ELV-FAQs im Bereich "Energiemanagement"

ELV-FAQ zu: EM 1000 Stromsensor - Messgenauigkeit

0,00


 

Frage:

Welche Auflösung bzw. Messgenauigkeit ist gegeben?

 

Antwort:

Der Stromsensor misst geräteintern die Leistung mit einer Auflösung von kleiner 0,1 Watt. Der aus dieser Leistungsmessung resultierende Energiewert wird geräteintern akkumuliert. Zu beachten ist aber, dass ein solch geringer Energie- bzw. Leistungswert nicht direkt am Anzeigegerät angezeigt wird.
Begründung:
Die Datenübertragung (Energiedaten) zum Anzeigegerät findet alle 5 Minuten mit einer Auflösung von 1Wh statt. Somit erhält das Anzeigegerät nur dann einen neuen Energieverbrauchswert, wenn insgesamt 1Wh verbraucht wurden. Wenn beispielsweise ein Verbraucher mit einer Leistungsaufnahme von 0,1 W gemessen wird, wird nach 10 Stunden der minimale Übertragungswert von 1Wh erreicht und auch übertragen. An der Anzeigeeinheit erscheint bis dahin der Verbrauchswert 0Wh, nach 10 Stunden dann der Wert 1Wh, nach weiteren 10h der Wert 2Wh usw.
Zu beachten ist somit: Gemessene Energiewerte unterhalb 1Wh werden zwar erfasst, aber nicht im üblichen Senderaster (5Minuten) ans Anzeigegerät übertragen. Die Übertragung (und somit auch die Darstellung) findet erst dann statt, wenn sich die summierte Gesamtenergie um 1Wh geändert hat.

 

Dieses ELV-FAQ ist zu folgenden Artikeln hilfreich: