Hybrid-Krankentransportwagen

19.06.2018 - Auf der Messe RETTmobil in Fulda hat „Ambulanz Mobile” einen Hybrid-KTW auf Ford Transit-Basis vorgestellt

Hybrid-Krankentransportwagen
Bild: Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG

Der hybride Antrieb wird durch eine Kombination aus Dieselmotor im Frontbereich und einem an der Hinterachse liegenden Elektromotor realisiert. Zusätzliche Batteriebänke mit einer Speicherkapazität von 24 kWh versorgen den Elektromotor mit ausreichend Energie. Der in Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg entwickelte Prototyp ist mit einem sogenannten eDrive-Modul ausgestattet. Damit wird ein achsverzweigter Hybridantrieb realisiert. Das heißt: Der Anwender fährt mit dem herkömmlichen Antrieb oder rein elektrisch. Das ermöglicht eine emissionsfreie und geräuschlose Fahrt. Beispielsweise für den innerklinischen Bereich. Dennoch steht jederzeit der werksseitige Dieselmotor zur Verfügung, wenn die maximale Reichweite des Elektroantriebs von 70 km erreicht ist. Der elektrische Antrieb besitzt eine Leistung von 60 kW und erzeugt ein Drehmoment von 2000 Nm an der Hinterachse. Damit ist das System in der Lage, den Krankentransportwagen auf 90 km/h zu beschleunigen. Die Maximalgeschwindigkeit kann je nach Kundenwunsch oder Einsatzzweck konfiguriert werden.



Weitere Informationen finden Sie hier.

Hier geht’s zum Webshop.

  zur Übersicht