Lichtfarbe nach Wunsch - Mini Dual - White Controller MDWC1

0,00
Aus ELVjournal 01/2017     0 Kommentare
 Lichtfarbe nach Wunsch - Mini Dual - White Controller MDWC1
Bausatzinformationen
ungefähr Bauzeit(Std.)Verwendung von SMD-Bauteilen.
11OK1/17

Inhalt des Fachbeitrags

  • Angenehm?
  • Funktion und Bedienung
  • Bedienung über Taster
  • Betriebsmode
  • Schaltung
  • Nachbau
  • Installation
PDF- / Onlineversion herunterladen

Technische Daten

MDWC1
12–24 VDC
0,2 W
6 A max.
3 A pro Kanal
72 W pro Kanal bei 24 V
Pulsweitenmodulation (PWM)
Konstantspannungs-LEDs (ohmsche Last)
starre und flexible Leitung, 0,75–1,5 mm²
5 bis 35 °C
-40 bis +85 °C
68 x 58 x 24 mm
55 g

LED-Beleuchtungen mit einer Kombination aus zwei weißen Lichtfarben erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. So kann man einerseits die Beleuchtung je nach momentaner Situation (Arbeiten/Erholen) einstellen und andererseits eine fest eingestellte, individuell aber nicht als angenehm empfundene Lichtfarbe „ausblenden“. Der hier vorgestellte Mini Dual - White Controller erlaubt die flexible Einstellung der Lichtfarbe und zudem das Dimmen von Dual-White-Stripes bzw. einzelnen LED-Stripes, die man in einer Leuchte kombiniert anordnet.

Angenehm?

Bekanntlich werden weiße LEDs in unterschiedlichen Weißtönen hergestellt, von extrem warmweiß, ja fast schon gelblich, mit Farbtemperaturen um 2700 K, womit man nominell dem Glühlampenlicht nahekommt, bis tageslichtweiß (6500 K) mit sonnenlichtähnlichem Farbspektrum (siehe auch „Elektronikwissen“). So bietet sich für eine Wohnumgebung eher das als angenehm empfundene warmweiße Licht (Glühlampe = 2700 K) an, während das neutralweiße (4000 K) bis tageslichtweiße Licht eher für Arbeitsumgebungen geeignet ist, wo es auf Aufmerksamkeit und Konzentration ankommt. Vielfach liegt jedoch, je nach Situation und persönlichem Empfinden, die Wahrheit zwischen Warm- und Kaltweiß. Kombiniert man kalt- und warmweiße LEDs und steuert die Helligkeit dieser LEDs, so ergibt sich eine im Farbton veränderbarere LED-Beleuchtung. Es kann zwischen Warmweiß und Kaltweiß gewählt bzw. die Lichtfarbe stufenlos zwischen diesen beiden Farbtönen eingestellt werden.
Leuchtenhersteller haben diese Technik schon vielfach in ihre Leuchtensysteme implementiert, z. B. sind zahlreiche über das OSRAM LIGHTIFY System steuerbare Leuchten bereits mit einer solchen Farbtemperatur- und Dimmsteuerung ausgestattet. Fehlt noch eine Lösung für Eigenbau-Leuchten: unser Mini Dual-White Controller MDWC1!
Unser LED-Controller besitzt zwei Ausgänge zur Ansteuerung von Dual-White-Stripes bzw. zwei einzelnen Stripes. Die Bedienung erfolgt manuell am Gerät über analoge Einsteller (Potentiometer) und optional zusätzlich über einen extern anschließbaren Taster. Für Farbton und Helligkeit steht jeweils ein Poti zur Verfügung. Mit dem internen oder externen Taster kann der Ausgang ein- bzw. ausgeschaltet und auch die Helligkeit verändert werden. Zur Helligkeitseinstellung stehen somit wahlweise ein Poti oder ein Taster zur Verfügung.
Der Farbton kann nur mit dem internen Poti eingestellt werden. In Mittelstellung sind beide Kanäle auf 100 % (Mode = 0). Je nach Richtung wird Warmweiß stärker und Kaltweiß schwächer und umgekehrt.

Fachbeitrag online und als PDF-Download herunterladen

Fachbeitrag herunterladen


Laden Sie die komplette Ausgabe 01/2017 inkl. dieses Beitrags herunter. zum Inhalt


Die ELVjournal-Flatrate!
Für nur EUR 24,95 im Jahr erhalten Sie Zugriff auf alle verfügbaren Fachbeiträge.

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 2 Versionen:

online  als Online-Version

pdf  als PDF (6 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Lichtfarbe nach Wunsch - Mini Dual - White Controller MDWC1
    • 1 x Journalbericht
    • 1 x Schaltplan


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail