Optischer Trennverstärker OTV100 für analoge Audiosignale

0,00
Aus ELVjournal 04/2012     0 Kommentare
 Optischer Trennverstärker OTV100 für analoge Audiosignale
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
10,5OK4/12

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

Stereo (2x Cinch)
Nominal 775 mVeff (max. 1,5 Veff)
Stereo (2x Cinch)
0 dB
<20 Hz bis >40 kHz (±1 dB)
<0,05 % bei 1 kHz, <0,15 % bei 20 kHz
0,01 %
LED
0–40 °C
12 VDC (±5 %)
<200 mA
94 x 58 x 24 mm

Durch die optoelektronische Übertragung von analogen Stereo-Audiosignalen werden oft schwer in den Griff zu bekommende „Brummschleifen“ effektiv verhindert. Der OTV100 arbeitet im Frequenzbereich von <20 Hz bis >40 kHz mit ausgezeichneter Signalqualität und der Klirrfaktor beträgt bei 1 kHz und Vollaussteuerung weniger als 0,05 %.

Allgemeines

Bei der Verbindung verschiedener Audiogeräte kommt es häufig zu störenden Masseschleifen, wenn mehrere Geräte an verschiedene Punkte (z. B. über den Schutzleiter) geerdet sind. Besonders wenn eine größere Distanz zwischen den Geräten besteht, sind diese störenden „Brummschleifen“ häufig nicht zu verhindern. Der Anschluss von analogen Audiogeräten an PC-Soundkarten führt oft zu ähnlichen Schwierigkeiten. Die Ursache sind auch hier Masse-Potentialdifferenzen.
Da aus Gründen der Gerätesicherheit an den Schutzleiter- und Erdungsverbindungen meistens keine Veränderungen möglich sind, ist es unmöglich, derartige Probleme mit einfachen Mitteln zuverlässig in den Griff zu bekommen. Die einzige wirklich wirksame Methode ist das Auftrennen der Masseschleifen, und dies ist am besten im Signalweg zwischen den Geräten möglich. Dazu wird dann eine potentialfreie Übertragung der Audiosignale benötigt.
Auf den ersten Blick bietet sich eine transformatorische Übertragung an, aber diese Lösung ist mit einer ganzen Reihe an Einschränkungen verbunden. Insbesondere ist es schwierig, eine akzeptable Übertragungsbandbreite und Linearität zu erreichen. Des Weiteren ist die Ausgangsimpedanz abhängig von der Übertragungsqualität und es treten störende Resonanzeffekte auf. Auch mit einer aufwändigen Elektronik an der Ein- und Ausgangsseite des Übertragers ist oft kein optimales Gesamtergebnis zu erreichen. Die Alternative zum Transformator ist für einen Isolierverstärker die optoelektronische Signalübertragung.
Bei einem optischen Trennverstärker werden die Audioinformationen in optische Signale gewandelt, übertragen und wieder in elektrische Signale zurückgewandelt.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 04/2012 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (6 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Optischer Trennverstärker OTV100 für analoge Audiosignale
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan
ProdukteForenmehr Wissen
ELV Optischer Trennverstärker OTV100, Komplettbausatz

ELV Optischer Trennverstärker OTV100, Komplettbausatz


EUR 34,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail