualisierung.
Die Bilderstrecke in Bild 13 zeigt ein Beispiel für ein solches Interface von DNT [6].
Bild 13: Typische Visualisierungsmöglichkeiten von Diagnose-Apps, hier der DNT-App auf unserer Testfahrt
Bild 13: Typische Visualisierungsmöglichkeiten von Diagnose-Apps, hier der DNT-App auf unserer Testfahrt
Der Vorteil auch hier: Man kann mobil Fahrtverläufe aufzeichnen und so dynamischen Fehlern auf die Spur kommen, aber auch zahlreiche Echtzeitinformationen direkt visualisieren, so u. a. auch aktuelle Abgaswerte und das Verhalten des Abgasregelsystems. Gerade dieses kann Besitzern etwas älterer Autos, aber auch so mancher Werkstatt Kopfzerbrechen bereiten, etwa durch defekte Katalysatoren oder undichte oder defekte Abgasrückführsysteme. Denn Abgasmanagement ist heute ja eine ganze Technikdisziplin für sich, und die lapidare Aussage des AU-Prüfers „Abgasanlage defekt“ nutzt erst einmal nichts, wenn man keinen Ansatz hat, wo man bei einer DIY-Reparatur suchen muss.
Bild 14: Die DNT-App ermöglicht auch die genaue Auswertung von aufgezeichneten Fahrtstrecken.
Bild 14: Die DNT-App ermöglicht auch die genaue Auswertung von aufgezeichneten Fahrtstrecken.
Interessante Zugabe beim DNTSystem: Kostenbewusste Fahrer können eine Fahrt aufzeichnen lassen und diese analysieren (Bild 14). Dafür erlaubt die App die Eingabe der dazu erforderlichen Daten, und danach kann man z. B. Kosten, Benzinverbrauch, gefahrene Geschwindigkeiten und technische Eckdaten anzeigen lassen.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 01/2018 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (4 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Rollende Computer im Griff? - On-Board-Diagnose-Technik Teil 2
    • 1 x Journalbericht


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail
KATEGORIEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN