Homematic Know-how Teil 9: Homematic als Sicherungs- und Alarmanlage einsetzen

0,00
Aus ELVjournal 03/2015     2 Kommentare
 Homematic Know-how Teil 9: Homematic als Sicherungs- und Alarmanlage einsetzen
PDF- / Onlineversion herunterladen

In unserer Reihe „Homematic Know-how“ zeigen wir anhand von kleinen Detaillösungen, wie man bestimmte Aufgaben im Homematic System konkret lösen kann. Dies soll insbesondere Homematic Einsteigern helfen, die Programmiermöglichkeiten, die die WebUI der Homematic CCU bietet, besser zu nutzen. In dieser und der nächsten Ausgabe zeigen wir, wie man mit Homematic Komponenten eine Sicherungs- und Alarmanlage realisieren kann. Über die verschiedenen Sensoren und Gefahrenmelder des Homematic Systems soll sowohl eine optische und akustische Meldung vor Ort als auch eine externe Benachrichtigung per E-Mail, SMS oder Push-Nachricht erfolgen.

Die richtigen Homematic Komponenten auswählen und installieren

Bevor wir zur Programmierung der Homematic Zentrale als Sicherungsund Alarmsystem kommen, betrachten wir zunächst, wie die richtige Auswahl und Installation der Homematic Sensoren und -Gefahrenmelder erfolgt (Tabelle 1).

Tabelle 1: Benötigte Produkte

Weitere Informationen zur richtigen Auswahl und Anbringung der Komponenten sind im Web-Shop unter den Webcodes #2204 und #8032 einsehbar. Alle Infos zu den Produkten siehe Web-Shop. Preisstellung Februar 2015 – aktuelle Preise im Web-Shop.
Weitere Informationen zur richtigen Auswahl und Anbringung der Komponenten sind im Web-Shop unter den Webcodes #2204 und #8032 einsehbar. Alle Infos zu den Produkten siehe Web-Shop. Preisstellung Februar 2015 – aktuelle Preise im Web-Shop.

Anhand eines Grundrisses des zu überwachenden Objekts erstellt man einen Plan, welche Türen, Fenster, Räume usw. auf welche Art abgesichert werden sollen. In diesem Plan werden dann Art und Position des jeweiligen Sensors vermerkt (Bild 1 zeigt unser Planungsbeispiel). Dies dient auch zur Planung des Bedarfs an Sensoren. Zusätzlich sollte auch gleich ein Vermerk über die gewünschte Verschlussgruppe (intern scharf/extern scharf) angefügt werden. Diese Dokumentation ist später für die Anmeldung der Sensoren und Gefahrenmelder an der Homematic Zentrale sowie bei eventuell vorzunehmenden Änderungen eine wertvolle Hilfe.

Bild 1: Übersichtsplan mit Auswahl und Ausrichtung der Sensoren
Bild 1: Übersichtsplan mit Auswahl und Ausrichtung der Sensoren

Zur Positionierung von Homematic Zentrale, -Sensoren und -Gefahrenmeldern (bezogen auf den im Bild 1 abgebildeten Grundriss) sollte man folgende Tipps beachten:

Die 1 Homematic Zentrale selbst sollte an einem zentralen Ort mitten im Überwachungsbereich montiert werden, um alle Funkstrecken möglichst kurz zu halten. Ein geeigneter Ort ist z. B. der Hausflur. Noch besser ist es, wenn als Montageort ein abgesicherter Bereich gewählt wird, z. B. ein separat verschließbarer Abstellraum. In jedem Fall muss die Homematic Zentrale in einem Bereich angebracht sein, der von Alarmsensoren ausreichend geschützt ist. Andernfalls kann sich ein Einbrecher ungehindert der Zentrale nähern und diese, z. B. durch Zerstören, außer Betrieb nehmen. In unserem Beispiel wird die Homematic Zentrale im Hauswirtschaftsraum (HWR) montiert und über einen Bewegungsmelder sowie einen Tür-/Fensterkontakt gesichert. Zur Kompensation zu langer Strecken oder empfangsungünstiger Bausubstanz kann man zur Unterstützung der Home- Matic-Zentrale ein oder mehrere Funk-LAN-Gateways einsetzen (siehe Experten-Tipp dazu).

Ein 2 Funk-Bewegungsmelder erkennt Bewegungen, wenn der Eindringling z. B. nicht durch (gesicherte) Fenster oder Türen, sondern durch andere Wege in das Haus oder die Wohnung gelangt ist (ungesicherte Dachfenster, Kellerfenster usw.). Mit einem Funk-Bewegungsmelder kann ein Raum mit einer Länge bis etwa 10 m abgesichert werden. Damit eine Außenhautsicherung realisiert werden kann, während man sich selbst im Haus befindet, werden alle Fenster mit einem 3 Tür-/Fensterkontakt gesichert. Somit können bei einer Intern-Scharfschaltung der Alarmzentrale die Erfassungsbereiche der Bewegungsmelder im Haus durchlaufen werden, ohne einen Alarm auszulösen. Gleichzeitig ist die Außenhaut jedoch gesichert.
Gemäß der gesetzlichen Rauchmelderpflicht sind in allen Räumen mit Schlafmöglichkeit und Fluren, die als Fluchtweg dienen, 4 Funk-Rauchmelder an der Decke montiert. Bei der Montage sind die Funk-Rauchmelder vorzugsweise in der Raummitte, in jedem Fall mindestens 50 cm von der Wand, einem Unterzug oder Einrichtungsgegenständen entfernt anzubringen.
Um größere Wasserschäden zu vermeiden, ist zur Absicherung der im Bad untergebrachten Waschmaschine ein 5 Homematic Funk-Wassermelder in unmittelbarer Nähe zur Waschmaschine aufgestellt.
Zur Absicherung der Garage wird der 6 Home- Matic-Funk-Neigungssensor verwendet, um eine Öffnung des Tores zu erfassen.
Eine außen am Haus montierte Sirene mit 7 Blitzleuchte wird über die 8 Funk-Sirenen-Blitzansteuerung, die im Innenbereich direkt auf der Gegenseite montiert ist, gesteuert. Diese Kombination sollte in einer Höhe von mindestens 3 m installiert werden. Daran denken: Die Dauer eines Sirenenalarms ist gesetzlich begrenzt!

Erstellen einer Systemvariablen für die Alarmanlagenfunktion

Nachdem alle Homematic Komponenten erfolgreich an die Home- Matic-Zentrale angelernt und sinnvoll benannt wurden, ist zunächst eine Systemvariable zu erstellen, damit die Alarmanlage intern scharf, extern scharf und unscharf geschaltet werden kann.
Diese Systemvariable ist in der Homematic WebUI unter „Einstellungen -> Systemvariable“ über den Button „Neu“ anzulegen. Im Feld „Name“ ist ein eindeutiger Name für die Systemvariable zu vergeben wie z. B. „Alarmanlage“. Beim Variablentyp ist darauf zu achten, dass die Option „Werteliste“ gewählt wird, um die drei unterschiedlichen Systemzustände „intern scharf“, „extern scharf“ und „unscharf“ hinterlegen zu können (Bild 2).

Bild 2: Systemvariable „Alarmanlage“ mit den möglichen Zuständen intern scharf/extern scharf/unscharf
Bild 2: Systemvariable „Alarmanlage“ mit den möglichen Zuständen intern scharf/extern scharf/unscharf
Bild 3: Darstellung der Systemvariablen auf der Startseite
Bild 3: Darstellung der Systemvariablen auf der Startseite

Damit jederzeit eine Übersicht über den aktuellen Systemzustand der Alarmanlagenfunktion vorhanden ist, wird die Systemvariable zusätzlich auf der Startseite der Homematic WebUI dargestellt (Bild 3).

Bild 4: Menü-Fenster der Benutzerverwaltung
Bild 4: Menü-Fenster der Benutzerverwaltung

Das Hinzufügen der Systemvariablen auf der Startseite erfolgt über „Einstellungen -> Benutzerverwaltung -> Benutzer XY -> Bearbeiten -> Systemvariable hinzufügen“ (Bild 4).

Anmeldung bei meine-homematic.de für „CloudMatic NotifyMe“ zum Versand von E-Mail, SMS und Push-Nachrichten

Damit später im Alarmfall eine Benachrichtigung (Tabelle 2) per E-Mail, SMS und/oder Push-Nachricht möglich ist, verwenden wir den Dienst „CloudMatic NotifyMe“ vom Anbieter meine-homematic.de. Die Registrierung erfolgt einfach über die Homematic WebUI unter „Einstellungen -> Systemsteuerung -> meine-homematic.de“.

Tabelle 2: Mögliche Benachrichtigungstypen

* Es muss ggf. noch eine passende Smartphone-App zum Empfangen von Push-Nachrichten erworben werden.
* Es muss ggf. noch eine passende Smartphone-App zum Empfangen von Push-Nachrichten erworben werden.

Die Benachrichtigungsmöglichkeiten per E-Mail und Push-Nachricht können kostenlos* verwendet werden, für den SMS-Versand fallen geringe Gebühren ähnlich einem Prepaid-Guthaben an.
Weitere Informationen und ausführliche Anleitungen sind unter [1] im Support-Bereich zu finden. Wie genau die Auslösung der Benachrichtigungen erfolgt, werden wir später im Abschnitt für das jeweilige Zentralenprogramm genauer erläutern.

Easy SmartHome Display 7 einrichten

Als Bedien- und Anzeigeelement wird das Easy SmartHome Display 7 verwendet. Um das Easy SmartHome Display 7 nutzen zu können, ist dieses zunächst mit dem privaten WLAN-Netzwerk zu verbinden. Danach wird die vorinstallierte App „Easy Display“ gestartet und die Einrichtung gemäß Bild 5 durchgeführt.

Bild 5: So erfolgt der Einrichtungsprozess am Easy SmartHome Display 7
Bild 5: So erfolgt der Einrichtungsprozess am Easy SmartHome Display 7

Hierbei ist zunächst die IP-Adresse der Homematic Zentrale einzutragen. Dabei werden auf der Homematic Zentrale automatisch einige Systemvariablen angelegt, die das Easy SmartHome Display 7 zur Ansteuerung benötigt. Zusätzlich können Design und Zugriffszeiten des Easy SmartHome Displays auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Ein ausführliches Handbuch und einige umfangreiche Programmbeispiele sind direkt auf der Easy- SmartHome-Homepage [2] zu finden. Bild 6 gibt bereits einen ersten Ausblick auf die Displayansicht.

Bild 6: Das Easy SmartHome Display 7 fasst alle Alarmanzeigen, Meldungen und Zustände übersichtlich zusammen.
Bild 6: Das Easy SmartHome Display 7 fasst alle Alarmanzeigen, Meldungen und Zustände übersichtlich zusammen.

Alternativ kann natürlich auch auf andere Homematic Apps und Erweiterungen zurückgegriffen werden (Tabelle 3 zeigt einen Überblick).

Tabelle 3: Fernüberwachung per Anwendung/App

Neben dem Easy SmartHome Display 7 kann man zur Anzeige/ Meldung auch auf zahlreiche andere Anwendungen und Apps zurückgreifen. So ist u. a. auch eine Fernüberwachung möglich.
Neben dem Easy SmartHome Display 7 kann man zur Anzeige/ Meldung auch auf zahlreiche andere Anwendungen und Apps zurückgreifen. So ist u. a. auch eine Fernüberwachung möglich.

Hierzu haben wir im ELVjournal 1/2015 im Artikel „Home- Matic®-Know-how, Teil 6: Mit Homematic von unterwegs überwachen und steuern“ ausführlich berichtet.
Im zweiten Teil des Artikels gehen wir auf die Erstellung der nötigen Zentralenprogramme und die Anbindung des Easy SmartHome Display 7 ein.

Weitere Infos:

[1] www.meine-homematic.de
[2] http://kb.easy-smarthome.de/easy/display7

Fachbeitrag als PDF-Download herunterladen

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 1 Version:

pdf  als PDF (5 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Homematic Know-how Teil 9: Homematic als Sicherungs- und Alarmanlage einsetzen
Produkteweitere FachbeiträgeForen
Rabatt
Homematic Zentrale CCU2 für Smart Home / Hausautomation inkl. 12 Monate CloudMatic connect

Homematic Zentrale CCU2 für Smart Home / Hausautomation inkl. 12 Monate CloudMatic connect


UVP**
EUR 99,95
EUR 79,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Alarmanlagen Signalgeber 12V mit LED-Blitz

Alarmanlagen Signalgeber 12V mit LED-Blitz


EUR 84,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Smart Home Zentrale CCU3 inklusive AIO CREATOR NEO Lizenz (CCU-Plugin)

Smart Home Zentrale CCU3 inklusive AIO CREATOR NEO Lizenz (CCU-Plugin)


EUR 149,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Homematic Funk-Rauchmelder HM-Sec-SD-2 mit 10 Jahres-Batterie

Homematic Funk-Rauchmelder HM-Sec-SD-2 mit 10 Jahres-Batterie


EUR 49,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Rabatt
Homematic Funk-Rauchmelder HM-Sec-SD-2 mit 10 Jahres-Batterie, 3er-Set

Homematic Funk-Rauchmelder HM-Sec-SD-2 mit 10 Jahres-Batterie, 3er-Set


statt EUR 149,85**
EUR 139,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2

Kommentare:

19.07.2018 schrieb mame:
„Hallo, gerne kurz nachgefragt: besteht oder ist in Planung, dass dieses Projekt ein Update erfährt welches die neuen Gegebenheiten des aktuellen Displays berücksichtigt?”
  Name
  E-Mail
26.11.2018 schrieb ELV - Technische Kundenbetreuung:
„Hallo mame, falls Sie möchten, können Sie uns gerne eine Aufstellung der interessantesten Neuerungen am Display für dieses Projekt an "technik@elv.de" zukommen lassen. Wir prüfen dann, ob und wie der Artikel überarbeitet werden kann. ”
  Name
  E-Mail


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail
KATEGORIEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN