Minimalistisch, aber universell - HomeMatic Funk-Schaltaktor für Kleinspannung

0,00
Aus ELVjournal 01/2017     0 Kommentare
 Minimalistisch, aber universell - HomeMatic Funk-Schaltaktor für Kleinspannung

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

HM-LC-Sw1-PCB
5–25 VDC
50 mA max.
70 mA max.
Wechsler, 1-polig, μ-Kontakt
ohmsche Last
30 V
1 A
Open Collector
25 V
0,5 A
SRD-Category 2
868,3 MHz
170 m
< 1 % pro h
III
2
-10 bis +55 °C
28 x 48 x 21 mm (mit Relais)
13 g

Dieser kleine, kompakte, und vielseitig einsetzbare Schaltaktor ergänzt das Homematic System um einen 1-Kanal-Schaltaktor, der sowohl über einen Open-Collector-Schaltausgang als auch über ein Schaltrelais verfügt. Damit ist er die ökonomische Lösung für viele kleine, netzbetriebene Anwendungen, die man bisher mit aufwendigeren Aktoren bedienen musste.

Ein Kanal, ohne WOR und universell

Der neue Homematic Schaltaktor bietet sich für viele eigene Selbstbauprojekte an, wenn für die Versorgung eine stabile Spannung zwischen 5 und 25 V zur Verfügung steht.
Bisher gab es für das Homematic System neben größeren und Mehrkanalaktoren lediglich kleine Schaltmodule, die für Batteriebetrieb optimiert sind und deshalb das sogenannte Wake-on-Radio-Verfahren (WOR) nutzen. Vielfach wurden diese Module jedoch auch da eingesetzt, wo eine Spannungsversorgung per Netzteil vorhanden ist. Die Vorteile des WOR im Batteriebetrieb werden dann wertlos, während dessen Nachteile oft unbewusst in Kauf genommen werden (siehe „Elektronikwissen“). Anwendern, denen diese Problematik bewusst war, mussten bisher zum relativ großen 4-Kanal-Schaltaktor greifen. Diese Lücke wird jetzt mit dem hier vorgestellten HM-LC-Sw1-PCB geschlossen. Der zulässige Bereich der Eingangsspannung wurde dabei so gewählt, dass der Aktor direkt mit den üblichen zur Verfügung stehenden Gleichspannungen betrieben werden kann. Bei den Ausgängen wurde ebenfalls darauf geachtet, dass auch 24-V-Komponenten direkt vom Aktor geschaltet oder bedient werden können. Damit der Aktor möglichst einfach und universell verwendet werden kann, ist ein Miniatur-Relais mit Umschaltkontakt vorhanden. Wenn dies nicht benötigt wird, lässt sich auch noch Platz sparen. Der entsprechende Teil lässt sich einfach vom Modul abtrennen und stattdessen der Open-Collector-Ausgang nutzen. Reicht hingegen die Schaltleistung des Miniaturrelais nicht für die vorgesehene Aufgabe aus, kann der Aktor auch sehr einfach mit dem in diesem ELVjournal ebenfalls vorgestellten Relais-Schaltmodul RSM1 verbunden werden. Die Klemmen wurden deshalb so positioniert und belegt, dass beide Schaltungen direkt aneinander passen.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Gratis Downloads

Platinenfolie

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 01/2017 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (8 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Minimalistisch, aber universell - HomeMatic Funk-Schaltaktor für Kleinspannung
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan
Forenmehr Wissen

Zu diesem Produkt gibt es 1 Beiträge im Forum

 AntwortenZugriffeletzter Beitrag
Welcher Aktor für Batterie/Solar betriebenen Rollladen
von DavidR » 07.02.2017, 12:27
3151 von k.brueser
07.02.2017, 15:52


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail