HomeMatic Know-how Teil 20: OSRAM LIGHTIFY - das vernetzte Lichtsystem

0,00
Aus ELVjournal 02/2017     0 Kommentare
 HomeMatic Know-how Teil 20: OSRAM LIGHTIFY - das vernetzte Lichtsystem

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

In unserer Reihe „Homematic Know-how“ zeigen wir anhand von kleinen Detaillösungen, wie man bestimmte Aufgaben im Homematic System konkret lösen kann. Dies soll insbesondere Homematic Einsteigern helfen, die Einsatz- und Programmiermöglichkeiten besser zu nutzen. In dieser Ausgabe zeigen wir, wie das intelligente OSRAM LIGHTIFY-Lichtsteuersystem in das Homematic System eingebunden werden kann.

Vernetztes Licht

Bild 1: Das OSRAM LIGHTIFY-System deckt quasi den gesamten Bereich der Beleuchtung im Haus ab – vom selbst konfektionierbaren LED-Stripe bis hin zur edlen Wohnzimmerleuchte.
Bild 1: Das OSRAM LIGHTIFY-System deckt quasi den gesamten Bereich der Beleuchtung im Haus ab – vom selbst konfektionierbaren LED-Stripe bis hin zur edlen Wohnzimmerleuchte.
Das OSRAM LIGHTIFY-Lichtsystem [1] ist eines der Systeme, die eine ganz neue Klasse innerhalb der fernsteuerbaren Lichtsteuerungssysteme darstellen. Eine Basisstation (Gateway), die in das heimische WLAN eingebunden wird, kommuniziert mit per Funk angebundenen Komponenten. Dazu gehören die unterschiedlichsten Arten von Lampen und Leuchten, die quasi grenzenlos den gesamten Beleuchtungsbedarf im Haus abdecken, Schaltsteckdosen, aber auch Wandtaster oder Bewegungsmelder (Bild 1).
Bild 2: Über die LIGHTIFY App sind alle Komponenten konfigurier- und fernsteuerbar und Szenen sind erstellbar.
Bild 2: Über die LIGHTIFY App sind alle Komponenten konfigurier- und fernsteuerbar und Szenen sind erstellbar.
Bild 3: Komplette Lichtszenen lassen sich mit einem Touch über ein Widget aufrufen.
Bild 3: Komplette Lichtszenen lassen sich mit einem Touch über ein Widget aufrufen.
Die Steuerung erfolgt von einem Mobilgerät – in der Regel ist dies das allgegenwärtige Smartphone – per App. Über diese sind nicht nur die Komponenten konfigurier- und steuerbar, auch ganze Abläufe und Szenarien sind auf intuitive Weise in der App erstellbar (Bild 2) und später mit einem Touch als Widget (Bild 3) aufrufbar. Das OSRAM LIGHTIFY-System ist mit mehreren weiteren Systemen am Markt vernetzbar, etwa mit dem Philips-Hue-System, dem Dresden-Elektronik- System und dem innr-Lichtsystem.

Der Vorteil der hier eingesetzten Beleuchtungskomponenten ist der, dass sie zum einen direkt gegen herkömmliche Leuchtmittel und Leuchten austauschbar sind und zum anderen keine externen Steuergeräte erfordern – diese sind in den Leuchtmitteln direkt integriert. Somit kann auch derjenige, der keine Installationen, schon gar keine im 230-V-Stromnetz, vornehmen kann oder will, eine vernetzte Beleuchtung so einfach installieren, wie man eben früher eine Glühlampe eingedreht hat. Das installierte Leuchtmittel wird einfach von der Zentrale des Systems, dem Gateway, gesucht und in der App angemeldet.
Innerhalb des Systems erfolgt die Kommunikation bidirektional, d. h., der jeweilige Zustand einer Komponente ist über die App abfragbar.
Ein großer Vorteil eines solchen, in das heimische Computernetzwerk eingebundenen Systems ist auch der mögliche Fernzugriff. So kann man z. B. auch jederzeit aus der Ferne eine Anwesenheit im Haus simulieren, um es potenziellen Einbrechern schwerer zu machen, die Situation einzuschätzen.

Einbindung in Homematic

Natürlich liegt es nahe, ein solches System in eine vorhandene Hausautomation einzubinden. Seit Ende 2016 ist das OSRAM LIGHTIFY-System deshalb auch in das Homematic System einbindbar. Dies erfolgt über ein Plug-in in der CCU2-Software (Bild 4).

Bild 4: Über das Plug-in „Kopplungen“ kann man das LIGHTIFY Gateway sehr einfach in das Homematic System einbinden.
Bild 4: Über das Plug-in „Kopplungen“ kann man das LIGHTIFY Gateway sehr einfach in das Homematic System einbinden.

Nach der Kopplung des LIGHTIFY Gateways an die CCU2 sind die einzelnen Komponenten des LIGHTIFY-Systems wie normale Homematic Geräte ansteuerbar. Einziger Unterschied, ähnlich der Anbindung anderer Systeme, etwa über CUx-Daemon, ist die ausschließlich unidirektionale Steuerung – für den angestrebten Zweck völlig ausreichend, da ja die Kontrollmöglichkeit über die systemeigene App nach wie vor besteht; hier geht es allein um die Einbindung in das Homematic System und die Verknüpfung innerhalb dieses Systems. So kann man das LIGHTIFY-System recht schnell und einfach z. B. mit Sensoren und Bediengeräten des Homematic Systems verknüpfen wie eben mit jeder anderen Komponente des Homematic Systems auch. In dieser Folge zeigen wir, wie es geht.

Zunächst ist das LIGHTIFY-System komplett zu installieren und zu konfigurieren (Bild 5 bis Bild 15).

OSRAM LIGHTIFY App und WLAN-Gateway installieren

Bild 5: Zunächst laden wir die kostenlose LIGHTIFY App über den Apple App Store oder Google Play Store herunter und legen die Zugangsdaten fest.
Bild 5: Zunächst laden wir die kostenlose LIGHTIFY App über den Apple App Store oder Google Play Store herunter und legen die Zugangsdaten fest.
Bild 6: Dann wird aus der App heraus der QR-Code des WLAN-Gateways eingescannt, alternativ kann die Seriennummer manuell eingegeben werden.
Bild 6: Dann wird aus der App heraus der QR-Code des WLAN-Gateways eingescannt, alternativ kann die Seriennummer manuell eingegeben werden.
Bild 7: Anschließend wird das WLANGateway in eine freie Steckdose innerhalb der WLAN-Empfangsreichweite des heimischen WLAN-Routers gesteckt.
Bild 7: Anschließend wird das WLANGateway in eine freie Steckdose innerhalb der WLAN-Empfangsreichweite des heimischen WLAN-Routers gesteckt.
Bild 8: Nach dem Wechsel zu den WLANEinstellungen des Smartphones/Tablet- PCs wird dieses mit dem LIGHTIFY WLAN-Gateway verbunden.
Bild 8: Nach dem Wechsel zu den WLANEinstellungen des Smartphones/Tablet- PCs wird dieses mit dem LIGHTIFY WLAN-Gateway verbunden.
Bild 9: Unter Beachtung der Groß- und Kleinschreibung wird nun das Kennwort des WLAN-Gateways eingegeben und ...
Bild 9: Unter Beachtung der Groß- und Kleinschreibung wird nun das Kennwort des WLAN-Gateways eingegeben und ...
Bild 10: ... wieder zur LIGHTIFY App gewechselt und das WLAN-Netz des Routers ausgewählt.
Bild 10: ... wieder zur LIGHTIFY App gewechselt und das WLAN-Netz des Routers ausgewählt.
Bild 11: Das WLAN-Gateway stellt nun eine Verbindung zu Ihrem WLAN-Netz her. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern. Sobald das LIGHTIFYZeichen auf dem WLAN-Gateway dauerhaft grün leuchtet, war das Verbinden erfolgreich.
Bild 11: Das WLAN-Gateway stellt nun eine Verbindung zu Ihrem WLAN-Netz her. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern. Sobald das LIGHTIFYZeichen auf dem WLAN-Gateway dauerhaft grün leuchtet, war das Verbinden erfolgreich.
Bild 12: Schließlich werden alle gewünschten LIGHTIFY-Komponenten an ihrem Einsatzort installiert.
Bild 12: Schließlich werden alle gewünschten LIGHTIFY-Komponenten an ihrem Einsatzort installiert.
Bild 13: Alle installierten LIGHTIFYKomponenten sind jetzt einmal ausund wieder einzuschalten. Hinweis: Das WLAN-Gateway nicht ausschalten!
Bild 13: Alle installierten LIGHTIFYKomponenten sind jetzt einmal ausund wieder einzuschalten. Hinweis: Das WLAN-Gateway nicht ausschalten!
Bild 14: Die gefundenen Komponenten werden nun in der App angezeigt und mit Setzen des Hakensymbols aktiviert.
Bild 14: Die gefundenen Komponenten werden nun in der App angezeigt und mit Setzen des Hakensymbols aktiviert.
Bild 15: Die angelernten LIGHTIFY-Komponenten können nun eingestellt und geschaltet werden. Damit ist zunächst das LIGHTIFY-System eingerichtet.
Bild 15: Die angelernten LIGHTIFY-Komponenten können nun eingestellt und geschaltet werden. Damit ist zunächst das LIGHTIFY-System eingerichtet.
Ist dies erfolgt und werden alle LIGHTIFY- Komponenten vom Gateway aus sicher erreicht, was man in der App testen kann, erfolgt die Anmeldung des LIGHTIFY Gateways an die Homematic CCU2 (Bild 16 bis Bild 19).

OSRAM LIGHTIFY WLAN-Gateway an die Homematic CCU2 anlernen

Bild 16: Um das LIGHTIFY Gateway nun mit der CCU2 zu koppeln, öffnet man in der CCU „Einstellungen“ à „Systemsteuerung“ und hier den Menüpunkt „Kopplungen“ (z. B. OSRAM LIGHTIFY).
Bild 16: Um das LIGHTIFY Gateway nun mit der CCU2 zu koppeln, öffnet man in der CCU „Einstellungen“ à „Systemsteuerung“ und hier den Menüpunkt „Kopplungen“ (z. B. OSRAM LIGHTIFY).
Bild 17: Im Dialog „Kopplungen“ startet man nun die Suche nach dem LIGHTIFY Gateway. Wird dieses gefunden, erfolgt die Anzeige seiner IP-Adresse.
Bild 17: Im Dialog „Kopplungen“ startet man nun die Suche nach dem LIGHTIFY Gateway. Wird dieses gefunden, erfolgt die Anzeige seiner IP-Adresse.
Bild 18: Geht man jetzt in der WebUI in die Geräteansicht („Status und Bedienung“ à „Geräte“), erscheint das in der Homematic Umgebung gewohnte Anzeigefeld für die Bedienung. Hier kann man die LIGHTIFY-Komponente direkt bedienen.
Bild 18: Geht man jetzt in der WebUI in die Geräteansicht („Status und Bedienung“ à „Geräte“), erscheint das in der Homematic Umgebung gewohnte Anzeigefeld für die Bedienung. Hier kann man die LIGHTIFY-Komponente direkt bedienen.
Bild 19: Auch in der Geräteübersicht („Einstellungen“ > „Geräte“) findet man die angemeldeten LIGHTIFY-Komponenten und kann diese hier nach eigenen Wünschen benennen und Räumen/Gewerken zuordnen. Dann fällt die spätere Einbeziehung in Programme leichter.
Bild 19: Auch in der Geräteübersicht („Einstellungen“ > „Geräte“) findet man die angemeldeten LIGHTIFY-Komponenten und kann diese hier nach eigenen Wünschen benennen und Räumen/Gewerken zuordnen. Dann fällt die spätere Einbeziehung in Programme leichter.
Dabei sind die dort gegebenen Zusatzhinweise zur Netzwerkanbindung unbedingt zu beachten. Ist die Anmeldung erfolgreich verlaufen, erscheinen die angemeldeten LIGHTIFY-Komponenten in der CCU2-Geräteliste und können über die WebUI fernbedient werden. 
Nun sind die LIGHTIFY-Komponenten bereit für die Einbindung in eigene Programme. In Bild 20 ist ein Beispiel-Programm zu sehen, das ein Szenario für den Fernsehabend realisiert.
Bild 20: Für das Einbinden der LIGHTIFY-Komponenten erstellt man wie gewohnt ein neues CCU2-Zentralenprogramm („Programme und Verknüpfungen“ > „Programme und Zentralenverknüpfungen“ > „Neu“) und legt das Programm an. Über den Konfigurationsdialog der LIGHTIFY-Komponenten sind Dimmwerte und/ oder Farbwerte einstellbar.
Bild 20: Für das Einbinden der LIGHTIFY-Komponenten erstellt man wie gewohnt ein neues CCU2-Zentralenprogramm („Programme und Verknüpfungen“ > „Programme und Zentralenverknüpfungen“ > „Neu“) und legt das Programm an. Über den Konfigurationsdialog der LIGHTIFY-Komponenten sind Dimmwerte und/ oder Farbwerte einstellbar.
Dabei agieren ein Homematic Bewegungsmelder und ein Homematic 2fach-Wandtaster als Bedienelemente bzw. Sensor. Der Wandtaster schaltet zunächst den Fernseher sowie die Stehleuchte mit einem Dimmwert von 50 % und Weiß ein. Zusätzlich wird die Hintergrundbeleuchtung hinter dem Fernseher, die mit einem LED-Streifen realisiert ist, mit einem 60-%-Dimmwert und der Farbe Grün eingeschaltet.

Die in Bild 20 gezeigte Einstellung für die Zeitsteuerung hat eine besondere Funktion: Sollte der Fenseher sich bereits im Zustand „ein“ befinden und die CCU2 per Astrofunktion in den Zustand „Nacht“ wechseln, schaltet der Bewegungsmelder im Wohnzimmer die Szene automatisch ein. Hierzu wird in der Wenn-Bedingung eine Und-Verknüpfung zwischen Bewegungsmelder/Schaltsteckdose und Zeitmodul erstellt.
Ein weiteres Zentralenprogramm (Bild 21) sorgt schließlich für das Abschalten über den Aus-Kanal des Wandtasters.

Bild 21: Für das Abschalten der Szene per Wandtaster wird ein zweites Programm erstellt.
Bild 21: Für das Abschalten der Szene per Wandtaster wird ein zweites Programm erstellt.

Hinweis: Sollte der Menüpunkt „Kopplungen“ nicht vorhanden sein, ist ein Firmware-Update der CCU2 erforderlich. Für die Anbindung an die CCU2 darf sich nur ein LIGHTIFY Gateway im Netzwerk befinden, und es ist zu beachten, dass das LIGHTIFY Gateway im WLAN-Router mit einer festen IP-Adresse gebunden ist.

Hinweis: Das LIGHTIFY Gateway muss sich im selben Netzwerk wie die CCU2 befinden. Soll das LIGHTIFY-System später durch neue Komponenten ausgebaut werden, sind diese zunächst am LIGHTIFY Gateway anzumelden. Dieses ist dann erneut an der CCU2 anzumelden.

Hinweis: Die CCU2 fungiert gegenüber den LIGHTIFYKomponenten allein als Fernbedienung (unidirektional). Eine Rückmeldung und die Abfrage der Gerätezustände sind nicht möglich.

Weitere Infos

[1] www.elv.de/osram-lightify.html

Fachbeitrag als PDF-Download herunterladen

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 1 Version:

pdf  als PDF (6 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • HomeMatic Know-how Teil 20: OSRAM LIGHTIFY - das vernetzte Lichtsystem
Produkteweitere FachbeiträgeForen
Rabatt
Homematic Zentrale CCU2 für Smart Home / Hausautomation inkl. 12 Monate CloudMatic connect

Homematic Zentrale CCU2 für Smart Home / Hausautomation inkl. 12 Monate CloudMatic connect


UVP**
EUR 99,95
EUR 79,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
Smart Home Zentrale CCU3 inklusive AIO CREATOR NEO Lizenz (CCU-Plugin)

Smart Home Zentrale CCU3 inklusive AIO CREATOR NEO Lizenz (CCU-Plugin)


EUR 149,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
OSRAM SMART+ Mini-Funkwandtaster, weiß, kompatibel mit LIGHTIFY

OSRAM SMART+ Mini-Funkwandtaster, weiß, kompatibel mit LIGHTIFY


EUR 16,90*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
OSRAM Smart+ 8-m-Mini-LED-Lichterkette mit 5 Garden-Poles

OSRAM Smart+ 8-m-Mini-LED-Lichterkette mit 5 Garden-Poles

Energieeffizienzklasse: A-A++ (A++ bis E)


EUR 52,99*
(EUR 5,30 / Lfm)
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2

Produktdatenblatt
OSRAM SMART+ 24-W-LED-Deckenleuchte rund für Smart+-System, kompatibel mit LIGHTIFY

OSRAM SMART+ 24-W-LED-Deckenleuchte rund für Smart+-System, kompatibel mit LIGHTIFY

Energieeffizienzklasse: A-A++ (A++ bis E)


EUR 77,01*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2

Produktdatenblatt
OSRAM Mini-Funkwandtaster für SMART+-System, blau

OSRAM Mini-Funkwandtaster für SMART+-System, blau


EUR 18,62*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
OSRAM Mini-Funkwandtaster für SMART+ System, schwarz

OSRAM Mini-Funkwandtaster für SMART+ System, schwarz


EUR 17,54*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
OSRAM Mini-Funkwandtaster für SMART+-System, grau

OSRAM Mini-Funkwandtaster für SMART+-System, grau


EUR 18,99*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
OSRAM Smart+ Außensteckdose, IP44, mit Deckel und 1,5 m Anschlussleitung, kompatibel mit Amazon Alexa

OSRAM Smart+ Außensteckdose, IP44, mit Deckel und 1,5 m Anschlussleitung, kompatibel mit Amazon Alexa


Keine Lieferung in folgende Länder: Schweiz
EUR 29,95*
Lieferzeit 12 Woche(n)
OSRAM SMART+ 5-W-GU5,3-LED-Lampe, tunable white, für Smart+-System, 12 V AC

OSRAM SMART+ 5-W-GU5,3-LED-Lampe, tunable white, für Smart+-System, 12 V AC

Energieeffizienzklasse: A (A++ bis E)


EUR 27,95*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2

Produktdatenblatt
OSRAM SMART+ 4-fach Funk-Wandtaster, kompatibel mit LIGHTIFY

OSRAM SMART+ 4-fach Funk-Wandtaster, kompatibel mit LIGHTIFY


EUR 35,89*
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2
OSRAM SMART+ 1,8-m-RGB-LED-Streifen, flexibel, IP20, kompatibel mit LIGHTIFY

OSRAM SMART+ 1,8-m-RGB-LED-Streifen, flexibel, IP20, kompatibel mit LIGHTIFY

Energieeffizienzklasse: A-A++ (A++ bis E)


EUR 42,54*
(EUR 23,63 / Lfm)
sofort versandfertig Lieferzeit:1-2 Werktage2

Produktdatenblatt


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail
KATEGORIEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN