Homematic Know-how Teil 17: „Die Post ist da!“ - Homematic Postmelder

0,00
Aus ELVjournal 05/2016     0 Kommentare
 Homematic Know-how Teil 17: „Die Post ist da!“ - Homematic Postmelder

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

In unserer Reihe „Homematic Know-how“ zeigen wir anhand von kleinen Detaillösungen, wie man bestimmte Aufgaben im Homematic System konkret lösen kann. Dies soll insbesondere Homematic Einsteigern helfen, die Programmiermöglichkeiten, die die WebUI der Homematic CCU2 bietet, besser zu nutzen. In dieser Ausgabe zeigen wir, wie man mit Homematic Komponenten einen Postmelder erstellt, der uns stets über eingehende Post in unserem Briefkasten informiert. Die akustische Meldung wird dabei über den neuen Homematic MP3-Funk-Gong ausgegeben, zusätzlich erfolgt eine optische Visualisierung auf dem Homematic E-Paper-Display.

Die Post ist da!

Die Aufgabenstellung ist in diesem Fall recht einfach definiert: Bei eingehender Post, also geöffneter Briefkastenklappe, soll uns über den neuen Homematic MP3-Funk-Gong (4) eine akustische Mitteilung à la „Post ist da!“ ausgegeben werden. Zusätzlich nutzen wir das Homematic E-Paper-Display (5) zur optischen Visualisierung. Über die Bedientasten am Homematic E-Paper-Display soll natürlich auch ein Rücksetzen der Anzeige möglich sein, sobald die Post entnommen wurde. Für die Auslösung der Meldung ermöglicht das Homematic System zahlreiche Lösungen.

Individuell – die Auswahl der richtigen Homematic Komponenten

Je nach Bauform und Größe des Brief- bzw. Paketkastens können unterschiedliche Sensoren (1)-(3), (7) aus dem Homematic System zum Einsatz kommen. Die letztendliche Auswahl des richtigen Sensors muss jeder Anwender in diesem Fall vor Ort selbst ermitteln.

Wir stellen in diesem Beitrag beispielhaft folgende drei Lösungen vor:

  1. Erfassung über den optischen Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt (1)
  2. Erfassung über einen Reed-Kontakt und das Homematic Funk-Schließerkontakt-Interface (2) und (7)
  3. Erfassung über den Homematic Funk-Neigungssensor (3)
    Hinweis: Der Homematic Funk-Neigungssensor ist aufgrund der Größe zumeist nur für Paketkästen geeignet. Zudem ist zu beachten, dass der Sensor lediglich bei Klapptüren und nicht bei Schwenktüren eingesetzt werden kann.

Verwendete Komponenten:


Darüber hinaus sind weitere Lösungen denkbar, so z. B: der Einsatz des Homematic 8-Kanal-Sendemoduls. Das kann, wie übrigens das Funk-Schließerkontakt-Interface auch, neben dem Öffnen der Einwurfklappe gleich noch auf einem zweiten Kanal das Öffnen der Entnahmetür melden und damit sogar eine automatische Löschung der Belegt-Signalisierung realisieren sowie auf einem weiteren Kanal zusätzlich einen meist in der Nähe liegenden Klingeltaster „bedienen” und diesen zum Funk-Klingeltaster machen. Der Phantasie sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Die Installation der Komponenten

Egal welche Lösung man wählt, man sollte unbedingt beachten, dass die Installation im Briefkasten weder das Einwerfen der Post behindert, indem es etwa den Einwurfraum verkleinert oder Postsachen sich daran verfangen können, noch allzu Neugierige anlockt und Sabotage bzw. Diebstahl provoziert. Bei der Platzierung der Funk-Komponenten im Briefkasten sollte man sich im Übrigen vorab anhand eines Reichweitentests vergewissern, dass aus den meist metallischen Kästen heraus die Funkreichweite zur Zentrale bzw. Empfangskomponenten noch gegeben ist. In den Bildern 1 bis 4 sind nur einige Beispiele für die anfangs diskutierten Komponenten gezeigt. Deren Anbringung ist natürlich auch stark von der jeweiligen Ausführung des Briefkastens abhängig.
Bild 1: Anbringung des optischen Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakts im Briefkasten
Bild 1: Anbringung des optischen Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakts im Briefkasten
In Bild 1 ist der Einsatz des optischen Tür-/Fensterkontakts zu sehen. Solange der Briefkasten geschlossen bleibt, findet dieser das reflektierende Gegenüber im Kasten. Entfällt die Reflexion beim Öffnen der Klappe, wird dies gemeldet. Da im Programm später nur der Zustand „offen” abgefragt wird, führt das Schließen der Klappe oder ein dicht vor der Reflexlichtschranke liegendes, reflektierendes Poststück nicht zu einem Rückstellen der Meldung.
Bild 2: Anbringung eines Reed-Kontakts und des auslösenden Magneten im Briefkasten
Bild 2: Anbringung eines Reed-Kontakts und des auslösenden Magneten im Briefkasten
Bild 2 zeigt den Einsatz des traditionell für solche Lösungen verwendeten Reed-Kontakts, der durch einen Magneten angesteuert wird. Hier bieten sich besonders flexible Montagemöglichkeiten an, ebenfalls entsprechend den Gegebenheiten des Briefkastens. Für die Auswertung des Reed-Kontakts bietet sich das wie auch der Tür-/Fenstermelder batteriebetriebene Funk-Schließerkontakt-Interface an (siehe Bild 3). In Bild 4 schließlich ist ein an eine Paketkasten-Klapptür montierter Funk-Neigungssensor zu sehen, der das Aufklappen der Tür registriert. Auch er ist batteriebetrieben und damit autark über einen langen Zeitraum betreibbar.
Bild 3: So erfolgen Anschluss und Anordnung des Homematic Funk-Schließerkontakt- Interfaces und des Magnetkontakts.
Bild 3: So erfolgen Anschluss und Anordnung des Homematic Funk-Schließerkontakt- Interfaces und des Magnetkontakts.
Bild 4: Anbringung des Homematic Funk-Neigungssensors in einem Paketkasten mit Klapptür
Bild 4: Anbringung des Homematic Funk-Neigungssensors in einem Paketkasten mit Klapptür

Die Programmierung

Zunächst müssen die Einstellungen des Homematic E-Paper-Displays (5) in der WebUI der Homematic Zentrale (6) unter Einstellungen -> Geräte angepasst werden, da hier ab Werk vorgegebene Texte hinterlegt sind. Wir möchten in unserem Programmierbeispiel jedoch die Bezeichnungen „Taste oben“ und „Taste unten“ sowie im mittleren Teil (Textzeilen 1–3) eine komplett leere Anzeige (Bild 5).

Bild 5: Die angepassten Einstellungen des Homematic E-Paper-Displays
Bild 5: Die angepassten Einstellungen des Homematic E-Paper-Displays

Nur bei Auslösung des Postmelders soll das Homematic E-Paper-Display den Text „Post ist da“ in Textzeile 2 anzeigen. Nun werden zwei Zentralenprogramme erstellt. Das erste Programm dient zur Ansteuerung des Homematic MP3-Funk-Gongs (4) und des Homematic E-Paper-Displays (5), sobald einer der ausgewählten Sensoren anspricht [in unserem Beispiel haben wir den optischen Homematic Funk-Tür-/Fensterkontakt ausgewählt (1)]. Betrachten wir gleich dieses Teilprogramm (Bild 6) genauer.

Bild 6: Das Zentralenprogramm zur Ansteuerung des Homematic E-Paper-Displays und des Homematic MP3-Funk-Gongs
Bild 6: Das Zentralenprogramm zur Ansteuerung des Homematic E-Paper-Displays und des Homematic MP3-Funk-Gongs
Der Funk-/Tür-Fensterkontakt ist bei seiner Konfiguration praktischerweise gleich mit dem Klarnamen „Sensor Briefkasten” versehen worden, so können wir ihn leicht in der Geräteauswahl finden. Auslösender Faktor ist sein Zustand „Offen”, der soll bei einer Änderung auf eben diesen Zustand die folgenden Aktionen auslösen. Die erste Aktion ist dann das sofortige Aufrufen der Anzeige „Post ist da” in der mittleren Zeile des E-Paper-Displays. Dies konfiguriert man über das rechts (roter Pfeil) aufzurufende Menü für die Kanalaktion, indem man bei Zeile 3 den Meldetext einträgt und die Konfiguration mit OK bestätigt. Um den MP3-Gong, der gleichzeitig ausgelöst werden soll, zu konfigurieren, ruft man auch hier das Menü für die Kanalaktion auf und nimmt hier die gewünschten Einstellungen, also Lautstärke, Anzahl der Wiederholungen, Abspieldauer und abzuspielendes Sound-File, vor.
Im zweiten Programm (Bild 7) erfolgt über einen Tastendruck am Homematic E-Paper-Display das Zurücksetzen der Belegt-Anzeige.
Bild 7: Das Zentralenprogramm zum Zurücksetzen des Homematic E-Paper-Displays
Bild 7: Das Zentralenprogramm zum Zurücksetzen des Homematic E-Paper-Displays
Hier wird – als Reaktion auf den Tastendruck auf die obere Taste des E-Paper- Displays – sofort eine zu definierende Kanalaktion ausgelöst, nämlich die Anweisung, dass in Zeile 3 des Displays nun nichts mehr erscheinen soll, die vorherige Anzeige also gelöscht wird. Nach Wunsch kann das Programmierbeispiel beliebig erweitert werden. So ist z. B. auch der E-Mail-Versand bei eingehender Post möglich. Ein passendes Projekt zum E-Mail-Versand mit Homematic haben wir im Homematic Know-how Teil 6: „Homematic für Tür und Tor” [1] vorgestellt. Oder es kann, wie am Beginn kurz erläutert, das automatische Löschen der Anzeige bei Öffnen der Briefkastentür über einen zweiten Sender bzw. Kanal erfolgen.

Weitere Infos

[1] Homematic Know-how Teil 6, ELVjournal 6/2014: www.elv.de: Webcode #10018

Fachbeitrag als PDF-Download herunterladen

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 1 Version:

pdf  als PDF (5 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Homematic Know-how Teil 17: „Die Post ist da!“ - Homematic Postmelder
Produkteweitere FachbeiträgeForen
Rabatt
Homematic Zentrale CCU2 für Smart Home / Hausautomation inkl. 12 Monate CloudMatic connect

Homematic Zentrale CCU2 für Smart Home / Hausautomation inkl. 12 Monate CloudMatic connect


UVP**
EUR 99,95
EUR 79,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Ein-/Aufbau-Alarmkontakt, weiß

Ein-/Aufbau-Alarmkontakt, weiß


EUR 4,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Smart Home Zentrale CCU3 inklusive AIO CREATOR NEO Lizenz (CCU-Plugin)

Smart Home Zentrale CCU3 inklusive AIO CREATOR NEO Lizenz (CCU-Plugin)


EUR 149,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Homematic Funk-Kombisignalgeber MP3

Homematic Funk-Kombisignalgeber MP3


EUR 99,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail
KATEGORIEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN